3. Liga 2023-2024 | Spieltag 26
| Sparkassen Erzgebirgsstadion | 18.Feb.2024-16:30
Erzgebirge Aue
Erzgebirge Aue
S N S U S
2 : 1
Endstand
Dynamo Dresden
Dynamo Dresden
N S N N S
Marcel Bär
36'
Tim Danhof
77'
Robin Meißner
81'
1. Halbzeit
club logo club logo
45'
2. Halbzeit
club logo club logo
90'
Tore
Tor
36'
Tor
Tim Danhof (Vorlage von: Sean Seitz)
77'
81'
Tor
Aufstellungen
Spiel-Statistik
Letzte Spiele
Direktvergleich
Ticker
Pressekonferenz
player photo
1
Martin Männel
player photo
2
Tim Danhof
player photo
23
Anthony Barylla
player photo
13
Erik Majetschak
player photo
26
Kilian Jakob
 
player photo
10
Mirnes Pepić
player photo
21
Marco Schikora
 
player photo
11
Omar-Šarif Sijarić
player photo
14
Borys Tashchy
player photo
34
Marvin Stefaniak
player photo
15
Marcel Bär
player photo
35
Kevin Broll
player photo
2
Kyu-hyun Park
player photo
23
Lars Bünning
player photo
31
Jakob Lewald
player photo
15
Claudio Kammerknecht
player photo
28
Paul Will
player photo
19
Luca Herrmann
 
player photo
27
Niklas Hauptmann
player photo
22
Tom Zimmerschied
 
 
player photo
10
Jakob Lemmer
player photo
30
Stefan Kutschke
field field
image/svg+xml
Erzgebirge Aue
Reservespieler
90'
74'
74'
Trainer
Dynamo Dresden
Reservespieler
46'
78'
61'
67'81'
Trainer
Schiedsrichter
Schiedsrichter: Timo Gerach
Vierter Offizieller: Daniel Bartnitzki
Spielerausfälle
Erzgebirge Aue
- verletzt - Knie-OP
- verletzt - Außenbandriss Sprunggelenk
- verletzt - Schlüsselbeinbruch
- verletzt - Adduktorenverletzung
Dynamo Dresden
- verletzt - Muskelbündelriss
- verletzt - Knieverletzung
- verletzt - Fußverletzung
- verletzt - Oberschenkelprobleme
- verletzt - Rückenprobleme
Bester Torschütze Aue Bester Torschütze Dynamo
#
Spieler
Tore
1
Marcel Bär
Erzgebirge Aue
13
#
Spieler
Tore
1
Stefan Kutschke
Dynamo Dresden
11 (4)
Tabelle Aue Tabelle Dynamo
#
Verein
Sp
S
U
N
PKT
7
15
6
11
51
8
14
7
12
49
9
13
10
10
49
10
12
10
11
46
11
12
10
11
46
#
Verein
Sp
S
U
N
PKT
1
18
8
7
62
2
17
10
6
61
3
17
4
12
55
4
15
10
8
55
5
13
13
6
52
Ein / Auswechslungen
Dynamo Dresden
46'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
61'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
67'
ausgewechselt
eingewechselt
ausgewechselt
eingewechselt
74'
Erzgebirge Aue
eingewechselt
74'
Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden
78'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
78'
ausgewechselt
eingewechselt
ausgewechselt
eingewechselt
83'
Erzgebirge Aue
ausgewechselt
eingewechselt
90'
+2
Erzgebirge Aue
Karten
40'
Gelbe Karte
48'
Gelbe Karte
54'
Gelbe Karte
70'
Statistiken
Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden
Am Tor vorbei 9
Schüsse auf das Tor 3
Schüsse auf das Tor 5
Am Tor vorbei 9
2 Tore 1
46 Ballbesitz 54
4 Ecken 4
16 Fouls 11
3 Abseits 4
2 Gelbe Karten 2
12 Torschüsse gesamt 14
3 Schüsse auf das Tor 5
9 Schüsse neben das Tor 9
12 Einwürfe 23
15 Freistöße 19
88 Angriffe 106
64 Gefährliche Angriffe 84
Erzgebirge Aue
N S U S N
3. Liga 2023/2024
18.Feb.2024
- 16:30
Erzgebirge Aue
2 1
Dynamo Dresden
3. Liga 2023/2024
11.Feb.2024
- 13:30
Hallescher FC
2 3
Erzgebirge Aue
3. Liga 2023/2024
03.Feb.2024
- 14:00
Erzgebirge Aue
0 0
TSV 1860 München
3. Liga 2023/2024
27.Jan.2024
- 16:30
Erzgebirge Aue
2 0
VfB Lübeck
3. Liga 2023/2024
24.Jan.2024
- 19:00
SV Sandhausen
1 0
Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden
S U N N U
3. Liga 2023/2024
18.Feb.2024
- 16:30
Erzgebirge Aue
2 1
Dynamo Dresden
3. Liga 2023/2024
10.Feb.2024
- 14:00
Dynamo Dresden
7 2
VfB Lübeck
3. Liga 2023/2024
04.Feb.2024
- 13:30
FC Ingolstadt
2 1
Dynamo Dresden
3. Liga 2023/2024
28.Jan.2024
- 19:30
Dynamo Dresden
1 2
Borussia Dortmund II
3. Liga 2023/2024
23.Jan.2024
- 19:00
Waldhof Mannheim
0 2
Dynamo Dresden
Spiele gegeneinander
3. Liga 2023/2024
24.Sep.2023
- 19:30
Dynamo Dresden
2 1
Erzgebirge Aue
3. Liga 2022-2023
04.Mrz.2023
- 14:00
Dynamo Dresden
1 0
Erzgebirge Aue
3. Liga 2022-2023
28.Aug.2022
- 14:00
Erzgebirge Aue
0 1
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2021-2022
15.Mai.2022
- 15:30
Dynamo Dresden
0 1
Erzgebirge Aue
2.Bundesliga 2021-2022
12.Dez.2021
- 13:30
Erzgebirge Aue
0 1
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2019-2020
08.Mrz.2020
- 13:30
Dynamo Dresden
2 1
Erzgebirge Aue
2.Bundesliga 2019-2020
29.Sep.2019
- 13:30
Erzgebirge Aue
4 1
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2018-2019
01.Apr.2019
- 20:30
Erzgebirge Aue
1 3
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2018-2019
19.Okt.2018
- 18:30
Dynamo Dresden
1 1
Erzgebirge Aue
Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden
Der 26. Spieltag steht an. Beim Derby gegen Dynamo Dresden (Sonntag, 16:30 Uhr) kann sich der FC Erzgebirge Aue auf die größte Kulisse seit 2019 freuen. Letztmals bis auf den letzten Platz gefüllt war das Erzgebirgsstadion im September 2019. Auch damals hieß der Gegner Dynamo Dresden. In der letzten Saison lockte das Duell dagegen "nur" 12.983 Besucher an, war damit aber dennoch das bestbesuchte Heimspiel der Veilchen. Im Schnitt spielt der FCE vor 8.505 Zuschauern, was Platz 9 in der Zuschauertabelle bedeutet.
Es ist das Spitzenspiel in der 3. Liga - aber vor allem ist es ein Derby voller Emotionen und Brisanz. Bereits jetzt steht fest: Wie schon das Hinspiel wird auch das Rückrunden-Duell nicht nur bei MagentaSport, sondern auch im MDR live zu sehen sein.
Die Veilchen wiesen zuletzt eine durchwachsene Bilanz auf: drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage waren in den letzten fünf Spielen zu verzeichnen. Beim letzten Spiel gab es für die heutigen Hausherren einen Auswärtssieg. Mit 3:2 gewann der FC Erzgebirge Aue gegen Hallescher FC.
Zwei Siege und drei Niederlagen können dem gegenüber die Dynamo's aus den letzten Spielen vorweisen. Doch diese Bilanz ist durchaus ausbaufähig. Mit 7:2 gab es am 25. Spieltag für die SG Dynamo Dresden einen Sieg gegen VfB Lübeck. Mit Blick auf die Tabelle sind die beiden Teams hier vor Startschuss doch schon einige Plätze voneinander entfernt. Aue liegt mit 38 Punkten auf Rang 8. Dresden konnte 49 Punkte sammeln und liegt damit auf dem 2. Platz.
Angesichts der guten Heimstatistik (7-2-3) dürfte der FC Erzgebirge Aue selbstbewusst antreten. Die Leistungssteigerung des Gastgebers lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo Aue einen deutlich verbesserten fünften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang elf ab. Der FC Erzgebirge Aue wartet mit einer Bilanz von insgesamt zehn Erfolgen, acht Unentschieden sowie sieben Pleiten auf. Zuletzt lief es recht ordentlich für Aue – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.
Die SG Dynamo Dresden belegt mit 49 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des Gasts ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 24 Gegentore zugelassen hat. Nach 25 Spielen verbucht Dresden 16 Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen auf der Habenseite.
Wie die Veilchen bekanntgaben, sind alle Tickets vergriffen, sodass am Sonntag rund 15.500 Zuschauer im Stadion dabei sein werden. Lediglich neben dem Gästeblock, der mit 1.800 Fans gefüllt sein wird, müssen aus Sicherheitsgründen einige Plätze frei bleiben. Letztmals restlos ausverkauft war das Erzgebirgsstadion im September 2019. Auch damals hieß der Gegner Dynamo Dresden. In der letzten Saison lockte das Duell dagegen "nur" 12.983 Besucher an, war damit aber dennoch das bestbesuchte Heimspiel der Veilchen. Im Schnitt spielt der FCE vor 8.505 Zuschauern, was Platz 9 in der Zuschauertabelle bedeutet.
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Aue nimmt Trainer Pavel Dotchev im Vergleich zum letzten Spiel eine Veränderung vor. Für Vukančić kommt Majetschak in die Startelf, Vukančić kann wegen einer Schlüsselbein-OP nicht mitwirken. Zudem fallen auch Nkansah und Rosenlöcher aus.
Auf der anderen Seite rotiert auch Dresden-Coach Markus Anfang auf einer Position, ebenfalls in der Innenverteidigung. Kraulich wird durch Bünning ersetzt. Drljača, Ehlers und Melichenko fehlen verletzungsbedingt. Neuzugang und Rückkehrer Arslan sitzt erneut der Bank.
Das Sachsenderby am 7. Spieltag entschied Dynamo für sich. Damals ebneten ein Eigentor von Vukancic sowie ein Treffer von Borkowski den Weg für Dynamo, Bär sorgte kurz vor Schluss für den 2:1-Endstand.
Ein 7:2 gegen Lübeck im Rücken, die Tabellenführung vor Augen: zusätzlich motivieren muss Markus Anfang seine Dresdner gegen Aue heute wohl nicht. Weil der zwischenzeitlich enteilte Jahn gegen Sandhausen spektakulär gepatzt hat (3:6) kann Dynamo mit einem Sieg im Erzgebirge heute punktetechnisch gleichziehen und dank des besseren Torverhältnisses Rang 1 erobern.
Allerdings ist bei den Gästen etwas Sand im Getriebe, das kann auch das wilde 7:2 gegen Lübeck zuletzt nicht überdecken, denn in den vier Partien zuvor gab es drei Niederlagen. Heute will die SGD also unbedingt an die Leistung letzte Woche anknüpfen, um wieder in einen Rhythmus zu kommen, der am Ende mit der 2. Bundesliga belohnt wird.
Direkte Aufeinandertreffen gab es natürlich bereits reichlich, der letzte Sieg von Aue gelang jedoch in der Saison 2021/2022 in der 2. Bundesliga, als man am Ende zusammen abstieg. Die drei Duelle danach in dieser Spielklasse gewann allesamt Dresden, zwei 1:0-Siegen folgte im Hinspiel ein 2:1. Einem Eigentor von Vukančić und einem Treffer von Borkowski konnte Bär erst in der Nachspielzeit etwas entgegensetzen, zudem flog Berger mit Gelb-Rot vom Platz. Ähnlich turbulent darf die Partie natürlich auch heute werden.
Markus Anfang: "Wir sind konzentriert auf das, was wir beeinflussen können. Im Derby werden viele Emotionen von außen reingetragen, du musst einfach bei dir bleiben. Wir wissen, dass Aue eine top Mannschaft hat, sie haben Ambitionen. Es erwartet uns eine Mannschaft, die meiner Meinung nach genauso um den Aufstieg spielt."
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Timo Gerach den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
1'
Spielbeginn
1'
Über links wird es gleich schnell, Jakob gibt den Ball flach in die Mitte. Dort klärt Bünning vor dem einschussbereiten Bär.
3'
Auf der anderen Seite kommt Zimmerschmied rechts hinter die Kette, die Hereingabe kann jedoch von Barylla geblockt werden. Im Anschluss ist dann Majetschak zur Stelle.
5'
Auf dem rechten Halbfeld bringt Stefaniak einen Freistoß mit viel Schnitt in den Fünfmeterraum. Dort kann Kutschke, der hinten aushilft, klären.
6'
Jakob flankt von links und findet zum ersten Mal Bär, der erste Kontakt des Stürmers stimmt im Sechzehner aber nicht. Da war mehr drin.
7'
Die Gastgeber kommen gut rein in dieses Spiel, zeigen sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte.
10'
Über rechts geht Sijarić zur Grundlinie, holt einen Eckball gegen Will heraus. Diesen bringt Jakob herein, direkt auf den Kopf von Kammerknecht, der ohne Probleme abwehrt.
12'
Das Spiel ist intensiv, die Zweikämpfe werden, wie erwartet, robust geführt. Bisher gehen uns dadurch noch die Chancen ab, diese kommen hoffentlich zeitnah noch dazu.
14'
Im Mittelfeld hat Herrmann viel Platz und marschiert, spielt danach rechts Lemmer an. Dessen flache Hereingabe in den Strafraum ist jedoch zu schwach, Männel nimmt sie locker auf.
15'
Von rechts zieht Danhof in die Mitte und spielt dann einen klugen Steckpass rechts in den Sechzehner zu Bär. Aus spitzem Winkel bleibt der Stürmer am herausstürmenden Broll hängen, zudem geht die Fahne hoch. Das ist jedoch eine Fehlentscheidung, ein eventueller Treffer hätte zählen müssen.
16'
Danhof leistet sich rechts im Aufbau einen Ballverlust gegen Zimmerschied, der Konter der Gäste läuft. Letztlich springt aber kein gefährlicher Abschluss heraus, weil einfach kein Spieler abdrückt. Aus so einer Situation kann man durchaus mehr machen.
18'
Der Dynamo ist nun besser drin, Park flankt von links an den Fünfmeterraum. Dort steigt Kutschke hoch, scheitert mit seinem Kopfball jedoch an einer tollen Fußabwehr von Männel. Auch hier geht aber, fälschlicherweise, die Fahne hoch.
21'
Über links kommt Dresden nach vorne, Park stößt bis zur Grundlinie vor. Mit seiner Flanke findet er in der Mitte Kutschke, dessen Kopfball aus sieben Metern geht jedoch klar rechts neben das Tor, in Rücklage konnte der Angreifer da kaum mehr draus machen.
22'
In der eigenen Hälfte vertändelt Pepić einen Ball gegen Lemmer, dersofort in der Mitte Kutschke sucht. Die Flanke ist jedoch viel zu hoch, Gefahr entsteht so nicht.
23'
Auf der anderen Seite vernascht rechts Sijarić Will und kann so in den Sechzehner ziehen. Dort wird er aber noch von Bünning abgegrätscht. Die anschließende Ecke bringt keinen Ertrag.
25'
Bär hat rechts etwas Zeit und flankt dann mit links in den Fünfmeterraum. Dort ist Tashchy eingelaufen, kann das Leder unter Bedrängnis aber nicht gefährlich Richtung Tor köpfen.
27'
Es ist durchaus Nervosität zu spüren auf dem Feld, beide Teams leisten sich immer wieder einfache Fehler im Aufbauspiel. Allerdings fehlt es im letzten Drittel dann noch an der Konsequenz, um wirklich Torchancen herauszuspielen.
28'
Nach einem Pass von Hauptmann lässt Lemmer rechts mal zwei Gegenspieler stehen, dann kommt jedoch Majetschak dazu und klaut ihm den Ball. Im Angriffsspiel bleibt es hüben wie drüben Stückwerk.
31'
Stefaniak bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, dieser ist jedoch Beute von Broll. Danach fliegen Flummis auf das Feld, es wird gegen den Investoreneinstieg bei der DFL protestiert. Das Spiel ist unterbrochen.
35'
Ordner sammeln die Wurfgeschosse auf, das nimmt etwas Zeit in Anspruch. Nach knapp vier Minuten geht es dann weiter, die Zeit wird selbstverständlich nachgespielt.
Marcel Bär
Tor 1:0 36'
Marcel Bär
Vorlage von: Kilian Jakob
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Marcel Bär Mit der ersten dicken Chance gehen die Gastgeber in Führung. Über links tankt sich Jakob bis zur Grundlinie durch, das macht er stark. Anschließend spielt er flach an den zweiten Pfosten, wo Bär das Spielgerät kurz kontrolliert und dann aus fünf Metern unter das Tordach zimmert. Broll ist ohne Chance.
38'
Wie reagiert nun Dresden auf diesen Rückstand direkt nach der Unterbrechung? Bisher kommen sie einfach nicht wirklich in den Strafraum.
39'
Mit einer Riesenchance durch Kutschke! Am zweiten Pfosten lauert der Stürmer und drückt seinen Kopfball gegen die Laufrichtung von Männel. Der Keeper ist geschlagen, Barylla dafür hellwach und klärt auf der Linie.
40' Gelbe Karte
Lars Bünning
Lars Bünning
40'
Bünning trifft Sijaric im Gesicht und sieht seine fünfte Gelbe Karte - damit fehlt der Verteidiger nächste Woche beim Kracher gegen Essen.
42'
Das Spiel ist zwar weiter fehlerbehaftet, doch dafür mit wesentlich mehr Tempo. Beide Teams spielen nach vorne, bisher macht es Aue besser als die Gäste.
43'
Nach einem Ballgewinn wird rechts Tashchy geschickt, er will wiederum zum durchstartenden Sijarić weiterpassen. Allerdings gerät der Pass zu lange, Broll kann aus seinem Kasten kommen und das Leder aufnehmen.
45'
Männel rettet für Aue! Hauptmann bringt den Freistoß von links in die Mitte, dort setzt sich Kutsche durch und kann so links an das Fünfmeterraumeck köpfen. Will hat dort niemand auf der Rechnung, weshalb er aus wenigen Metern auf das Tor köpfen darf, jedoch nicht genug Druck hinter seinen Versuch bringt. Der Auer Keeper ist deshalb zur Stelle und klärt mit einer guten Fußabwehr.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45' +4'
Ende 1. Halbzeit
45' +4'
Halbzeitfazit: Dann ist Pause, Aue führt im Sachsenderby mit 1:0. Es ist eine insgesamt ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber zunächst etwas besser reingefunden haben und mit der ersten Chance auch in Führung gingen. Danach hatte der Dynamo jedoch durchaus die Möglichkeiten für einen Ausgleich. Dennoch ist es noch zu wenig von den Gästen, die sich zu viele leichte Abspielfehler leisten und so meist nicht bis in den Strafraum vordringen können. Auf uns wartet im zweiten Durchgang eine spannende Partie, denn die SGD wird sicherlich nach vorne drängen wollen, eigentlich müssen.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
46' Spielerwechsel
Rein:Ahmet Arslan
Raus:Luca Herrmann
Ahmet Arslan
47'
Kurios: Eine Hereingabe von Zimmerschied von links segelt an allen vorbei, eigentlich scheint die Kugel ins Aus zu rollen. Allerdings springt diese gegen die Eckfahne und bleibt im Spiel, damit hatte keiner gerechnet.
48' Gelbe Karte
Jakob Lewald
Jakob Lewald
48'
Links im Mittelfeld legt sich Tashchy den Ball an Lewald vorbei, wird dann von diesem jedoch so arg gehalten, dass sogar sein Trikot reißt. Dafür wird der Dresdner verwarnt.
50'
Aus der zweiten Reihe sucht Kammerknecht den Abschluss, der flache Versuch ist jedoch kein Problem für Männel. Dennoch, es ist Tempo drin im Start dieses zweiten Durchgangs.
53'
Kammerknecht legt rechts ab zu Lemmer, der flach an den Strafraum gibt. Dort ist Hauptmann in einer eigentlich guten Abschlussposition, bekommt das Leder jedoch nicht kontrolliert. So kann die Auer Defensive klären.
Omar-Šarif Sijarić
Gelbe Karte 54'
Omar-Šarif Sijarić
54'
Sijarić zieht durch das Mittelfeld, legt sich am gegnerischen Strafraum das Leder jedoch zu weit vor. So tritt er Bünning auf den Fuß, der dieses zuvor weggespitzelt hatte. Das ist eine klare Gelbe Karte.
55'
Von links zieht Zimmerschied in die Mitte und lässt dabei zwei Gegenspieler stehen. Mit seinem Schuss aus 20 Metern hat Männel leichte Probleme, kann dann jedoch im Nachfassen das Leder unter sich begraben.
57'
Bei einem schnellen Angriff schickt Pepić Sijarić links in den Sechzehner. Dort geht dieser zunächst am ersten Gegenspieler vorbei, dann ist jedoch Broll zur Stelle und kann ihm das Leder wegschnappen.
59'
Aus dem rechten Halbfeld bringt Arslan einen Freistoß gefährlich in die Mitte. Dort steht Kutschke gut, doch Tashchy ist vor ihm am Ball und kann klären. Das war wichtig vom Offensivakteur.
61' Spielerwechsel
Rein:Lucas Cueto
Raus:Jakob Lemmer
Lucas Cueto
61'
Nach einem guten Seitenwechsel von Bär spielt Danhof mit Sijarić einen Doppelpass. Der Abschluss des Rechtsverteidigers rechts im Strafraum kann dann jedoch geblockt werden.
63'
Aue ist das bessere Team. Bär schickt den durchstartenden Danhof rechts im Strafraum an die Grundlinie. Der Rechtsverteidiger gibt die Kugel scharf flach ins Zentrum, dort ist jedoch niemand, der das Spielgerät einschieben könnte.
64'
Die Gastgeber führen einen Freistoß in halbrechter Position kurz aus, Danhof flankt dann scharf an den zweiten Pfosten. Dort kommt Bär nicht richtig hinter das Leder und kann dieses deshalb nicht Richtung Kasten bugsieren.
65'
Pfosten! Jetzt gibt es mal wieder eine Chance auf der anderen Seite. Park und Zimmerschied spielen links am Sechzehner einen Doppelpass, der Linksverteidiger nagelt das Leder anschließend aus elf Metern und spitzem Winkel an den Pfosten. Männel war mit seiner Fußabwehr nicht rangekommen.
67' Spielerwechsel
Rein:Robin Meißner
Raus:Stefan Kutschke
Robin Meißner
69'
Stefaniak spielt rechts Bär frei, der in Richtung des gegnerischen Strafraums marschieren kann. Allerdings wird der Stürmer noch von Lewald eingeholt, der ihm auch das Spielgerät abluchsen kann.
Tim Danhof
Gelbe Karte 70'
Tim Danhof
70'
Danhof regt sich sehr über eine Entscheidung des Schiedsrichters auf und wird deshalb verwarnt. Der Rechtsverteidiger nimmt sich auch danach nicht zurück, muss aufpassen, sein Team hier nicht unnötig zu schwächen.
72'
Mit einem schönen Pass findet Arslan rechts im Sechzehner Meißner. Der hat zunächst Probleme mit der Ballkontrolle, bringt das Leder dennoch noch in die Mitte. Dort ist aber kein Mitspieler zur Stelle, immerhin gibt es Ecke, die aber keine Gefahr bringt.
Steffen Meuer
Spielerwechsel 74'
Rein:Steffen Meuer
Raus:Marcel Bär
Sean Seitz
Spielerwechsel 74'
Rein:Sean Seitz
Raus:Omar-Šarif Sijarić
76'
Der Druck der SGD nimmt zu, sie drücken Aue immer weiter hinten rein. Allerdings klappen die Zuspiele am und im Sechzehner weiter nicht, es ist einfach zu ungenau.
Tim Danhof
Tor 2:0 77'
Tim Danhof
Vorlage von: Sean Seitz
Tooor für Erzgebirge Aue, 2:0 durch Tim Danhof Ist das schon die Vorentscheidung? Eine eigene Ecke fliegt Dresden um die Ohren, Seitz hat links viel Platz. Mit einem guten Querpass findet er zentral am Sechzehner Danhof, der alleine vor Broll cool bleibt und aus zwölf Metern links unten einschießt. Der Keeper der Gäste ist ohne Chance.
78' Spielerwechsel
Rein:Dennis Borkowski
Raus:Tom Zimmerschied
Dennis Borkowski
78' Spielerwechsel
Rein:Tom Berger
Raus:Lars Bünning
Tom Berger
81' 2:1 Tor
Robin Meißner
Vorlage von: Lucas Cueto
Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Robin Meißner Das Spiel ist wieder offen. Im Nachgang an einen Freistoß und Chaos am Aue-Sechzehner verlängert Cueto einen Ball mit der Hacke aus zentraler Position an den Strafraum. Dort setzt sich Meißner körperlich gegen Majetschak durch und schweißt das Leder volley ein, Männel ist ohne Chance.
Robin Meißner
83'
Aue sah schon wie der sichere Sieger aus, jetzt ist auf einmal für Dresden doch alles wieder drin. Uns steht eine spannende Schlussphase im Derby bevor.
Joshua Schwirten
Spielerwechsel 83'
Rein:Joshua Schwirten
Raus:Borys Tashchy
86'
Die Gäste werfen jetzt langsam alles nach vorne, das ist klar. Borkowski setzt sich über links durch, Schikora kann seine Hereingabe jedoch zur Ecke klären. Arslan bringt diese herein, doch Majetschak kann klären. Aue haut den Ball jetzt nur noch hintenraus.
87'
Aus 25 Metern halblinker Position versucht sich Arslan an einem Kunstschuss, die Kugel geht nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei. Männel wäre aber wohl auch da gewesen, zieht sogar die Hände weg.
88'
Dresden ist jetzt voll da. Cueto bekommt links einen Ball, zieht nach innen und lässt Danhof stehen. Sein anschließender Schuss aus 20 Metern fliegt jedoch am Kasten vorbei, da fehlt die Präzision, um Männel ins Schwitzen zu bringen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90'
Es geht ein Raunen durch das Stadion, fünf Minuten werden nachgespielt. Das ist dann doch etwas viel, eine Menge Unterbrechungen gab es nicht.
90' +1'
Mit einem langen Ball wird Meißner links im Sechzehner gefunden, Barylla kämpft sich jedoch in den Zweikampf und kann die Kugel so letztlich abschirmen. Männel nimmt das Spielgerät auf. Die Auer lassen sich jetzt viel Zeit.
Ramzi Ferjani
Spielerwechsel 90' +2'
Rein:Ramzi Ferjani
Raus:Marvin Stefaniak
90' +3'
Dresden spielt jetzt nur noch lange Bälle, ein solcher findet Cueto links im Sechzehner. Er wird jedoch von Danhof geblockt. Rettet Aue das Spiel über die Zeit?
90' +5'
Spielende
90' +5'
Fazit: Dann ist Schluss, Aue gewinnt das Sachsenderby mit 2:1 gegen Dresden. Die Gastgeber waren das insgesamt griffigere Team, haben sich den Sieg damit verdient. Der Dynamo hingegen enttäuschte doch sehr, konnte erst in den letzten Minuten wirklichen Druck entwickeln, lag da aber bereits mit zwei Treffern zurück. Das war zu wenig für ein solches Derby. Durch den Dreier ist Aue zurück im Aufstiegsrennen, trifft am nächsten Wochenende auf Spitzenreiter Regensburg. Dresden hingegen muss den Blick nach unten richten, ist nur noch zwei Zähler vor Ulm und trifft im Spitzenspiel demnächst auf Essen. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Sonntag noch.
Pressekonferenz vor dem Spiel
Pressekonferenz nach dem Spiel
Stimmen zum Spiel
P