Fritz-Walter-Stadion

Fritz-Walter-Stadion
Stadt
67663 Kaiserslautern
Vereine
Adresse
Fritz-Walter-Straße 1
Kapazität
49.850
Baujahr
1920
Spielbelag
Rasen
Webseite
Ehemalige Namen
Betzenbergstadion (1920–1985)
Beschreibung
Ergebnisse
kommende Spiele
Anreise
Galerie
Das Fritz-Walter-Stadion, ehemals Betzenbergstadion und auch Betzenberg oder Betze genannt, ist ein Fußballstadion in der rheinland-pfälzischen Stadt Kaiserslautern. Es ist die Wettkampfstätte des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern.

Es war während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Austragungsort von fünf Spielen. Seinen heutigen Namen erhielt das Stadion am 2. November 1985 anlässlich des 65. Geburtstags von Fritz Walter, Kapitän der FCK-Meistermannschaften von 1951 und 1953 und erster Ehrenspielführer der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Zuvor wurde es schlicht Betzenbergstadion oder Stadion auf dem Betzenberg genannt. Daher wird das Stadion umgangssprachlich auch als Betze bezeichnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg trug das Stadion für kurze Zeit den Namen Stade Monsabert, benannt nach dem Befehlshaber der französischen Besatzungsstreitkräfte, General Joseph de Goislard de Monsabert.

Der Eigentümer des zuvor vereinseigenen Stadions ist seit 2003 die Fritz-Walter-Stadion Kaiserslautern GmbH, die zu 100 Prozent der Stadt gehört.

Geschichte
An der Stelle, auf der das heutige Fritz-Walter-Stadion steht, wurde 1920 der Sportplatz Betzenberg, benannt nach dem gleichnamigen Standort, eröffnet.
Es handelte sich um einen Sandplatz, an dessen Südseite Zuschauerränge und eine kleine Holztribüne errichtet worden waren.
1926 wurde der Sandplatz durch einen Rasenplatz ersetzt.Der Betzenberg besaß spätestens ab 1931 eine arbeitsmarktpolitische und ökonomische Bedeutung, da er als Folge der Massenarbeitslosigkeit Teil der Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen des „Freiwilligen Arbeitsdienstes“ war.
Diese Maßnahmen waren Bestandteil einer Notverordnung von 1931, die die Mitglieder von Turn- und Sportvereinen für eine geringe Entlohnung als Arbeiter für den Verein einsetzen ließ.

Unter anderem wurde das Stadionoval erneuert und erweitert sowie die Tribüne, die Zuschauerterrasse, das Hockeyfeld und das Kassenhaus.
Dafür wurden bis zu 140 arbeitslose Kaiserslauterer eingesetzt, die hauptsächlich aus Mitgliedern des 1. FCK bestanden.

Begründet wurden diese Maßnahmen damit, dass die Sportplatzanlage der Ertüchtigung der Jugend und der Durchführung des Wehrsportes zugutekam.
Des Weiteren wollte man die Arbeitsnot durch die Eingliederung in den Arbeitsprozess lindern.

Mit der Errichtung von zwei Stehrängen und einer Tribüne im Norden wurde die Kapazität auf 18.000 Zuschauer erweitert.

Die Beteiligung der Bevölkerung machte man sich außerdem zu Nutzen, indem man sie in Kunst- und Bildungsangeboten unterwies.
Diese bestanden aus der „geistigen Betreuung“ der Arbeitswilligen, die Vorträge über Zwecke und Ziele des Arbeitsdienstes, Hygiene und Zahnpflege und eine geschichtliche Unterrichtung über die Gestaltung und Kämpfe der deutschen Nation seit 1800 bekamen. Diese Arbeitsmarktpolitik wurde auch in anderen Städten Deutschlands eingeführt.

Geleitet wurden diese Arbeiten jeweils von dem Stadtverband für Leibesübungen.

Blöcke und Plätze
Fritz-Walter-Stadion-Sitzplan
DFB Pokal 2023-2024
25.Apr.2024
- 20:00
1.FC Kaiserslautern
- -
Bayer Leverkusen
Mit dem Bus
Die Park & Ride Busse können in Verbindung mit einer gültigen Eintrittskarte kostenlos genutzt werden. Folgen Sie den Wegweisern zu einem der P+R Plätze. Von dort bringen Sie die P+R Busse bereits zwei Stunden vor Spielbeginn im 5-10 Minuten-Takt kostenlos zum Fritz-Walter-Stadion.

Es werden die Routen KL-Ost (Parkplatz Schweinsdell) sowie KL-Einsiedlerhof (nur nach vorheriger Ankündigung über die Vereinsmedien) und Universität angeboten.

P+R Platz KL-Ost–Schweinsdell
Anfahrt aus Richtung:
Mannheim/Ludwigshafen – A6 Ausfahrt KL-Ost
Mainz – A63 Ausfahrt Sembach
Bad Dürkheim/Neustadt W. B37

Abfahrtshaltestellen am Stadion NACH dem Spiel:
Kantstraße, vor der Agip-Tankstelle

P+R Platz KL-Einsiedlerhof
ACHTUNG: Route wird nur nach vorheriger Ankündigung über die Vereinsmedien bedient!

Anfahrt aus Richtung:
Saarbrücken/Trier – A6 Ausfahrt KL-Einsiedlerhof

Abfahrsthaltestellen am Stadion NACH dem Spiel:
Bremer Straße, in Richtung Waldschlößchen

P+R Universität
Anfahrt aus Richtung:Annweiler/Landau – L503

Abfahrtshaltestellen am Stadion NACH dem Spiel:
Parkplatz Bremerstraße/Dunkeltälchen

ACHTUNG: Geänderte Route – Die Haupteinstiegsstelle befindet sich seit der Saison 2021/22 an der Sporthalle der TU Kaiserslautern (Paul-Ehrlich-Straße 28, 67669 Kaiserslautern).

Hinweise
Zu beachten: Die letzten Busse von den P+R-Parkplätzen in Richtung Fritz-Walter-Stadion starten zum Anpfiff des jeweiligen Spiels. Wer also kurzfristig den P+R-Parkplatz erreicht, hat dennoch die Möglichkeit, mit den P+R-Bussen das Spiel zu erreichen.

Bus und Bahn
Anfahrt mit dem Linienbus
Stadionbesucher, die in der Stadtmitte wohnen oder parken, können mit der Linie 102 ab der Haltestelle Rathaus A zum Stadion fahren. Hier werden zu den Spitzenzeiten Verstärkerbusse eingesetzt. Die Rückfahrt ist nach dem Spiel ab Hauptbahnhof möglich.Haltestellen in Stadionnähe, die im Wechsel alle halbe Stunde angefahren werden: Lasallestraße, Kantstraße, Hegelstraße. Die Bushaltestellen sind nur wenige Meter vom Stadion entfernt.

Fahrplaninformationen und Tarifauskünfte erhalten Sie beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) http://www.vrn.de

Eine komplette Übersicht über das Tarifgebiet des VRN gibt es hier.

Anfahrt mit dem Fanbus
Für die Fanbusse des FCK, sowie für auswärtige Fanbusse haben wir eigene Parkplätze in Stadionnähe.

Für die Fanbusse des FCK steht der Parkplatz in der Bremerstraße zur Verfügung.
Vom Parkplatz Bremerstraße führt eine Treppe direkt zum Stadion.
Anfahrt: A 63 Ausfahrt Kaiserslautern Centrum, A 6, Mannheim / auf B40 Eselsfürth / bei Benzinoring links auf Hilgardring abbiegen /geradeaus auf Barbarossaring / An Ampel rechts abbiegen auf die Barbarossastraße / an der 2. Ampel links auf Eisenbahnstraße / im Kreisverkehr die 2. Ausfahrt / nach ca. 1 Minute links auf Parkplatz Bremerstraße einbiegen.

Die Fanbusse gegnerischer Fans haben die Möglichkeit auf dem Messeplatz zu parken.
Anfahrt : A 63 Ausfahrt Kaiserslautern Centrum, A 6, Mannheim / auf B40 Eselsfürth / bei Benzinoring links auf Hilgardring abbiegen /geradeaus auf Barbarossaring / links abbiegen auf Messeplatz.

Anfahrt mit der Bahn
Der Hauptbahnhof in Kaiserslautern liegt in unmittelbarer Nähe zum Fritz Walter Stadion. Der Fußmarsch dauert rund fünf Minuten.

Mit dem FCK-Kombi-Ticket gelten an den Spieltagen für Besucher aus dem VRN-Gebiet alle Eintrittskarten zu den Punktspielen der Fußball Bundesliga und zu den Pokalspielen des FCK im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern zugleich als Fahrschein (Kombi-Ticket). Das Kombi-Ticket berechtigt zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen, Stadtbahnen sowie den Nahverkehrszügen und S-Bahnen im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar.

Besucher aus dem Bereich zwischen Zweibrücken und Tauberbischofsheim bzw. Alzey und Wissembourg können mit ihrer Eintrittskarte am Tage des Spiels aus dem gesamten Verbundgebiet des VRN mit dem ÖPNV sicher und umweltfreundlich anreisen. In das Kombi-Ticket integriert ist auch der P+R-Verkehr der Stadtwerke Kaiserslautern Verkehrs AG (SWK).

Eine komplette Übersicht über das Tarifgebiet des VRN gibt es hier.

VRN-Service

Weitere Informationen, Fahrpläne sowie eine detaillierte Fahrplanauskunft erhalten Sie unter der Servicenummer des VRN 0621/1077077, unter www.vrn.de oder in der myVRN-App, die App für individuelle Mobilität mit Ticketkauf-Funktion.

Mit dem PKW
Nutzen Sie das P+R Angebot.
Falls Sie mit dem Auto nach Kaiserslautern kommen, bitten wir Sie unsere P+R Parkplätze anzufahren, um ein größeres Verkehrsaufkommen zu vermeiden. Die P+R Busse können kostenlos genutzt werden. Im 5-10 Minuten Takt fahren die Busse 2 Stunden vor und bis 1,5 Stunden nach dem Spiel.Da das Fritz-Walter-Stadion im Wohngebiet Betzenberg liegt, gibt es im Umfeld des Stadions keine öffentlichen Parkplätze.

Anfahrtsbeschreibung A 6 / A63
Auf der A6 Abfahrt Kaiserslautern-Centrum, Mannheim; Auf A 63 bei Dreieck Kaiserslautern Richtung Mannheim/Kaisersl.-Centrum/A6 abfahren /auf B40 Richtung Eselsfürth / geradeaus auf Mainzer Straße /bei Hertelsbrunnenring links abbiegen auf L04 / geradeaus auf Barbarossastraße / links abbiegen in die Kantstraße / rechts abbiegen in Fritz Walter Straße, Parkplätze ausgeschildert

Aus Süden
A 62 Richtung Weselberg, Landstuhl / bei Autobahnkreuz Landstuhl West auf A6 Richtung Mannheim, Landstuhl-Ost, Kaiserslautern / weiter wie oben

Aus Westen/Osten
A6 entweder Richtung Mannheim, Landstuhl-Ost, Kaiserslautern (Westen) oder A6 Richtung Saarbrücken, Kaiserslautern (Osten) / weiter wie oben.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P