2.Liga 2019-2020 | Spieltag 2
| BBBank Wildpark | 03.Aug.2019 13:00
Karlsruher SC
Karlsruher SC
S
4 : 2
Endstand
Dynamo Dresden
Dynamo Dresden
N S N S N
Philipp Hofmann
45'+1'
Dzenis Burnic
60'
Philipp Hofmann
67'
Manuel Stiefler
80'
Sascha Horvath
45'
Moussa Kone
90'
1. Halbzeit
club logo club logo
45'
2. Halbzeit
club logo club logo
90'
Tore
45'
45'
+1
60'
67'
Tor
80'
90'
Tor
Aufstellungen
Spiel-Statistik
Letzte Spiele
Direktvergleich
Ticker
Pressekonferenz
1
Benjamin Uphoff
21
Marco Thiede
3
Daniel Gordon
5
David Pisot
6
Damian Roßbach
 
10
Marvin Wanitzek
4
Lukas Fröde
 
27
Lukas Grozurek
 
 
7
Marc Lorenz
 
33
Philipp Hofmann
9
Marvin Pourie
 
1
Kevin Broll
18
Jannik Müller
39
Kevin Ehlers
2
Linus Wahlqvist
22
Patrick Möschl
5
Dzenis Burnic
4
Jannis Nikolaou
20
Patrick Ebert
 
30
Matthäus Taferner
29
Sascha Horvath
 
28
Baris Atik
image/svg+xml
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
Reservespieler
77'
64'
72'90'
21
T
Trainer
Schiedsrichter:
Frank Willenborg
Fehlende Spieler
Ein / Auswechslungen
Dynamo Dresden
64'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
72'
ausgewechselt
eingewechselt
ausgewechselt
eingewechselt
77'
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
77'
ausgewechselt
eingewechselt
ausgewechselt
eingewechselt
78'
Karlsruher SC
ausgewechselt
eingewechselt
87'
Karlsruher SC
Karten
43'
Gelbe Karte
48'
Gelbe Karte
55'
Gelbe Karte
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
Schüsse neben das Tor 13
Schüsse aufs Tor 13
Schüsse aufs Tor 15
Schüsse neben das Tor 15
4 Tore 2
13 Torschüsse 15
29 Ballbesitz 71
4 Ecken 6
9 Fouls 14
3 Abseits 4
0 Gelbe Karten 3
Karlsruher SC
U N U N S
2.Liga 2019-2020
03.Aug.2019
- 13:00
Karlsruher SC
4 2
Dynamo Dresden
2.Liga 2019-2020
28.Jul.2019
- 15:30
SV Wehen Wiesbaden
1 2
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
N N S S N
2.Liga 2019-2020
03.Aug.2019
- 13:00
Karlsruher SC
4 2
Dynamo Dresden
2.Liga 2019-2020
27.Jul.2019
- 13:00
Dynamo Dresden
0 1
1. FC Nürnberg
2.Liga 2018-2019
19.Mai.2019
- 15:30
Dynamo Dresden
3 1
SC Paderborn
2.Liga 2018-2019
12.Mai.2019
- 15:30
Holstein Kiel
3 0
Dynamo Dresden
2.Liga 2018-2019
03.Mai.2019
- 18:30
Dynamo Dresden
2 1
FC St. Pauli
Spiele gegeneinander
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
1'
Spielbeginn 19 Mal trafen beide Klubs bisher auf Pflichtspielebene aufeinander, neun Siege gehen dabei auf das Konto der Süddeutschen. Hinzu kommen je fünf Unentschieden und fünf Pleiten. Ein gutes Omen also? Nicht unbedingt, schließlich wartet der KSC nun seit 2013 auf einen Erfolg über Dynamo. In den letzten drei Partien sprangen auswärts zwei Remis (2:2; 0:0) und zuhause eine Niederlage (3:4) heraus.
15'
Dresden hat derzeit 78% Ballbesitz - eine Wahnsinnsquote! Noch springt allerdings sehr wenig aus dieser optischen Überlegenheit heraus. So bleibt auch Taferner mit seinem Schuss aus zentralen 18 Metern hängen.
Annulliertes Tor 23'
Kein Tor! Gordon reißt im Mittelfeld seinen Gegenspieler um und leitet damit den Angriff an. Über Fröde, Lorenz und Wanitzek gelangt das Leder letztlich rechts in den Sechzehnmeterraum bei Grozurek, der bei seinem Startelfdebüt aus 13 Metern unten links einschiebt. Schiedsrichter Willenborg schaut sich die Nummer nochmal in der Review Area an und entscheidet zu Recht darauf, keinen Treffer zu geben.
27'
Die SGD! Taferner wuselt sich nach Kopfballabwehr der Blau-Weißen halbrechts vor der Box durch und versucht es mit dem Schlenzer aufs lange Eck - ein gutes Stück links vorbei.
32'
Nach einer gar nicht so ungefährlichen Ecke der Karlsruher geht es bei den Gelb-Schwarzen beim Konter schnell. Taferner legt in der Mitte der gegnerischen Hälfte per Hacke zu Atik ab, der findet mit seiner Seitenverlagerung links Möschl. Der 26-Jährige zieht nach innen, platziert seine Flanke auf den zweiten Pfosten aber im Toraus.
39'
Schicker Abschluss! Ebert leitet einen hohen Pass auf seine rechte Außenbahn auf Höhe des Strafraumecks direkt flach zu Atik weiter. Der 24-Jährige visiert mit seiner Direktabnahme aus halbrechten 18 Metern das linke untere Eck an, verfehlt es aber um 200 Zentimeter.
43' Gelbe Karte
Jannik Müller
Gelbe Karte für Jannik Müller (Dynamo Dresden) Müller rasiert links an der Mittellinie Gordon ordentlich und sieht den ersten gelben Karton.
Jannik Müller
45'
Patrick Möschl
Möschl vergibt die erste Großchance! Ebert kombiniert sich prima mithilfe von Atik per Doppelpass über rechts in den Sechzehner. Mit viel Übersicht legt er quer zu seinem Mitspieler, der aus linken acht Metern und spitzem Winkel zum Rechtsschuss ansetzt. Den wemmst er allerdings drüber - kann auch mal ein Tor werden.
Patrick Möschl
45' 0:1 Tor
Sascha Horvath
Vorlage von: Matthäus Taferner
Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Sascha Horvath Horvath erzielt per Sonntagsschuss das 1:0! Ein Einwurf landet am linken Strafraumeck bei Taferner, der kurz zum Torschützen ablegt. Dessen perfekter Schlenzer aus ähnlicher Position schlägt oben rechten wunderschön im Knick ein. Uphoff ist komplett machtlos.
Philipp Hofmann
Tor 1:1 45' +1'
Philipp Hofmann
Vorlage von: Marvin Wanitzek
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Philipp Hofmann Wie gewonnen, so zerronnen! Und natürlich eine Standardsituation! Wanitzek tritt deinen Eckball hoch und weit an die Fünfmeterraumkante, wo sich Hofmann halblinks gegen einen Gegenspieler durchsetzt. Sein Kopfball aus kurzer Distanz landet halbhoch links im Netz, Broll kann nur hinterherschauen.
45' +2'
Halbzeit
48' Gelbe Karte
Patrick Ebert
Gelbe Karte für Patrick Ebert (Dynamo Dresden) Jetzt holt sich Ebert die Gelbe Karte ab. Er kommt gegen Lorenz etwas zu spät.
51'
Lorenz wird auf dem linken Flügel in die Tiefe geschickt und sucht mit seiner Flanke im Zentrum Pourie. Der Angreifer geht im Duell mit Wahlqvist zu Boden, sofort wird der Aufschrei nach einem Elfmeter laut. Willenborg lässt aber laufen und bestätigt diese Entscheidung nach kurzer Rücksprache mit dem VAR. Richtig gesehen.
52'
Schicke Chance für den KSC! Hofmann gibt aus dem linken Halbfeld halbhoch in den rechten Strafraumkorridor zu Grozurek. Nach kurzer Ballannahme schließt er direkt ab, verfehlt das lange Eck aber aus 13 Metern knapp.
55' Gelbe Karte
Dzenis Burnic
Gelbe Karte für Dženis Burnić (Dynamo Dresden) Burnić unterbindet einen Konter rechts in der eigenen Hälfte taktisch. Gelb.
Dzenis Burnic
Dzenis Burnic
Eigentor 2:1 60'
Dzenis Burnic
Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Dženis Burnić (Eigentor) Ganz, ganz unglücklich bringt Burnić Karlsruhe in Front! Los geht die Szene mit einem furchtbaren Abschlag von Schlussmann Broll direkt in die Füße von Hofmann. Der Stürmer legt kurz nach hinten zu Wanitzek, der ihn aus dem linken Halbraum an die Grundlinie schickt. Seine Hereingabe lenkt Burnić unabsichtlich am verdutzten Broll vorbei ins lange Eck.
Marvin Pourie
62'
Marvin Pourie
Pourie legt beinahe nach! Die Badener lassen sich ein wenig Zeit beim Freistoß und führen ihn Liverpool-mäßig ganz blitzartig aus. Wanitzek schnitzt die Kugel an den Fünfer, wo niemand außer Pourie schaltet. 28-Jährige hat aber leichte Probleme bei der Ballannahme und scheitert aus spitzem rechten Winkel an Broll.
64' Auswechslung
Rein:Lucas Röser
Raus:Matthäus Taferner
65'
Lucas Röser
Röser mit der Möglichkeit zum Ausgleich! Nach Vorarbeit von links gelangt das Spielgerät prima in den Rückraum der Karlsruher Box. Röser, gerade für den engagierten Taferner eingewechselt, hat aus leicht halblinken 14 Metern freie Schussbahn. Allerdings setzt er den Abschluss viel zu unplatziert an, so kann Uphoff parieren.
Philipp Hofmann
Tor 3:1 67'
Philipp Hofmann
Vorlage von: Marvin Wanitzek
Tooor für Karlsruher SC, 3:1 durch Philipp Hofmann Hofmann feuert die linke Klebe ins Eck! Halbrechts vor dem Sechzehner schlägt der Stürmer einen kleinen Haken nach innen, lässt damit Müller stehen. Beinahe aus dem Stand jagt er die Kirsche knallhart mit dem linken Fuß aus 19 Metern ins kurze Eck. Broll ist machtlos.
72'
Nach hoher Hereingabe von der linken Außenbahn taucht Röser am rechten Pfosten auf. Dabei ist er einen Schritt zu spät dran und kriegt das Rund nicht mehr gedrückt. Rechts daneben.
72' Auswechslung
Rein:Moussa Kone
Raus:Dzenis Burnic
Auswechslung 77'
Rein:Manuel Stiefler
Raus:Lukas Grozurek
77' Auswechslung
Rein:Florian Ballas
Raus:Patrick Ebert
Florian Ballas
Auswechslung 78'
Rein:Dirk Carlson
Raus:Marc Lorenz
Tor 4:1 80'
Manuel Stiefler
Vorlage von: Dirk Carlson
Tooor für Karlsruher SC, 4:1 durch Manuel Stiefler Stiefler sorgt für die Entscheidung! Nach Ballverlust der Dresdner in der gegnerischen Hälfte geht es ganz fix nach vorne. Carlson und Hofmann spielen Doppelpass, so darf ersterer bis ins Zentrum des anderen Spielabschnittes laufen. In der Drei-gegen-Zwei-Situation beweis Carlson viel Übersicht, nimmt auf rechts Stiefler mit. Zuvor war Müller herausgerückt und öffnete damit die Lücke. Der Karlsruher bleibt halbrechts vor Broll cool und tunnelt den Keeper aus 13 Metern.
85'
Atik zirkelt einen Freistoß aus 23 Metern halbrechter Position über die Mauer, Uphoff lenkt den zu zentralen Versuch aber über die Latte. Der folgende Eckstoß bringt nichts ein.
86'
Wieder Gefahr nach einem Standard! Gordon ist Abnehmer einer Ecke und nickt die Murmel aus mittigen acht Metern wuchtig auf den Kasten. Broll steht allerdings gut und hat das Ding im Nachfassen sicher.
Auswechslung 87'
Rein:Anton Fink
Raus:Philipp Hofmann
90' 4:2 Tor
Moussa Kone
Vorlage von: Sascha Horvath
Tooor für Dynamo Dresden, 4:2 durch Moussa Koné Die Gäste sorgen für Ergebniskosmetik! Nach schickem Pass aus dem Mittelfeld bricht Horvath halbrechts im Sechzehner durch und sucht mit seinem Pass nach halblinks den mitgeeilten Röser. Sein Zuspiel landet zwar in dessen Rücken, zu seinem Glück aber macht auch Koné mit. Der Joker drückt die Kugel aus sieben Metern über die Linie.
90' +1'
Nach Abpraller von Pisot, der den Schuss einen Dresdners blockt, kommt Röser aus neun Metern halblinks zum Nachsetzen. Hier bekommt er aber keinen Druck dahinter und findet in Uphoff seinen Meister.
90' +3'
Schluss im Wildpark, der Karlsruher SC bezwingt die SG Dynamo Dresden mit 4:2. Nach der über weite Strecken trostlosen ersten Hälfte erwischten die Süddeutschen den leicht besseren Start in den zweiten Durchgang, belohnten sich aber erst nach einer Stunde durch ein unglückliches Eigentor von Burnić. In der Folge hatten die Blau-Weißen immer mehr Lust aufs Toreschießen und zeigten sich gnadenlos effizient. Hofmann aus der Distanz und Stiefler bei einem Konter machten den Deckel auf den letztlich vollauf verdienten Dreier drauf. Erst in der Nachspielzeit verkürzten die Sachsen nochmal, diese Hütte kam aber zu spät. Insgesamt spielte der Aufsteiger wie bereits gegen Wiesbaden seine Stärken insbesondere nach Standards bockstark aus und stand auch defensiv grundsolide. So ist der Erfolg nicht zufällig, der perfekte Saisonstart ist geglückt. In neun Tagen geht es zuhause im Pokal gegen Zweitligakonkurrent Hannover 96 weiter, in der Liga wartet anschließend der Auswärtsauftritt bei Holstein Kiel. Auf der Gegenseite muss sich die Fiél-Elf vorwerfen lassen, aus dem teils erdrückenden Ballbesitz viel zu wenig gemacht zu haben. Zu uninspiriert war die Begegnung heute im Angriffsdrittel. Im Pokal soll es bei der TuS Dassendorf mit dem ersten Pflichtspielsieg 2019/2020 klappen. Acht Tage darauf reist der 1. FC Heidenheim nach Dresden.
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P