2.Liga 2021-2022 | Spieltag 11
| Veltins-Arena | 23.Okt.2021-20:30
FC Schalke 04
FC Schalke 04
S N S S S
3 : 0
Endstand
Dynamo Dresden
Dynamo Dresden
N N S N N
Thomas Ouwejan
20'
Marius Bülter
78'
Marcin Kamiński
90'+4'
1. Halbzeit
club logo club logo
45'
2. Halbzeit
club logo club logo
90'
Tore
Aufstellungen
Spiel-Statistik
Letzte Spiele
Direktvergleich
Ticker
Pressekonferenz
30
Martin Fraisl
33
Malick Thiaw
3
Ko Itakura
35
Marcin Kamiński
27
Reinhold Ranftl
 
19
Victor Pálsson
 
2
Thomas Ouwejan
 
10
Rodrigo Zalazar
39
Yaroslav Mikhailov
 
 
22
Simon Terodde
11
Marius Bülter
 
1
Kevin Broll
15
Chris Löwe
3
Michael Akoto
21
Michael Sollbauer
23
Antonis Aidonis
5
Yannick Stark
28
Paul Will
 
16
Robin Becker
8
Heinz Mörschel
 
17
Morris Schröter
33
Christoph Daferner
 
FC Schalke 04
7,6
20'
8,9
7,1
7,1
48'90'
6,6
6,5
7,1
82'
6,5
45'65'
6,5
7,4
78'90'
7,5
Dynamo Dresden
6,5
6,8
44'46'
6,7
64'
6,6
45'82'
6,4
6,8
71'
6,8
46'
6,5
28
M
7,2
Reservespieler
64'
6,3
82'
-
71'
6,7
46'
6,5
46'
6,5
Schiedsrichter
Schiedsrichter:
Sven Jablonski
Spielerausfälle
FC Schalke 04
- verletzt - Kreuzbandriss
- verletzt - Knieprobleme
Dynamo Dresden
- verletzt - Kreuzbandriss
- verletzt - Kreuzbandriss
36
A
- verletzt - Außenbandriss
- verletzt - Mittelfußbruch
- verletzt - Kreuzbandriss
Ein / Auswechslungen
Dynamo Dresden
46'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
46'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
64'
ausgewechselt
eingewechselt
ausgewechselt
eingewechselt
65'
FC Schalke 04
Dynamo Dresden
71'
ausgewechselt
eingewechselt
Dynamo Dresden
82'
ausgewechselt
eingewechselt
ausgewechselt
eingewechselt
82'
FC Schalke 04
ausgewechselt
eingewechselt
90'
FC Schalke 04
Karten
44'
Gelbe Karte
45'
+1
45'
Gelbe Karte
48'
Statistiken
FC Schalke 04
Dynamo Dresden
Schüsse am Tor vorbei 4
Torschüsse 7
Torschüsse 5
Schüsse am Tor vorbei 13
3 Tore 0
7 Torschüsse 5
11 Schüsse insgesamt 18
49 Ballbesitz 51
117.16km Laufleistung 118.63km
48% Zweikampfquote 52%
2 Ecken 9
12 Fouls 8
1 Abseits 0
2 Gelbe Karten 2
396 gespielte Pässe 402
111 Fehlpässe 103
72% Passquote 74%
FC Schalke 04
S S S S N
2.Bundesliga 2021-2022
23.Okt.2021
- 20:30
FC Schalke 04
3 0
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2021-2022
15.Okt.2021
- 18:30
Hannover 96
0 1
FC Schalke 04
2.Bundesliga 2021-2022
03.Okt.2021
- 13:30
FC Schalke 04
3 0
FC Ingolstadt
2.Bundesliga 2021-2022
25.Sep.2021
- 20:30
Hansa Rostock
0 2
FC Schalke 04
2.Bundesliga 2021-2022
17.Sep.2021
- 18:30
FC Schalke 04
1 2
Karlsruher SC
Dynamo Dresden
N N U N U
2.Bundesliga 2021-2022
23.Okt.2021
- 20:30
FC Schalke 04
3 0
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2021-2022
17.Okt.2021
- 13:30
Dynamo Dresden
0 1
1. FC Nürnberg
2.Bundesliga 2021-2022
03.Okt.2021
- 13:30
FC St. Pauli
3 0
Dynamo Dresden
2.Bundesliga 2021-2022
26.Sep.2021
- 13:30
Dynamo Dresden
3 0
Werder Bremen
2.Bundesliga 2021-2022
19.Sep.2021
- 13:30
SV Darmstadt 98
1 0
Dynamo Dresden
Spiele gegeneinander
FC Schalke 04
Dynamo Dresden
Zum Samstagabendspiel des elften Spieltages empfängt der aktuell Vierte Schalke den Zwölften aus Dresden.
Den Gegner werden die Knappen trotz fünf Niederlagen aus den vergangenen sechs Spielen nicht auf die leichte Schulter nehmen. "Dresden ist ein Aufsteiger, der toll in die Saison gestartet ist und zuletzt nicht mehr so gepunktet hat wie zuvor. Sie haben dennoch gegen Bremen vor drei Spieltagen deutlich gewonnen", mahnt der Schalker Coach.
Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski, Günter Perl fungiert in Köln als VAR.
Die Wellen für dieses Spiel schlagen hoch, denn erstmals seit Pandemieausbruch dürfen wieder 55.000 Menschen in die Veltins-Arena pilgern. Polizei und Ordnungskräfte sind gewarnt und in Bereitschaft - auf der anderen Seite wird es vor allem die Teams und Spieler freuen, wieder vor vollen Rängen zu spielen. S04 will mit einem Dreier in diesem Spiel zudem auf einen heiß begehrten direkten Aufstiegsrang springen, nachdem der Beginn der Saison bisher noch nicht so verheißungsvoll war. Dynamo hingegen will den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte wahren und Abstand von der Abstiegszone gewinnen.
Die Königsblauen laufen heute vor einer Kulisse auf, die sie in der Form viele Monate nicht mehr hatten: 56.000 Zuschauer werden erwartet.
Das letzte direkte Duell der beiden gab es vor sieben Jahren im DFB-Pokal. Dynamo Dresden setzte sich mit 2:1 durch und zog in die zweite Runde ein, scheiterte aber in Runde 3 am späteren Finalisten Dortmund. Um ein Punktspiel der beiden Teams zu finden, müssen wir kalendarisch noch weiter zurückblicken: Mai, 1995, Dynamo Dresden gewinnt ebenfalls mit 2:1, steigt als Tabellenletzter in dieser Saison dennoch ab. Das Hinspiel in dieser Saison allerdings gewann Schalke klar mit 4:0.
"Die Mannschaft ist bereit und verhält sich wie davor auch im Training vorbildlich. Auch wenn die Ergebnisse zuletzt nicht so gestimmt haben, zeigen die Jungs jede Woche aufs Neue einen großen Einsatz", macht Dynamo-Coach Schmidt klar.
Diesen Simon Terodde will und muss Dynamo Dresden heute ausschalten, wollen die Sachsen Punkte aus Gelsenkirchen entführen. Zuletzt ging es bei den Gästen nach solidem Saisonstart rasant bergab. Fünf der letzten sechs Ligaspiele gingen verloren, lediglich ein 3:0 gegen Werder Bremen sorgte zwischendurch für einen kleinen Auftrieb. Aber dieser Wind wurde sofort aus den Segeln gerissen, und auch letzte Woche belohnten sich die Dresdner gegen noch ungeschlagene Nürnberger nicht mit einem verdienten Punkt. Sollte die Talfahrt weitergehen, werden die Tage bis zur Winterpause eiskalt in Sachsens Landeshauptstadt. Fünf Punkte beträgt der Abstand zur Roten Zone zwar noch, allerdings spielt Sandhausen morgen noch und kann eine weitere Niederlage Dynamos ausnutzen.
Nach zerfahrenem Saisonbeginn schwimmt Schalke 04 zuletzt auf einer regelrechten Erfolgswelle. Seit drei Spielen sind die Knappen ungeschlagen und kassierten in dieser Zeit kein einziges Gegentor - Huub Stevens wäre stolz. Vor der Länderspielpause siegte man 2:0 in Rostock und 3:0 vor heimischer Kulisse gegen Ingolstadt, nach der Pause gewann man ein zähes Ringen in der fünften Minute der Nachspielzeit in Hannover knapp mit 1:0. Damit steht Königsblau vor diesem Spiel mit 19 Zählern auf Rang vier der Tabelle und könnte mit Spitzenreiter St. Pauli gleichziehen. Für den Platz an der Sonne müsste heute Abend aber ein überdeutliches Ergebnis her. Die Torausbeute ist einer der wenigen Faktoren, warum Schalke nicht noch mehr Punkte geholt hat. Allerdings gibt es ja die laufende Lebensversicherung Simon Terodde, der elf der 17 Treffer von Schalke erzielte - seit seinem 153. Tor in Liga 2 ist er zudem der erfolgreichste Torschütze dieser Klasse und knackte damit dem 34 Jahre alten Rekord von Dieter Schatzschneider.
Dresdens Coach Schmidt wechselt im Vergleich zur Niederlage gegen Nürnberg (0:1) dreimal: Hosiner und Kade müssen auf die Bank, Königsdörffer steht nicht im Kader. Stattdessen starten Will, Schröter und Akoto.
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen beider Teams, beginnenden bei den Knappen. S04-Coach Grammozis muss zwei Änderungen vornehmen: Aydin und Drexler stehen ihm nicht zur Verfügung, daher beginnen Ranftl und Mikhailov.
1'
Spielbeginn
2'
Die erste Aktion der Partie gehört den Gästen, ein schwacher Versuch einer Flanke von Schröter über rechts landet allerdings in den Armen von Fraisl.
3'
Keine Minute später gibt es den ersten Aufreger im Schalker Strafraum! Daferner spitzelt das Leder am Abwehrspieler vorbei und läuft in vollem Tempo in Ouwejan rein, der den Ball jedoch nicht trifft. Jablonski zeigt aber sofort an: Weiterspielen.
4'
Auch Königsblau setzt den ersten Akzent! Bülter wird von Ouwejan links in den Sechzehner geschickt, Sollbauer verteidigt mit langem Bein aber grandios und klärt zur Ecke.
5'
Der erste ruhende Ball der Hausherren bringt aber nichts ein. Terodde begeht im Luftduell das Stürmerfoul gegen Keeper Broll.
7'
Dresden will sich in den Anfangsminuten keineswegs verstecken. Die Sachsen setzen sofort Nadelstiche, aber Schalke hat die mutigen Gäste bisher gut im Griff.
9'
Schalke hat den Ball mehr in den eigenen Reihen, wird aber extrem früh von den Gästen gestört und kommt noch kaum geordnet in die gegnerische Hälfte.
11'
Fraisl bekommt in den ersten zehn Minuten fast so viel zu tun wie in den letzten drei Spielen. Daferners Schlenzer aus 18 Meter ist allerdings ein Leichtes für den Schlussmann.
14'
Dresdens Vorderleute laufen Schalke früh an und das macht sich bezahlt! Fraisl klärt unter Druck schlecht, Dresden fängt den Ball vor der Mittellinie ab und am Ende wird Mörschel links in den Strafraum durchgesteckt - aber Ouwejan kann klären.
15'
Die bisher beste Gelegenheit! Bülter gewinnt das Kopfballduell nach einem Fraisl-Abschlag und legt ab auf Terodde. Der bedankt sich mit einem Pass in die Schnittstelle zurück zu Bülter - aus 16 Metern verzieht der aber deutlich über den Kasten.
17'
Dresden läuft den Konter im Zwei gegen Zwei, aber von hinten kommt zu wenig Hilfe und letztlich braucht Schröter zu lange, um den Ball abzugeben und den entscheidenden Pass zu setzen. Itakura läuft Daferner stark ab und klärt das Leder aus der eigenen Hälfte.
20'
Was ein Hammer! Terodde legt eher unfreiwillig aus dem Sechzehner vor für Salazar, der aus 16 Metern den verdeckten Schuss an den rechten Pfosten donnert.
Thomas Ouwejan
Tor 1:0 20'
Thomas Ouwejan
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Thomas Ouwejan Schalke belohnt sich umgehend für die erste Drangphase! Zalazar spielt Terodde rechts in den Strafraum frei und Broll kann dessen Hereingabe nur nach vorne klatschen lassen. Becker will klären, aber Ouwejan schmeißt sich dazwischen und bugsiert das Leder mit dem langen Bein etwas glück an den linken Innenpfosten und von da ins Netz.
22'
Das Tor hat sich Schalke erarbeitet. Unverdient ist es aber nicht. Die Knappen sind das bessere Team und vermiesen erst einmal den Geburtstag von Dresden-Coach Schmidt.
23'
Mörschel mit der Reaktion aus der Distanz, aber sein Schuss aus 25 Metern zentral vorm Tor wirkt zunächst knapper, als er wirklich war. Fraisl fliegt umsonst, aber am Ende fehlen auch einige Meter bis zum Gehäuse.
25'
Schalke will natürlich nachlegen und den Schwung und sowohl der Führung als auch dem Publikum im Rücken zu nutzen. Ranftls Flanke von rechts kann Dresden aber locker aus der Gefahrenzone köpfen.
26'
Schalke drängt! Pálsson schickt den nächsten Abschluss auf den Kasten von Broll - und da fehlt nicht viel. So frei darf Dresden den Isländer 16 Meter vor dem Tor nicht zum Abschluss kommen lassen.
28'
Geschockt wirkt Dresden keinesfalls. Aber eine echte Reaktion bleibt noch aus. Löwes Flanke von links fällt Schröter am Fünfer zwar auf den Kopf, er behindert sich allerdings gegenseitig mit Stark und so kommt der Kopfball ungefährlich neben das Tor.
30'
Eine halbe Stunde ist schon rum und die Partie fliegt förmlich vorbei. Hohes Tempo, gutes Niveau - man kann nicht meckern. Beide Teams halten gut gegeneinander und schenken sich nichts. Schröter wurschtelt sich im Strafraum mal ein wenig durch und kommt aus neun Metern zum Abschluss, jagt das Rund in Rücklage aber deutlich drüber.
33'
Becker schleudert immer wieder seine weiten Einwürfe von der Seitenlinie in den Strafraum, aber Schalke klärt bisher die hohen Bälle exzellent.
35'
Ranftl marschiert über die rechte Seite mit nach vorne, doch bevor er flanken kann bekommt Terodde in der Mitte ein Foul abgepfiffen.
35'
Dresden kombiniert sich immer wieder schön über die Außen frei, aber der Ball findet einfach den Weg in den Sechzehner nicht. Löwe bleibt mit dem Flankenversuch aus vollem Lauf hängen und auch der zweite Versuch wird abgeblockt - immerhin eine Ecke springt heraus.
38'
Schalke steht etwas passiver und defensiver, überlässt Dresden mehr und mehr das Spielgeschehen. Im Mittelfeld laufen die Knappen nur nebenher, allerdings fehlt dem Gast noch der entscheidende Pass.
40'
Bülter sprintet über links durch, nimmt den Kopf hoch und sucht in der Mitte den freistehenden Terodde. Sein Pass ist aber einen Meter zu weit nach vorne gespielt und so unerreichbar für den Rekordmann der 2. Liga.
43'
Tolles Solo von Stark! Der Ersatzkapitän des Ersatzkapitäns tänzelt auf dem Weg zum Strafraum drei Gegner aus, verschafft sich ein wenig Platz und zieht aus 17 Metern ab, jedoch genau in die Arme von Fraisl.
44' Gelbe Karte
Chris Löwe
Terodde legt sich den Ball an Löwe vorbei und wird dann vom Dresdner getroffen.
Gelbe Karte 45'
Yaroslav Mikhailov
Mikhailov sieht nach einem rüden Foul gegen Akoto Gelb - und anschließend wird es wild, es gibt eine kleine Rudelbildung.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45' +1' Gelbe Karte
Michael Sollbauer
Sollbauer hat sich zu vehement beschwert und sieht Gelb.
45' +2'
Ende 1. Halbzeit
45' +2'
Halbzeitfazit Schalke 04 führt zur Pause knapp mit 1:0 gegen mutig aufspielende Dresdner. Die Gastgeber waren offensiv etwas zwingender und hatten nach gut 20 Minuten die erste Drangphase, die die Knappen auch sofort in ein Tor ummünzten, das unter die Kategorie "Arbeitstor" fiel. Dresden steckte den Rückstand gut weg, kam immer wieder auch vor das Tor von Schalke-Schlussmann Fraisl, war im letzten Drittel aber nicht zwingend genug und wurde selten gefährlich. Dennoch darf Trainer Schmidt mit dem Auftritt seiner Mannschaft bisher mehr als zufrieden sein.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
46' Spielerwechsel
Rein:Julius Kade
Raus:Chris Löwe
Julius Kade
46' Spielerwechsel
Rein:Pascal Sohm
Raus:Heinz Mörschel
Dresden kommt mit zwei neuen Spielern aus der Kabine.
Pascal Sohm
47'
Da ist fast die Nummer 154! Schalke fährt den Konter nach Ballgewinn am Mittelkreis über die rechte Seite. Bülter findet im Zentrum Terodde, der aus 13 Metern direkt abzieht, aber Broll beweist auf der Linie einen klasse Reflex.
Marcin Kamiński
Gelbe Karte 48'
Marcin Kamiński
Nachdem ein Foul von Ranftl abgepfiffen war, spielt Kaminski den Ball noch weg - Gelb.
50'
Das muss das 2:0 sein! Mikhailov startet durch und wird von Zalazar auf die Reise geschickt. Rechts läuft Terodde mit, aber er will es allein machen. Broll pariert im Eins gegen Eins bärenstark gegen die Zenit-Leihgabe. Die Fahne geht zwar anschließend hoch, aber das wäre nochmal beim VAR gelandet.
52'
Schröter tänzelt über rechts an der Grundlinie entlang, nimmt den Kopf hoch, aber bringt den Ball nicht ins Zentrum. Kaminski stellt sich in den Weg und blockt zur Ecke ab.
53'
Akoto schlägt eine wunderbare Diagonalflanke aus der eigenen Hälfte bis in den gegnerischen Strafraum und findet damit Daferner, der volles Risiko geht und den Ball aus 14 Metern direkt nimmt - drüber.
55'
Die Schalker haben in den letzten drei Ligaspielen kein Gegentor bekommen. Und auch heute stehen sie bislang gut.
56'
Dresden kommt immer besser in den zweiten Durchgang rein, nachdem die ersten Minuten Schalke dominierte. Königsblau zeigt sich ein wenig zu passiv und gibt den Gästen zu viele Räume, die diese aber noch nicht zu nutzen wissen.
59'
Starke Einzelleistung von Ranftl, der sich gegen zwei Mann durchsetzt und mit einem kleinen Wackler aussteigen lässt. 18 Meter vor dem Tor legt er sich die Kugel auf den linken Schlappen und zieht ab - aber genau in die Arme von Broll.
61'
Schröter wird nicht müde, immer wieder Flanken in den Fünfer zu schlagen, aber dieser Versuch von links ist zu nah ans Tor gezogen und Frasil greift locker zu.
62'
Kade fasst sich aus 25 Metern einfach mal ein Herz, sein Distanzschuss wird aber abgefälscht - Ecke.
63'
Sohm steigt nach einer Stark-Flanke sieben Meter vorm Tor am höchsten und feuert den Kopfball auf den Kasten, aber Schalkes Schlussmann reißt die Arme hoch und pariert glänzend zur nächsten Ecke.
64' Spielerwechsel
Rein:Guram Giorbelidze
Raus:Robin Becker
Danny Latza
Spielerwechsel 65'
Rein:Danny Latza
Raus:Yaroslav Mikhailov
68'
Schalke stellt sich weiter defensiv gut auf und setzt auf den entscheidenden Konter. Dresden läuft in den letzten Minuten vergebens an, setzen die Knappen aber mehr und mehr unter Druck.
69'
Akoto schickt Daferner rechts in den Strafraum. Dessen Schuss aus spitzem Winkel wischt Fraisl zur Seite weg.
71' Spielerwechsel
Rein:Luca Herrmann
Raus:Yannick Stark
Stark geht vom Feld, Daferner übernimmt die Kapitänsbinde.
Luca Herrmann
73'
Die Gäste machen weiter mehr fürs Spiel, Schalke lässt es aber auch zu. Die Knappen müssen aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr auf dem knappen Vorsprung ausruhen.
75'
Die Schlussviertelstunde bricht an. Sohm läuft erneut auf den Strafraum zu, findet keine Abspielstation und zieht deshalb selbst aus zentraler Position ab, kommt aber gar nicht erst bis zu Fraisl - Kaminski blockt.
77'
Itakura wagt einen seltenen Vorstoß, bleibt mit dem Flankenversuch von der rechten Grundlinie aber hängen - Ecke.
Marius Bülter
Tor 2:0 78'
Marius Bülter
Vorlage von: Thomas Ouwejan
Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Marius Bülter Und diese Ecke wird teuer für Dynamo! Die Abwehr konzentriert sich auf verschiedene Räume, aber keinen einzigen Schalker Spieler. Bülter steht daher am ersten Fünfereck völlig frei und köpft den Ouwejan-Eckball gekonnt und gewollt unhaltbar ins lange Eck.
80'
Das ist bitter für Dynamo, die in den letzten Minuten dem Ausgleich näher waren als Schalke dem 2:0 - aber das haben sich die Gäste selbst eingebrockt, denn so darf man Standards nicht verteidigen.
82' Spielerwechsel
Rein:Sebastian Mai
Raus:Michael Sollbauer
Bei Dynamo kommt Mai wie in der Vorwoche gegen Nürnberg als Stürmer und nicht als Defensivmann. Sollbauer macht für ihn Platz.
Sebastian Mai
Florian Flick
Spielerwechsel 82'
Rein:Florian Flick
Raus:Rodrigo Zalazar
Grammozis wechselt passiv und bringt mit Flick einen Sechser für den Zehner Zalazar.
84'
Terodde will unbedingt noch die 154 knacken, kommt im Eins gegen Eins aus spitzem Winkel aber nicht an Broll vorbei. Die Fahne geht auch noch hoch, das Tor hätte also nicht gezählt.
87'
Die Schlussminuten brechen an. An einem Schalker Sieg zweifelt im Stadium vermutlich niemand mehr - aber bleiben die Knappen auch im vierten Spiel in Folge ohne Gegentor?
89'
Die Luft ist auch raus. Das zweite Tor hat Dresden komplett aus dieser Partie gehauen und den Sachsen den Stecker gezogen. Es geht nichts mehr zusammen.
Marvin Pieringer
Spielerwechsel 90'
Rein:Marvin Pieringer
Raus:Marius Bülter
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90' +1'
Mais verdeckter Aufsetzer aus 18 Metern rauscht nur haarscharf rechts am Pfosten vorbei..
90' +3'
Terodde fehlen erneut nur Zentimeter für Tor Nummer 154! Pieringer schießt eine Flanke perfekt an den Fünfer, aber der Ball ist ein Müh zu weit vorne für Terodde.
Marcin Kamiński
Tor 3:0 90' +4'
Marcin Kamiński
Tooor für FC Schalke 04, 3:0 durch Marcin Kamiński Das wird jetzt zu hoch und zu heftig, aber wieder pennt Dresden bei einem Standard und kann die Freistoß-Flanke von Ouwejan nicht verhindern. Kaminski steigt neun Metern vorm Tor am höchsten und köpft ins lange Eck ein. Broll auf der Linie ist zum dritten Mal chancenlos.
90' +4'
Spielende
90' +4'
Fazit: Direkt nach dem Tor ist Schluss, Schalke gewinnt zum vierten Mal in Folge zu Null. Das Ergebnis ist am Ende allerdings zu hoch, denn Dresden hat sich hier wahrlich nicht schlecht präsentiert. Aber Königsblau agierte wie eine Spitzenmannschaften und war dreimal eiskalt zur Stelle.
Pressekonferenz vor dem Spiel
Pressekonferenz nach dem Spiel
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P