Marcin Kamiński

Marcin Kamiński
Spielposition Abwehr
Aktueller Verein
Nationalität
Geburtsort
Konin
Geboren 15/01/1992
Alter 29
Gewicht (kg) 82
Größe (cm) 192
Position(en): Innenverteidiger, Defensives Mittelfeld
Spielfuß: beidfüßig
Marktwert: 800 Tsd. €
Einsätze
Statistik
Spiele
Karriere
Saison: 2. Liga 2021-2022 / Alle
Einsätze
0
/ 10
Startelf
0
/ 9
Tore
0
/ 0
Vorlagen
0
/ 1
Liga

Marcin Kamiński (* 15. Januar 1992 in Konin) ist ein polnischer Fußballspieler. Er steht seit 2016 beim VfB Stuttgart unter Vertrag, wird in der Abwehr vorrangig als Innenverteidiger eingesetzt und ist polnischer Nationalspieler.

Karriere

Vereine

Kamiński begann seine Karriere 2001 bei Aluminium Konin, einem in seinem Geburtsort ansässigen Verein, von dem aus er 2005 in die Jugendabteilung von Lech Posen wechselte. 2009 rückte er in die erste Mannschaft auf und gab am 21. November 2009 (14. Spieltag) beim 3:1-Sieg im Heimspiel gegen Ruch Chorzów mit Einwechslung für Jakub Wilk in der 90. Minute sein Debüt in der Ekstraklasa, der höchsten Spielklasse in Polen. Mit drei weiteren Punktspielen trug er am Saisonende zur Meisterschaft bei. Nachdem er in der Folgesaison nicht zum Einsatz gekommen war, avancierte er in der Saison 2011/12 zum Stammspieler in der Innenverteidigung.

Zur Saison 2016/17 verpflichtete ihn der VfB Stuttgart, der ihn mit einem bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vertrag ausstattete. Dieser wurde am 5. März 2018 vorzeitig bis 2021 verlängert.

Am 24. August 2018 verlieh der VfB Stuttgart Marcin Kamiński ohne Kaufoption bis zum Ende der Saison 2018/19 an Fortuna Düsseldorf. Für den Aufsteiger kam der Pole in 27 Ligapartien zum Einsatz. Nach der Leihe kehrte er zum mittlerweile in die Zweite Bundesliga abgestiegenen VfB Stuttgart zurück, riss sich dort aber im Saisonauftaktspiel gegen Hannover 96 am 26. Juli 2019 das vordere Kreuzband im rechten Knie.

Nationalmannschaft

Nachdem er in 2010 und 2011 bereits für die U-19- und U-20-Nationalmannschaft zum Einsatz gekommen war, debütierte er am 16. Dezember 2011 im türkischen Antalya in der A-Nationalmannschaft, die mit 1:0 das Test-Länderspiel gegen die Auswahl Bosnien-Herzegowinas gewann. Bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine gehörte er zum polnischen Aufgebot, wurde aber im Turnier nicht eingesetzt.

Er wurde für die WM 2018 in Russland aufgrund einer Verletzung des Innenverteidigers Kamil Glik nachnominiert, da aber Glik zur WM wieder einsatzbereit war, wurde er nicht in den endgültigen Kader benannt.

Erfolge

Polnischer Meister 2010, 2015

Polnischer Supercupsieger 2009

bisherige Clubs

08/2018 - 06/2019 Fortuna Düsseldorf Abwehr
07/2016 - 08/2018 VfB Stuttgart Abwehr
08/2016 - 06/2017 VfB Stuttgart II Abwehr
11/2009 - 06/2016 Lech Poznań Abwehr
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P