3. Liga 2020-2021 | Spieltag 30
| Rudolf Harbig Stadion | 04.Apr.2021 14:00
Dynamo Dresden
S S U S N
0 : 0
Endstand
Hansa Rostock
N S S S S
1. Halbzeit
45'
2. Halbzeit
90'
Aufstellungen
Spiel-Statistik
Letzte Spiele
Direktvergleich
Ticker
Spieler-Stats
Pressekonferenz
1
Kevin Broll
39
Kevin Ehlers
26
Sebastian Mai
4
Tim Knipping
35
Ransford Königsdörffer
5
Yannick Stark
28
Paul Will
19
Jonathan Meier
8
Heinz Mörschel
 
33
Christoph Daferner
14
Philipp Hosiner
 
18
John Verhoek
19
Manuel Farrona-Pulido
8
Bentley Bahn
39
Pascal Breier
 
24
Jan Löhmannsröben
5
Simon Rhein
 
38
Tobias Schwede
4
Damian Roßbach
3
Julian Riedel
7
Nico Neidhart
1
Markus Kolke
Fehlende Spieler
16
A
- verletzt - Kreuzbandriss
10
S
- verletzt - Sprunggelenksverletzung
6
M
- verletzt - Knie-OP
3
A
- verletzt - Muskelfaserriss
28
M
- verletzt - Kreuzbandriss
30
T
- verletzt - Mittelfußbruch
Schiedsrichter: Patrick Ittrich
Ein / Auswechslungen
46'
46'
ausgewechselt
eingewechselt
66'
ausgewechselt
eingewechselt
66'
78'
78'
ausgewechselt
eingewechselt
78'
78'
ausgewechselt
eingewechselt
84'
ausgewechselt
eingewechselt
84'
84'
ausgewechselt
eingewechselt
84'
88'
88'
ausgewechselt
eingewechselt
Karten
34'
Gelbe Karte
34'
45' +1
45' +1
Gelbe Karte
48'
Gelbe Karte
48'
Schüsse neben das Tor 2
Schüsse aufs Tor 3
Schüsse aufs Tor 4
Schüsse neben das Tor 4
0 Tore 0
3 Torschüsse 4
5 Schüsse insgesamt 8
48 Ballbesitz 52
3 Ecken 2
11 Fouls 17
0 Abseits 2
2 Gelbe Karten 1
0 Gelb/Rote Karte 0
0 Rote Karten 0
0% Passquote 0%
Rudolf Harbig Stadion 04.Apr.2021 14:00
Dynamo Dresden
0 0
Hansa Rostock
04.Apr.2021 14:00
Rudolf Harbig Stadion
SGD
0
0
HAN
Stadion an der Grünwalder Straße 22.Mrz.2021 19:00
TSV 1860 München
1 0
Dynamo Dresden
22.Mrz.2021 19:00
Stadion an der Grünwalder Straße
1860
1
0
SGD
Rudolf Harbig Stadion 17.Mrz.2021 19:00
Dynamo Dresden
1 0
SV Wehen Wiesbaden
17.Mrz.2021 19:00
Rudolf Harbig Stadion
SGD
1
0
SVW
Rudolf Harbig Stadion 13.Mrz.2021 14:00
Dynamo Dresden
1 1
1. FC Saarbrücken
13.Mrz.2021 14:00
Rudolf Harbig Stadion
SGD
1
1
FCS
Hänsch-Arena 06.Mrz.2021 14:00
SV Meppen
0 4
Dynamo Dresden
06.Mrz.2021 14:00
Hänsch-Arena
SVM
0
4
SGD
S S U N S
Rudolf Harbig Stadion 04.Apr.2021 14:00
Dynamo Dresden
0 0
Hansa Rostock
04.Apr.2021 14:00
Rudolf Harbig Stadion
SGD
0
0
HAN
Ostseestadion 20.Mrz.2021 14:00
Hansa Rostock
1 0
Hallescher FC
20.Mrz.2021 14:00
Ostseestadion
HAN
1
0
HFC
Stadion an der Grünwalder Straße 15.Mrz.2021 19:00
Türkgücü München
0 3
Hansa Rostock
15.Mrz.2021 19:00
Stadion an der Grünwalder Straße
TMÜ
0
3
HAN
Merkur Spiel-Arena 09.Mrz.2021 19:00
KFC Uerdingen
0 1
Hansa Rostock
09.Mrz.2021 19:00
Merkur Spiel-Arena
KFC
0
1
HAN
Ostseestadion 06.Mrz.2021 14:00
Hansa Rostock
2 1
1.FC Kaiserslautern
06.Mrz.2021 14:00
Ostseestadion
HAN
2
1
FCK
Spiele gegeneinander
Ostseestadion 21.Nov.2020 14:00
Hansa Rostock
1 3
Dynamo Dresden
21.Nov.2020 14:00
Ostseestadion
HAN
1
3
SGD
Das Duell um die Tabellenführung ist gleichzeitig auch ein Familienduell. Hansa Rostocks Co-Trainer Uwe Ehlers trifft auf seinen Sohn Kevin, Abwehrspieler beim Gegner Dynamo Dresden. Den Druck, die Tabellenspitze an den großen Konkurrenten abzugeben, kann der 20-Jährige gut ausblenden. Nicht ausblenden kann das Dynamo-Talent hingegen, dass die Partie auch ohne diese Tabellen-Konstellation ein ganz besonderes Spiel ist. "Das kann man nicht leugnen: Ich habe einen Großteil meiner Kindheit in Rostock verbracht und alle Mannschaften bis zur U17 durchlaufen. Mein Vater sitzt dort auf der Bank." Für das Familienwohl wünscht er sich übrigens einen Aufstieg beide Teams.
Rostock kommt dafür mit vier Siegen am Stück und breiter Brust nach Dresden. Von den letzten 13 Partien gewann die Kogge gar elf und festigte ihren Platz in der Spitzengruppe, kann jetzt noch einen weiteren Schritt machen. Mit lediglich zwei Gegentoren mehr kann Rostock in der Kategorie neben 1860 als einzige Mannschaft mit den Dresdnern mithalten, 25 Punkte in der Fremde sind ebenfalls beinahe Spitzenwert. Außerdem haben die Hansestädter noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel in Rostock ging mit 1:3 verloren. Überhaupt gewann die Kogge in Liga 3 erst ein Mal gegen Dynamo, vier Partien aber gingen bereits an die Sachsen.
Acht Spiele in Folge verloren die Dresdner nicht mehr – bis zum letzten Spiel vor der Länderspielpause. Bei den Münchner Löwen setzte es eine späte 0:1-Niederlage, dennoch liegt man mit 58 Punkten noch immer an der Tabellenspitze. Damit brachten sich nicht nur die Löwen aber wieder in Position, sondern Dresden verlor Boden auf die Konkurrenz. Ein Zähler beträgt der Vorsprung nur noch auf Ingolstadt auf dem dritten Rang, sieben auf 1860. 31 der Punkte erzielte man dabei im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion und nur eine einzige Niederlage setzte es in der Liga dort. Dazu kommt der viertbeste Angriff und die stärkste Defensive der gesamten Liga.
Den gestrigen Patzer von Ingolstadt dürften beide Teams mit Freude wahrgenommen haben, denn der Sieger dieser Partie setzt sich nicht nur an die Tabellenspitze, sondern auch ein wenig vom dritten Platz und damit dem ungeliebten Relegationsrang ab. Ein Dreier wäre ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg. Dynamo behält aber auch mit einem Unentschieden die Tabellenführung, andernfalls würden die Dresdner sie das erste Mal seit Mitte Dezember verlieren.
Jens Härtel nimmt auf der Gegenseite auch nur drei Wechsel vor. Rother steht nicht im Kader, Sonnenberg und Scherff müssen auf die Bank. Für sie kehren Neidhart, Riedel und Löhmannsröben zurück in die Startformation.
Trotz der Niederlage im letzten Ligaspiel bei 1860 München sieht Markus Kauczinksi keine Not, die Startelf großartig zu verändern. Lediglich Sohm und Kade sitzen heute zu Beginn nur auf der Bank, dafür starten Hosiner und Stark.
1'
Spielbeginn
3'
Den ersten schnelleren Angriff läuft Mörschel nach einem Ballverlust der Rostocker ab der Mittellinie und schickt Meier links auf die Reise. Der Steilpass ist aber ein gutes Stück zu steil.
5'
Mai übernimmt links auf Strafraumhöhe den Einwurf und schleudert ihn bis in den Fünfern hinein. Ehlers kommt relativ frei zum Kopfball, schafft es aus kurzer Distanz aber nicht, Präzision in den Abschluss zu bekommen. Kolke greift sicher zu.
7'
Dynamo ist in den ersten Minuten mutiger und dominiert das Geschehen. Rostock zeigt offensiv noch gar nichts, setzt aber mit der hohen Verteidigung hinten auf Risiko und auf Ballgewinne im Mittelfeld.
10'
Bei Dynamo muss der Ball noch sehr oft zurück zu Broll, weil die Offensiven im Rostocker Dress vorne früh draufgehen und kein Kurzpassspiel der Dresdner durch die Mitte zulassen. Der lange Ball von hinten heraus führt selten zu Erfolg bei den Hausherren.
12'
Jetzt geht es aber mal durch die Mitte, Mörschel und Königsdörffer kombinieren sich vor dem gegnerischen Strafraum an zwei Gegenspielern vorbei, Mörschel kann den Doppelpass aber nicht verarbeiten und vertändelt die Pille.
14'
Man merkt die Wichtigkeit des Spiels und auch das Prestige, das neben der Tabellenführung mit einem Sieg drin ist. Patrick Ittrich hat einiges zu tun, um die ganzen Nickligkeiten auf dem Rasen unter Kontrolle zu halten. Unfair ist das Spiel aber bei weitem noch nicht.
17'
Endlich kann auch der Hansa-Freistoß aus dem Halbfeld ausgeführt werden. Löhmannsröben kommt im Sechzehner aus elf Metern zum Kopfball - keine Gefahr für Boll im Kasten der Hausherren.
20'
Fußballerisch wird noch nicht das geboten, was beim Duell Erster gegen Zweiter draufsteht. Immer wieder stören kleine Fouls und Unterbrechungen den Spielfluss, aber man merkt auch einfach die guten Defensiven, die hier auf dem Rasen stehen.
22'
Rhein bringt den Standard lang an den zweiten Pfosten. Rossbach läuft sich frei, beziehungsweise wird frei laufen gelassen, bringt den Kopfball aus spitzem Winkel aus vier Metern aber viel zu schwach aufs Tor. Broll greift sicher zu. Da war mehr drin.
25'
Knipping zieht beim Pressschlag mit Bahn voll durch und der Rostocker scheint sich wehgetan zu haben, bleibt erst einmal am Boden liegen und Hansa spielt den Ball ins Aus.
28'
Auf einmal geht es schnell! Hosiner treibt den Ball aus dem Zentrum nach vorne und wartet klug auf den links mitgelaufenen Meier. Der Pass kommt gut, aber der Flügelmann bleibt mit seiner Hereingabe vom linken Strafraumeck hängen - Ecke.
29'
Ist das gut gespielt! Stark haut eine fantastische Diagonalflanke ansatzlos aus dem Mittelfeld links in den Strafraum. Hansa spekuliert auf Abseits, aber Daferner steht nicht in der verbotenen Zone und legt per Kopf quer an den rechten Pfosten. Für Hosiner wird der Winkel etwas zu spitz und er setzt den Kopfball aus drei Metern nur ans Außennetz.
31'
Das Spiel bekommt so langsam seine Strafraumaktionen, aber insgesamt muss man nach 30 Minuten resümieren, dass sich beide Teams extrem neutralisieren und eigentlich kaum Chancen zulassen.
33'
Immerhin die Fans des robusten Fußballs kommen auf ihre Kosten. Rossbach hält 25 Meter vor dem eigenen Sechzehner das gestreckte Bein drauf und bringt Königsdörffer unsanft zu Fall.
Yannick Stark
Gelbe Karte 34'
Yannick Stark
Immerhin die Fans des robusten Fußballs kommen auf ihre Kosten. Rossbach hält 25 Meter vor dem eigenen Sechzehner das gestreckte Bein drauf und bringt Königsdörffer unsanft zu Fall.
37'
Bei den Rostockern geht viel über hohe Bälle, weil die Dresdner auf dem Boden defensiv auch wirklich nichts zulassen. Es ist ein eher zäher Osterbraten, den beide Teams hier liefern.
39'
Broll schickt den Klärungsversuch direkt zum Gegner und Breier öffnet das Spiel auf rechts mit Farrona-Pulido. Der setzt sich gegen Meier durch, seine Flanke ins Zentrum klärt Mai aber mit dem Kopf.
40'
Stark (hats) gemacht! Rhein und Bahn sind sich am eigenen Strafraumrand nicht sicher, wer sich die Kugel holt, also übernimmt der Dresdner. Seinen Schuss aus 16 Metern kann Kolke nur mit Mühe parieren, greift aber im Nachfassen zu.
44'
So viel dazu: Will und Löhmannsröben geraten nach einem Zweikampf verbal aneinander, aber Ittrich klärt die Situation erneut mit aller Ruhe und schlichtet zwischen den Streithähnen.
45'
Daferner hat nochmal eine gute Möglichkeit aus acht Metern zentral im Strafraum, jagt einen verlängerten Mai-Einwurf von links aber auf die Tribüne.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45' +1' Gelbe Karte
Simon Rhein
Rhein holt sich für sein Einsteigen am Mittelkreis von hinten eine dumme Gelbe Karte ab. Noch dümmer: Es ist seine fünfte der Saison.
Simon Rhein
45' +1'
Ende 1. Halbzeit
46' Auswechslung
Rein:Nik Omladič
Raus:Manuel Farrona-Pulido
Nik Omladič
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
Tim Knipping
Gelbe Karte 48'
Tim Knipping
Und der neue Mann bei Hansa macht gleich Tempo, zieht von rechts in Richtung Strafraum und wird von Knipping mit dem stehengelassenen Bein gefällt. Gelb für den Dresdner.
49'
Omladič tritt den Freistoß aus 23 Metern halbrechter Position höchst selbst, rutscht aber weg und die Chance versiegt.
49'
Riesentat von Broll! Verhoek legt einen weiten hohen Ball am Elfmeterpunkt mit dem Kopf ab und Bahn nimmt sich die Kugel mit der Brust herunter. Aus 14 Metern zieht er ins linke Eck ab, Ehlers fälscht noch gefährlich in die andere Richtung ab und Broll, der schon in die Ecke unterwegs war, packt einen grandiosen Reflex aus und pariert.
51'
Neidhart lässt den chancenlosen Meier rechts stehen und zieht an ihm vorbei in Richtung Torauslinie. Sein flacher Pass im Zentrum ist perfekt für Verhoek, aber Broll macht die kurze Ecke dicht und pariert gegen den herangrätschenden Rostocker aus kurzer Distanz.
52'
Rostock hat sich scheinbar in der Kabine einiges vorgenommen. Löhmannsröben zieht nach der fälligen Ecke aus der zweiten Reihe mit vollem Risiko aus 18 Metern ab - viel fehlt nicht, aber der Ball rauscht knapp rechts vorbei.
54'
Dresden verschläft den Start in den zweiten Durchgang bisher, findet aber jetzt langsam etwas Ruhe im eigenen Spiel. Bislang holt sich Hansa das Momentum aber völlig auf die eigene Seite.
57'
Das kleine Offensivfeuerwerk der Rostocker scheint zunächst aber versiegt zu sein. Dresden ist jetzt da und die Freiräume im Mittelfeld sind weg, beide neutralisieren sich wieder gut.
58'
Im Ansatz ist es gut gespielt, aber Hosiner kann mit dem Zwei-gegen-Zwei auf der rechten Seite nichts anfangen und bringt den Querpass in die Mitte nicht an den Mann. Rostock klärt.
59'
Königsdröffer zieht in feinster Robben-Manier von rechts in die Mitte - aber er vergisst, dass jener Robben auch abschließt. Der Dresdner findet den richtigen Moment nicht, zieht bis an die linke Ecke des Sechzehners und bleibt dann mit dem Abschluss an einem Rostocker Bein hängen.
62'
Spätestens jetzt liefern beide Teams wieder das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Kampfgeist und Intensität sind da, Chancen nicht.
63'
Was für ein Tackling von Mai! Omladič schickt einen perfekten Pass in den Strafraum für Verhoek, aber Dresdens Kapitän trennt ihn mit einer überragenden Grätsche fair vom Ball - und startet damit den Konter. An dessen Ende kommt Königsdörffer aus 15 Metern zentral vorm Tor zum Abschluss, kann Kolke mit dem unplatzierten Abschluss aber nicht bezwingen.
65'
Königsdörffer will den Einwurf aus dem Lauf ganz schnell ausführen, steht dabei aber nicht mit beiden Füßen auf dem Boden. Auch er wird zu Recht zurückgepfiffen.
Pascal Sohm
Auswechslung 66'
Rein:Pascal Sohm
Raus:Philipp Hosiner
67'
Mai schleudert einen weiten Einwurf von rechts in die Mitte und der Ball rutscht durch an den zweiten Pfosten, wo Daferner freisteht, aber ein Luftloch schlägt und vorbeisäbelt.
69'
Verhoek gegen Mai: man kennt sich. Der Rostocker springt dem Dresdner beim Kopfballduell in den Rücken, entschuldigt sich aber auch sofort.
71'
Meier schlägt aus vollem Lauf von links eine scharfe halbhohe Flanke in den Sechzehner, aber Königsdörffer verpasst um einen Schritt. Am zweiten Pfosten klärt dann Riedel vor dem lauernden Sohm.
73'
Auch Rostock kommt mit hohen Bällen nicht durch. Neidhart bringt die Kugel von rechts herein, Verhoek ist aber einen Kopf zu kurz und springt unterm Ball hindurch.
74'
Omladič' Zauber seit der Einwechslung ist mittlerweile etwas verflogen, aber der ehemalige slowenische Nationalspieler zeigt am Ball nochmal seine Klasse und lässt links im Strafraum Mai stehen. Mit der Flanke schießt er Verhoek aber fast schon ab, der den Kopfball nicht kontrollieren kann.
78' Auswechslung
Rein:Lukas Scherff
Raus:Pascal Breier
Lukas Scherff
78' Auswechslung
Rein:Sven Sonnenberg
Raus:Julian Riedel
Sven Sonnenberg
80'
Rostock übernimmt in den letzten Minuten auch das Spielgeschehen, aber die Kogge findet kein Durchkommen gegen Dynamo. Selbst bei Ballgewinn geht es bei Dresden dann auch nicht schnell, vielleicht sind die Kräfte einfach nicht mehr da.
82'
Weniger als zehn Minuten verbleiben noch und das 0:0 nimmt immer mehr Konturen an. Damit könnten beide Teams sicher leben, der erhoffte große Schritt in Richtung Aufstieg wäre es aber für niemanden.
83'
Und fast die Entscheidung: Es wird unübersichtlich im Strafraum, dann trifft Löhmannsröben wenige Meter vor dem Tor den Ball mit der Hacke - dieser geht nur knapp am Kasten vorbei.
Julius Kade
Auswechslung 84'
Rein:Julius Kade
Raus:Heinz Mörschel
Luka Stor
Auswechslung 84'
Rein:Luka Stor
Raus:Christoph Daferner
85'
Dynamo blieb in Hälfte zwei erschreckend blass. Die Dresdener konnten keine wirkliche Torchance verbuchen.
87'
Es bleibt ein Kampf um jeden Ball, aber defensiv lässt keines der Teams etwas zu. Hier hilft nur noch der Lucky Punch oder vielleicht ein Standard.
88' Auswechslung
Rein:Oliver Daedlow
Raus:Simon Rhein
Oliver Daedlow
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90' +2'
Spielende
Pressekonferenz nach dem Spiel
Stimmen zum Spiel
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P