Schäffler macht den Unterschied! Dynamo holt drei Punkte gegen Münster

Schäfflers Tor rettet Dynamo den Sieg

Die Partie SG Dynamo Dresden gegen SC Preußen Münster am 12. Spieltag der 3. Liga wurde von den Mannschaften und den Anhängern mit Spannung erwartet. Um 14:00 Uhr kam es am Samstag, den 21.10.2023 im Rudolf-Harbig-Stadion zum Aufeinandertreffen zwischen SG Dynamo Dresden und SC Preußen Münster. Beide Teams waren heiß und wollten etwas Zählbares aus der Partie mitnehmen. Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage können die sächsischen Elbestädter aus den letzten Spielen vorweisen. Doch diese Bilanz ist durchaus ausbaufähig. Das letzte Spiel endete für die SG Dynamo Dresden mit 3:2 mit einem Auswärtssieg gegen SSV Ulm 1846 Fußball. Für die Preußen lief es in der Liga zuletzt gut. Sie können eine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage vorweisen. Gegen TSV 1860 München gab es im letzten Match ein ausgeglichenes Ergebnis: 1:1.

Ohne Kapitän Stefan Kutschke in der Startelf gewinnen die Dresdner das Heimspiel gegen Preußen Münster.

Schnelle Führung durch Kutschke-Ersatz

Die Dresdner lieferten eine kontrollierte, coole erste Halbzeit ab. In der Abwehr stand man gut, so dass die gefährliche Offensive des Aufsteigers nur aufblitzen konnte. Im eigenen Angriff mussten die Schwarz-Gelben ohne den angeschlagenen Kapitän Stefan Kutschke auskommen. Das machte aber nichts, denn der Ersatz funktionierte sofort: Manuel Schäffler war nach einem Abpraller hellwach und sorgte für die frühe Führung (11.).

Vier Minuten zuvor hatte der Routinier bereits eine Flanke an den Pfosten gespitzelt. Nach der Führung hatte Dresden das Geschehen im Griff. Dennis Borkowski scheiterte nach Steckpass von Niklas Hauptmann an Drittliga-Debütant Johannes Schenk (27.). Einmal musste das Team von Markus Anfang dann aber doch zittern, als Sebastian Mrowca einen Schlenzer von links nur knapp am langen Pfosten vorbei setzte (43.).

Zimmerschied kratzt am 2:0

Nach der Pause wurde das Spiel offener, weil die Gäste nun mutiger agierten. Wie schon vor der Pause ließen die Dresdner aber weiterhin nicht viel zu. Ihre eigenen Offensivaktionen fuhren sie zurück, aber allein Tom Zimmerschied lieferte sich ein kleines Privatduell mit Keeper Schenk, der sowohl in der 47. als auch in der 63. Minute nicht überwinden ließ. Eine Gelegenheit hatte der von Halle gekommene Zimmerschied noch auf seinen ersten Drittliga-Treffer bei den Sachsen, doch sieben Minuten vor Schluss verzog er knapp. Münster steckte nie auf und wollte unbedingt die erste Niederlage nach sechs ungeschlagenen Partien vermeiden. Mit den zahlreichen Flanken konnten die Preußen aber zu wenig Abschlüsse kreiieren. So konnte Dynamo den Dreier über die Zeit retten.

Weiter geht es für Dresden nun am übernächsten Sonntag (13:30 Uhr) beim 1. FC Saarbrücken. Dort kann die Anfang-Elf nach der jüngsten Ausbeute relativ befreit aufspielen.

Am Ende siegte die SG Dynamo Dresden knapp und glücklich zu Hause mit 1:0 durch ein Tor von Manuel Schäffler, die Elf aus Münster hatte dem nichts entgegen zu setzen und ging hier leer aus. Mit Blick auf die Tabelle der 3. Liga ist hier nach den Platzierungen schon ein deutlicher Unterschied abzulesen. Rang 1 hat die SG Dynamo Dresden inne (28 Punkte). Münster landet mit 16 Punkten auf dem 9. Platz der Tabelle.

3. Liga 2023-2024 | Spieltag 12
| Rudolf Harbig Stadion | 21.Okt.2023-14:00
Dynamo Dresden
Dynamo Dresden
S N S U S
1 : 0
Endstand
Preußen Münster
Preußen Münster
N U S S U
Manuel Schäffler
11'
1. Halbzeit
club logo club logo
45'
2. Halbzeit
club logo club logo
90'
Spielstatistiken
Dynamo Dresden
Preußen Münster
Am Tor vorbei 13
Schüsse auf das Tor 6
Schüsse auf das Tor 2
Am Tor vorbei 10
1 Tore 0
56 Ballbesitz 44
4 Ecken 7
11 Fouls 16
1 Abseits 1
3 Gelbe Karten 4
19 Torschüsse gesamt 12
6 Schüsse auf das Tor 2
13 Schüsse neben das Tor 10
15 Einwürfe 13
17 Freistöße 12
100 Angriffe 97
56 Gefährliche Angriffe 56
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
Cookie Consent mit Real Cookie Banner P