Dynamo siegt glücklich gegen Duisburg durch Elfmeter

Der MSV Duisburg hat am 8. Spieltag der 3. Liga eine Niederlage kassiert.

Gegen Dynamo Dresden waren die Duisburger die bessere Mannschaft, ein Elfmeter entschied letztlich die Partie.

Der MSV unterlag den Dresdnern am Sonntag mit 0:1 (0:0). Stefan Kutschke erzielte in der 72. Minute per Strafstoß das Tor des Tages für ansonsten harmlose Dresdner. Während Dynamo damit zum dritten Mal in Folge zu Null gewann, kassierte der MSV nach der Klatsche bei 1860 München (1:4) die zweite Pleite in Serie. Die Duisburger bleiben bei elf Punkten stehen. Dresden hat nun 15 Zähler auf dem Konto.

Kein Elfmeter für den MSVDuisburg

In der 12. Spielminute wurde es im Dresdner Strafraum zum ersten Mal knifflig. Dresdens Claudio Kammerknecht traf mit einer Grätsche nicht den Ball, sondern Duisburgs Chinedu Ekene. Schiedsrichter Lukas Benen entschied sich jedoch gegen einen Strafstoß.

Der weitere Verlauf der ersten Halbzeit war vor allem durch Fehlpässe geprägt, insbesondere auf Dresdner Seite. Die Gäste entwickelt so gut wie keine Gefahr für das Duisburger Tor. Der MSV war die aktivere Mannschaft, spielte sich aber keine zwingende Torchance heraus. Folgerichtig ging es torlos in die Kabinen.

Duisburg blieb auch nach der Pause dominant und wurde durch Standards dann auch gefährlich. In der 56. Minute landete der Ball nach einem Freistoß vor den Füßen von Jonas Michelbrink, der mit seinem Schuss aus 16 Metern SGD-Torwart Stefan Drljača zu einer Parade zwang – die bis dahin beste Chance des Spiels.

Sebastian Mai verursacht Strafstoß

In der Folge tat sich der MSV gegen kompakt stehende Dresdner aber weiter schwer – und geriet in der 72. Minute plötzlich in Rückstand. Sebastian Mai traf bei einem Kärungsversuch im eigenen Strafraum einen Dresdner mit dem Fuß am Kopf. Dieses Mal zeigte Benen auf den Elfmeterpunkt. Kutsche verwandelte sicher. Es war der erste Dresdner Torschuss der Partie.

Duisburg lief in der Folge weiter an, Dresden zog sich wieder zurück. In der 75. Minute jubelten die Duisburger Fans dann. Der Freistoß von Moritz Stoppelkamp ging jedoch nur ans Außennetz. Weitere Chancen spielte sich der MSV nicht heraus.

Für den MSV geht es am kommenden Sonntag (14 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim SC Verl weiter. Dynamo Dresden empfängt einen Tag früher den FC Ingolstadt.

| Schauinsland-Reisen-Arena | 11.Sep.2022 13:00
MSV Duisburg
MSV Duisburg
S S S U N
0 : 1
Endstand
Dynamo Dresden
Dynamo Dresden
S N N S S
Stefan Kutschke
72'
1. Halbzeit
club logo club logo
45'
2. Halbzeit
club logo club logo
90'
Tore
72'
Elfmetertor
Spielstatistiken
MSV Duisburg
Dynamo Dresden
Schüsse neben das Tor 1
Schüsse aufs Tor 3
Schüsse aufs Tor 1
Schüsse neben das Tor 1
0 Tore 1
3 Torschüsse 1
4 Schüsse insgesamt 2
48 Ballbesitz 52
3 Ecken 3
15 Fouls 14
1 Abseits 1
2 Gelbe Karten 4
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P