Dynamo hilft Zwickau und gewinnt 3:0

Dynamo Dresden bleibt in der Saison-Vorbereitung auf Kurs

….holte mit dem 3:0 beim FSV Zwickau den fünften Sieg im sechsten Testspiel. Die Partie war vereinbart worden, um den Zwickauern zu helfen, die nach dem Drittliga-Abstieg in akute Finanznot geraten sind. Beide Vereine verbindet eine jahrelange Fan-Freundschaft, sämtliche Einnahmen bleiben beim FSV.

Immerhin: Rund die Hälfte der für die neue Regionalliga-Saison fehlenden 700.000 Euro sind durch Jahreskarten-Verkauf und Spendenaktionen schon zusammen gekommen. Kurios: Selbst Ex-Dynamo Ansgar Brinkmann (54) rührt für den FSV die Werbetrommel. Grund: 1997 hatte der „weiße Brasilianer“ den Zwickauern schon zugesagt, bevor doch noch ein Angebot von Eintracht Frankfurt kam.

„Dass mich Zwickau damals noch hat ziehen lassen, werde ich ihnen nie vergessen“, erklärte Brinkmann. Zum sportlichen: Dynamo vor 5979 Zuschauern (darunter ca. 1000 aus Dresden) vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft, ließ den Ball ordentlich laufen. Allerdings fehlte anfangs noch etwas der Zug zum Tor.

Die Zwickauer, die kommende Woche beim BFC Dynamo in die neue Regionalliga-Saison starten, hielten zumindest defensiv ordentlich mit. Das änderte sich nach einer halben Stunde, als die SGD per Doppelschlag verdient mit 2:0 in Führung ging.

Doppelschlag durch Hauptmann und Kutschke

Erst köpfte Niklas Hauptmann ein (30.), dann spitzelte Stefan Kutschke die Kugel über die Linie (31.). Diesmal war Hauptmann der Vorbereiter, der schon beim letzten Punktspiel an gleicher Stelle (1:0) den Siegtreffer besorgte. Nach dem Wechsel dauerte es nur zwei Minuten, bis der gerade eingewechselte Manuel Schäffler auf 3:0 erhöhte (47.). Schon das fünfte Vorbereitungs-Tor für den Stürmer, der weiter starke Eigenwerbung betreibt!

Das Team von Trainer Markus Anfang trotz vieler Wechsel auch danach klar am Drücker, ließ allerdings gegen tapfer kämpfende Gastgeber einige hochkarätige Chancen liegen. FSV-Keeper Lucas Hiemann konnte sich mehrfach auszeichnen. Am hoch verdienten Sieg änderte sich nichts mehr. Fazit von Dynamo-Sportchef Ralf Becker: „Die Jungs haben das ordentlich gemacht.“

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
Cookie Consent mit Real Cookie Banner P