Florian Junge

Florian Junge
Florian Junge
Aktueller Verein
Stellenbezeichnung
Co-Trainer
Nationalität
Geburtsort
Gladbeck
Geburtstag
03/01/1986
Alter
37
Verein
Stellenbezeichnung
Vertrag vom
Vertrag bis
Dynamo Dresden
Dynamo Dresden
Co-Trainer
01/07/2022
30/06/2024
Werder Bremen
Werder Bremen
Co-Trainer
02/06/2021
20/11/2021
SV Darmstadt 98
SV Darmstadt 98
Co-Trainer
01/07/2020
01/06/2021
1. FC Köln
1. FC Köln
Co-Trainer
10/07/2018
30/06/2020
Florian Junge (* 19. November 1986 in Gladbeck) ist ein deutscher Fußballtrainer. Seit 2022 ist er als Co-Trainer von Markus Anfang bei Dynamo Dresden tätig.
Karriere
Als Spieler
Junge wuchs in Gladbeck auf. Er spielte in seiner Kindheit und Jugend Fußball, von 2003 bis 2004 stand er als Mittelfeldspieler im Kader der A-Junioren des VfL Bochum, für die er ein Spiel in der A-Junioren-Bundesliga absolvierte.Einen Profivertrag erhielt er nicht, daher spielte er in der Folge bis 2009 im Amateurbereich für den DJK Germania Gladbeck, den SSV Buer 07/28, den FC Epe und die SV Zweckel. Parallel absolvierte er ab 2006 an der Ruhr-Universität Bochum ein Sportstudium, welches er 2011 als Master of Science abschloss.
Als Trainer
Seine Trainerlaufbahn begann er 2009 als Co-Trainer von Benjamin Hoffmann bei der U17-Mannschaft von Borussia Dortmund, verließ den Verein aber bereits ein Jahr später,
um in gleicher Funktion bei der U19-Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen unter Sascha Lewandowski zu fungieren.
Nachdem Lewandowski im April 2012 gemeinsam mit Sami Hyypiä interimistisch die Leitung der Lizenzspielermannschaft nach der Freistellung von Robin Dutt übernahm,
blieb Junge zunächst auch unter Jörg Behnert Co-Trainer der U19, ehe er zum Saisonbeginn 2012/13 Trainer der C-Junioren wurde.
In dieser Zeit lernte Junge auch Markus Anfang, der von 2013 bis 2016 Trainer der U17-Mannschaft des Vereins war, und Tom Cichon kennen.
Von 2017 bis 2019 absolvierte Junge den Fußballlehrerlehrgang an der Hennes-Weisweiler-Akademie, welchen er mit der UEFA-Pro-Lizenz abschloss.
Als Anfang zur Saison 2018/19 den Posten des Cheftrainers beim 1. FC Köln übernahm, folgte Junge ihm als Co-Trainer neben Tom Cichon, der ihn bereits bei Holstein Kiel begleitet hatte.
Beide wurden im April 2019 nach zuvor vier sieglosen Spielen beurlaubt.Zur Saison 2020/21 wurde Junge Co-Trainer Anfangs beim SV Darmstadt 98.
Nach einer mäßigen Hinrunde und einer starken Rückrunde, die die Mannschaft als Drittbeste der 2. Fußball-Bundesliga abschloss, gelang der 7. Platz.
Anfang übernahm in der Folge die Mannschaft des Bundesligaabsteigers Werder Bremen, wobei die Zielstellung der direkte Wiederaufstieg war.
Junge und Cichon folgten ihrem Chef nach Bremen. Mitte November 2021 wurde gegen Anfang ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, da der Verdacht der Fälschung seines COVID-19-Impfzertifikats bestand.
Anfang wies die Anschuldigungen am 18. November zurück. Zwischenzeitlich wurde auch gegen Junge ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, am 20. November traten beide von ihren Posten zurück.
Junge räumte die Vorwürfe, wie auch Anfang, ein.
Vom Deutschen Fußball-Bund wurde er mit einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro sowie einer Sperre von zehn Monaten belegt, die ab dem 1. Juni 2022 bis zum 30. Juni 2023 zur Bewährung ausgesetzt wurde,
das Amtsgericht Bremen erließ einen Strafbefehl, machte jedoch zum Inhalt keine Angaben.

Nachdem Anfang nach dem Ablauf seiner Sperre zu Beginn der Saison 2022/23 als Nachfolger von Guerino Capretti Trainer bei Dynamo Dresden wurde, folgte Junge ihm erneut und übernahm auch in der Elbestadt den Posten des Co-Trainers neben Heiko Scholz,
den zuvor Ferydoon Zandi inne hatte. Er unterschrieb, wie Anfang, einen Zwei-Jahresvertrag in Dresden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P