Marcel Rapp

Marcel Rapp
Aktueller Verein
Stellenbezeichnung Chef-Trainer
Nationalität
Geburtsort Pforzheim
Geburtstag 16/04/1979
Alter -
Größe (in cm) 178
Gewicht (in Kilo) 75
Position als Spieler Innenverteidiger
Spielfuß links
Bevorzugte Formation 3-5-2 offensiv
Verein Stellenbezeichnung Vertrag vom Vertrag bis
Holstein Kiel
Cheftrainer 04/10/2021 30/06/2024
1899 Hoffenheim
Trainer 01/01/2013 30/06/2020

Marcel Rapp (* 16. April 1979 in Pforzheim) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und gegenwärtig Fußballtrainer.

Karriere als Spieler

Vor seiner Zeit als Profi spielte Marcel Rapp bei den Junioren des Karlsruher SC, beim VfR Pforzheim und bei seinem Heimatverein, dem 1. FC Ersingen. Rapp hatte in seiner Zeit beim Karlsruher SC insgesamt acht Einsätze in der 2. Bundesliga, ein weiterer Zweitligaeinsatz kam im Jahr 2000 für Rot-Weiß Oberhausen hinzu. In den folgenden Jahren spielte er u. a. für den FC Carl Zeiss Jena und den SC Pfullendorf in der Regionalliga Süd. In der Regionalliga kam Rapp insgesamt zu 242 Einsätzen und vierzehn Toren.

In der Saison 2007/08 spielte er in der Regionalliga Süd für die Stuttgarter Kickers und qualifizierte sich mit der Mannschaft für die neugegründete 3. Profiliga. In der darauffolgenden Saison stieg Rapp mit den Stuttgarter Kickers in die Regionalliga Süd ab. Seit dem Sommer 2009 war er Kapitän der Kickers-Mannschaft, verließ aber am Ende der Saison 2010/11 den Verein und schloss sich in der folgenden Spielzeit dem FC Nöttingen in der Oberliga Baden-Württemberg an. In der Saison 2012/13 fungierte Rapp neben seiner Tätigkeit als Spieler auch als Co-Trainer des FCN.

Karriere als Trainer

Im Januar 2013 wurde Rapp unter Jens Rasiejewski Co-Trainer der B1-Junioren (U17) der TSG 1899 Hoffenheim. Zur Saison 2013/14 übernahm er die B2-Junioren (U16) als Cheftrainer und betreute diese über zwei Spielzeiten. Zur Saison 2015/16 wurde Rapp Cheftrainer der U17, die in der B-Junioren-Bundesliga spielte. Im März 2017 übernahm Rapp die A-Junioren (U19) von Domenico Tedesco, der zum Zweitligisten FC Erzgebirge Aue wechselte. Die Saison 2017/18 beendete er als Meister der A-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest, scheiterte mit der Mannschaft allerdings im Halbfinale um die gesamtdeutsche Meisterschaft am FC Schalke 04.

Im März 2019 schloss Rapp erfolgreich die Ausbildung zum Fußballlehrer ab.

Am 9. Juni 2020 übernahm Rapp gemeinsam mit dem bisherigen Co-Trainer Matthias Kaltenbach und dem U16-Trainer Kai Herdling die Bundesligamannschaft von Alfred Schreuder, die zu diesem Zeitpunkt nach dem 30. Spieltag der Saison 2019/20 mit 43 Punkten auf dem 7. Platz stand. Der Verein bezeichnete die Übergangsregelung als „Teamlösung“. Rapp ist zwar der Einzige, der über die Fußballlehrer-Lizenz verfügt, offizieller Cheftrainer ist allerdings Kaltenbach. Das Trainerteam gewann 3 der letzten 4 Spiele und schloss die Saison auf dem 6. Platz ab, womit man sich direkt für die Europa League qualifizierte. Zur Saison 2020/21 kehrte Rapp zur U19 zurück. Die Spielzeit wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie ab November 2020 nicht mehr fortgeführt. Somit umfasste die Saison lediglich 4 Spiele. In der Saison 2021/22 verlässt Rapp den Verein nach dem 6. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga.

Anfang Oktober 2021 übernimmt Rapp den Zweitligisten Holstein Kiel als Nachfolger des Interimstrainers Dirk Bremser, der die Mannnschaft nach dem Rücktritt von Ole Werner für zwei Spiele übernommen hatte. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Erfolge als Trainer

  • Meister der A-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest: 2018
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P