Benedikt Gimber

Benedikt Gimber
vollständiger Name Benedikt Steffen Gimber
Spielposition Abwehr
Aktueller Verein SSV Jahn Regensburg
Nationalität
Geburtsort
Buchen
Geboren 19. Februar 1997
Alter 23
Gewicht (kg) 87
Größe (cm) 188
Position(en): Innenverteidiger, Linker Verteidiger
Rückennummer: 5
Spielfuß: links
Marktwert 650 Tsd. €
Einsätze
Statistik
Spiele
Karriere
Galerie
Saison: 3. Liga 2020-2021 / Alle
Einsätze
0
/ 44
Startelf
0
/ 39
Tore
0
/ 0
Vorlagen
0
/ 1
Liga

Benedikt Gimber (* 19. Februar 1997 in Buchen) ist ein deutscher Fußballspieler, der beim SSV Jahn Regensburg unter Vertrag steht.

Karriere

Verein

Gimber begann gemeinsam mit Simon Lorenz das Fußballspielen beim TSV Sulzbach. Er wechselte dann zum SV Schefflenz. Gimber durchlief ab 2009 die Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim. Zur Saison 2015/16 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2019 und rückte in den Profikader auf. Zum Einsatz kam Gimber in der der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga Südwest und in der A-Jugend in der A-Junioren-Bundesliga.

Um Spielpraxis zu sammeln, wurde der Innenverteidiger zur Saison 2016/17 an den SV Sandhausen in die 2. Bundesliga ausgeliehen. Dort kam er jedoch nur für die zweite Mannschaft zum Einsatz, sodass die Leihe am 31. Januar 2017 vorzeitig beendet und Gimber bis Juni 2018 an den Karlsruher SC verliehen wurde. Dort kam er am 20. Spieltag zu seinem ersten Profieinsatz, als er bei der 1:2-Niederlage gegen den TSV 1860 München in der zweiten Minute der Nachspielzeit für Moritz Stoppelkamp eingewechselt wurde. Nach dem Abstieg des KSC in die 3. Liga endete die Leihe vorzeitig.

Zur Saison 2017/18 wurde Gimber an Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg weiterverliehen.[6] Dort erzielte er beim 3:2-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld am 16. Dezember 2017 (18. Spieltag) sein erstes Profitor zum zwischenzeitlichen 1:1.

Zur Saison 2018/19 wechselte Gimber innerhalb der 2. Bundesliga zum FC Ingolstadt 04, bei dem er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2021 unterschrieb. Mit Ingolstadt verlor er am Ende der Saison die Relegation gegen den SV Wehen Wiesbaden und stieg damit in die 3. Liga ab.

In der Folge kam er für die Oberbayern lediglich einmal im Landespokal zum Einsatz und kehrte zum 5. Spieltag der Zweitligaspielzeit 2019/20 zu seinem ehemaligen Leihverein Jahn Regensburg zurück. Die Oberpfälzer statteten den Verteidiger mit einem bis Juni 2023 gültigen Vertrag aus.

Nationalmannschaft

Gimber spielte bislang für sämtliche deutschen U-Nationalmannschaften. Die deutsche U17-Nationalmannschaft führte er 2014 als Kapitän in die EM in Malta, bestritt alle Spiel, scheiterte jedoch in der Vorrunde. Mit der deutschen U19 erreichte er 2016, ebenfalls als Kapitän, bei der EM im eigenen Land Platz 5. Zuletzt war Gimber Kapitän der deutschen U20-Nationalmannschaft. Mit dieser nahm er 2017 an der U20-Weltmeisterschaft teil, bei der Deutschland im Achtelfinale mit 3:4 n. V. an Sambia scheiterte. Gimber stand in allen vier absolvierten Partien auf dem Platz.

Bisherige Vereine

09/2019 - 06/2020 Jahn Regensburg II Abwehr
07/2018 - 08/2019 FC Ingolstadt 04 Abwehr
07/2017 - 06/2018 Jahn Regensburg Abwehr
07/2017 - 07/2017 1899 Hoffenheim Abwehr
01/2017 - 06/2017 Karlsruher SC Abwehr
09/2016 - 01/2017 SV Sandhausen II Abwehr
07/2016 - 01/2017 SV Sandhausen Abwehr
11/2015 - 06/2016 1899 Hoffenheim [A-Junioren] Abwehr
08/2015 - 06/2016 1899 Hoffenheim II Abwehr
07/2015 - 06/2016 1899 Hoffenheim Abwehr
01/2014 - 06/2015 1899 Hoffenheim [A-Junioren] Abwehr
10/2012 - 06/2014 1899 Hoffenheim [B-Junioren] Abwehr
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P