1. FC Heidenheim

Stadt Heidenheim
Land
Adresse Schlosshaustraße 162 - 89522 Heidenheim an der Brenz
Webseite www.fc-heidenheim.de
Gegründet 14.08.1846
Stadion Voith-Arena
Club Foto club kit photo
Kadergröße 30 (Stand: 12.10.2020)
Vereinsfarben blau-rot
Mitglieder 2.550
aktueller Marktwert 14,75 Mio € (Stand: 12.10.2020)
Legionäre 2
Social Media
1x
1x
Kader
Transfers
Spieler-Statistik
Nächste Spiele
Letzte Spiele
Vereinsinfos
keine Spieler im Kader
Sommertransfers
Zugänge
Spieler Letzter Verein Geburtstag Transferdatum Marktwert
21.Apr.1996 01.Sep.2020 450 Tsd. €
12.Jun.1999 28.Jul.2020 175 Tsd. €
10.Sep.1993 30.Jun.2020 Leihende
Abgänge
Spieler Neuer Verein Geburtstag Transferdatum Marktwert
02.Nov.2001 31.Aug.2020 unbekannt
Spieler Spielposition
Spieler Spielposition
Geburtstage
keine bevorstehenden Geburtstage

Heidenheim bei Wikipedia

Der 1. Fussballclub Heidenheim 1846 e. V., kurz 1. FC Heidenheim, ist ein Fußballverein aus Heidenheim an der Brenz, der 2007 durch die Abspaltung der Fußballabteilung des Heidenheimer Sportbund 1846 e. V. entstanden ist. Die erste Herrenmannschaft spielt seit der Saison 2014/15 in der 2. Bundesliga.

Erfolge

1952: Aufstieg des VfL Heidenheim in die 2. Amateurliga

1955: Aufstieg des VfL in die 1. Amateurliga (höchste Amateurklasse)

1961: Aufstieg des TSB Heidenheim in die 2. Amateurliga

1964: Die A-Jugend des VfL Heidenheim wird Württembergischer Fußballmeister

1965: Der VfL Heidenheim gewinnt den Württembergischen Vereinspokal

1978: Qualifikation für die neu gegründete Oberliga Baden-Württemberg

1991: Meister Landesliga Württemberg – Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg

1998: Meister Landesliga Württemberg – Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg

2004: Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg

2008: Aufstieg in die Regionalliga Süd

2008: Sieger im WFV-Pokal 2007/08 und damit Qualifikation für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2008/09 gegen den VfL Wolfsburg

2009: Meister in der Regionalliga Süd und Aufstieg in die 3. Liga

2011: Sieger im WFV-Pokal 2010/11 und damit Qualifikation für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2011/12 gegen Werder Bremen

2012: Sieger im WFV-Pokal 2011/12; durch den 4. Platz in der 3. Liga allerdings bereits für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals gegen VfL Bochum qualifiziert

2013: Sieger im WFV-Pokal 2012/13 und damit Qualifikation für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2013/14 gegen den TSV 1860 München

2014: Meister 3. Liga – Aufstieg in die 2. Bundesliga

2014: Sieger im WFV-Pokal 2013/14 gegen die Stuttgarter Kickers und damit als bislang erste Mannschaft zum vierten Mal in Folge Sieger im württembergischen Vereinspokal

2016: Viertelfinale im DFB-Pokal 2015/16 und 2:1-Sieg im Ligaspiel beim VfB Stuttgart vor der Rekordkulisse von 52.200 Zuschauern

2019: Viertelfinale im DFB-Pokal 2018/19 (4:5-Niederlage beim FC Bayern München)

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P