Wernesgrüner Pokal 2022/23

Für den Sächsischen Landespokal 2022/23 qualifizieren sich alle sächsischen Mannschaften der 3. Liga 2022/23, der Regionalliga Nordost 2022/23, der Oberliga Nordost 2022/23, der Sachsenliga 2022/23, der Landesklasse Sachsen 2022/23 und die dreizehn Kreis- bzw. Stadtpokalsieger der Saison 2021/22. Falls ein Kreis- bzw. Stadtpokalsieger in die Landesklasse aufgestiegen ist und dadurch die Qualifikation auch über die Ligazugehörigkeit erreicht hat, rückt der unterlegene Finalist nach. Ist auch dieser in die Landesklasse aufgestiegen, rückt der drittplatzierte Verein nach, wobei der jeweilige Kreis- bzw. Stadtverband festlegt, wie dieser ermittelt wird. Zweite Mannschaften sind von der Teilnahme ausgeschlossen; gewinnt eine Zweitvertretung einen Kreis bzw. Stadtpokal, geht das Startrecht auf die erste Mannschaft des betreffenden Vereins über. Ist diese bereits über ihre Ligazugehörigkeit für den Landespokal oder den DFB-Pokal qualifiziert, rückt der unterlegene Finalist nach.

Die folgende Übersicht listet alle Vereine auf, die sportlich für den Landespokal qualifiziert sind:

3. Liga  Regionalliga Nordost  Oberliga Nordost  Sachsenliga
FC Erzgebirge Aue
SG Dynamo Dresden
FSV Zwickau
Chemnitzer FC
1. FC Lokomotive Leipzig
BSG Chemie Leipzig
FC Eilenburg
VfB Auerbach
FSV Budissa Bautzen
FC Oberlausitz Neugersdorf
SC Freital
FC Grimma
VFC Plauen
Bischofswerdaer FV
Inter Leipzig
Großenhainer FV 90
FC Blau-Weiß Leipzig
FV Dresden 06 Laubegast
Radebeuler BC 08
VfB Empor Glauchau
SV Einheit Kamenz
SSV Markranstädt
SG Handwerk Rabenstein
SG Taucha 99
FC 1910 Lößnitz
FSV Motor Marienberg
VfL Pirna-Copitz 07
SG Dresden Striesen
Radefelder SV 90
BSC Rapid Chemnitz
VfB Fortuna Chemnitz
FSV Oderwitz 02
Landesklasse Sachsen Kreispokalsieger
  • Staffel Nord:
    Kickers 94 Markkleeberg
    SV Lipsia 93 Eutritzsch
    SG Rotation Leipzig 1950
    VfB Zwenkau 02
    FSV Krostitz
    Bornaer SV
    Roter Stern Leipzig
    ATSV Frisch Auf Wurzen
    SV Tapfer 06 Leipzig
    FC Bad Lausick 1990
    ESV Delitzsch
    SV Liebertwolkwitz
    SC Hartenfels Torgau 04
    SV Panitzsch/Borsdorf
    SV Concordia Schenkenberg
    BSV Einheit Frohburg
  • Staffel West:
    Reichenbacher FC
    Oberlungwitzer SV
    TSV Germania Chemnitz 08
    Meeraner SV
    SV Merkur 06 Oelsnitz
    FC Concordia Schneeberg
    ESV Lok Zwickau
    SV Tanne Thalheim
    SV Auerhammer
    SV Eiche Reichenbrand
    VfB Pausa-Mühltroff
    TSV IFA Chemnitz (verzichtete)
    SG Neukirchen/Erzgebirge
    VfB Annaberg 09
    SV Blau-Gelb Mülsen
  • Staffel Mitte:
    BSG Stahl Riesa
    SG Motor Wilsdruff
    SV Germania Mittweida
    Meißner SV 08
    Heidenauer SV
    SV Fortuna Langenau
    BSC Freiberg
    SV Lichtenberg
    SV Bannewitz
    FV Gröditz 1911
    Hartmannsdorfer SV Empor
    TSV 1848 Flöha
    1. FC Pirna
    HFC Colditz
  • Staffel Ost:
    FV Eintracht Niesky
    FSV 1990 Neusalza-Spremberg
    SC Borea Dresden
    TSV Rotation Dresden
    Königswarthaer SV
    VfB Weißwasser
    Dresdner SC 1898
    SG Crostwitz 1981
    SG Weixdorf
    VfB Zittau (verzichtete)
    SV 1910 Edelweiß Rammenau
    Radeberger SV
    TSV Cossebaude
    Hoyerswerdaer FC
    BSV 68 Sebnitz
    SV Wesenitztal
  • Chemnitz:
    SpVgg Blau-Weiß Chemnitz 02 (VIII)1
  • Dresden:
    SpVgg Dresden-Löbtau (VIII) [1]
  • Erzgebirge:
    FSV Sosa (VIII)
  • Leipzig:
    SV Schleußig 1990 (VIII)2
  • Meißen:
    SG Kreinitz (VIII)3
  • Mittelsachsen:
    TSV 1893 Langhennersdorf (VIII)
  • Muldental/Leipziger Land:
    SV Naunhof 1920 (VIII)4
  • Nordsachsen:
    FSV Blau-Weiß Wermsdorf (VIII)
  • Oberlausitz:
    LSV Friedersdorf (VIII)
  • Sächsische Schweiz/Osterzgebirge:
    TSV Kreischa (VIII)5
  • Vogtland:
    VfB Schöneck 1912 (VIII)
  • Westlausitz:
    SV Aufbau Deutschbaselitz (VIII)6
  • Zwickau:
    FSV Limbach-Oberfrohna (VIII)
 
1 Der Stadtpokalsieger, die SG Neukirchen/Erzgebirge, ist bereits als Aufsteiger in die Landesklasse qualifiziert, und der Vizepokalsieger, der VfB Fortuna Chemnitz II, ist nicht teilnahmeberechtigt. Der Stadtverband benannte als Nachrücker die SpVgg Blau-Weiß Chemnitz 02.
2 Der Stadtpokalsieger, die BSG Chemie Leipzig II, ist nicht teilnahmeberechtigt, und der Vizepokalsieger SV Panitzsch/Borsdorf als Aufsteiger in die Landesklasse bereits qualifiziert. Der Stadtverband benannte als Nachrücker den SV Schleußig 1990.
3 Die SG Kreinitz qualifizierte sich als Vizepokalsieger, da der Kreispokalsieger, der Großenhainer FV 90 II, nicht teilnahmeberechtigt ist.
4 Der SV Naunhof 1920 qualifizierte sich als Vizepokalsieger, da der Kreispokalsierger, der BSV Einheit Frohburg, als Aufsteiger in die Landesklasse bereits qualifiziert ist.
5 Der TSV Kreischa qualifizierte sich als Vizepokalsieger, da der Kreispokalsieger, der 1. FC Pirna, als Aufsteiger in die Landesklasse bereits qualifiziert ist.
6 Der SV Aufbau Deutschbaselitz qualifizierte sich als Vizepokalsieger, da der Kreispokalsieger, der Hoyerswerdaer FC, als Aufsteiger in die Landesklasse bereits qualifiziert ist.

Der Sächsische Landespokal wird im K.-o.-Modus ausgetragen; im Falle eines Unentschiedens nach 90 Minuten folgen Verlängerung und Elfmeterschießen. Die Paarungen werden vor jeder Runde ausgelost. Heimrecht hat stets die klassentiefere Mannschaft, sonst entscheidet die Reihenfolge der Ziehung bei der Auslosung (die Mannschaft mit Heimrecht kann allerdings zugunsten der anderen Mannschaft auf das Heimrecht verzichten). In der 1. und 2. Hauptrunde können die über die Kreispokale qualifizierten Mannschaften nicht gegeneinander spielen. Das Heimrecht im Finale wird für den Fall einer Paarung aus zwei gleichklassigen Mannschaften separat ausgelost.

Die qualifizierten Mannschaften steigen je nach Ligazugehörigkeit gestaffelt in den Wettbewerb ein: In der 1. Hauptrunde spielen zunächst nur die über die Sachsenliga, die Landesklasse und die Kreispokale qualifizierten Mannschaften, wobei hier vier Freilose vergeben werden. Die Regional- und Oberligisten sind für die 2. Hauptrunde, die Drittligisten für die 3. Hauptrunde gesetzt.

Am 11. Juli 2022 wurde die 1. Hauptrunde im Wernesgrüner Sachsenpokal im Rahmen der Präsidiumssitzung ausgelost.

Datum   Ergebnis  
05.08.2022 SSV Markranstädt (VI) 3:1 FC Blau-Weiß Leipzig (VI)
06.08.2022 SV Naunhof 1920 (VIII) 2:0 SG Neukirchen/Erzgebirge (VII)
06.08.2022 SV Germania Mittweida (VII) 2:3 BSG Stahl Riesa (VII)
06.08.2022 FSV Blau-Weiß Wermsdorf (VIII) 2:3 ESV Lok Zwickau (VII)
06.08.2022 FSV Sosa (VIII) 1:4 FSV Motor Marienberg (VI)
06.08.2022 Dresdner SC 1898 (VII) 3:2 BSV 68 Sebnitz (VII)
06.08.2022 VfB Weißwasser 1909 (VII) 2:5 BSC Freiberg (VII)
06.08.2022 TSV Cossebaude (VII) 2:3 n. V. FSV 1990 Neusalza-Spremberg (VII)
06.08.2022 Hartmannsdorfer SV Empor (VII) 0:4 FV Eintracht Niesky (VII)
06.08.2022 SC Borea Dresden (VII) 2:0 FSV Oderwitz 02 (VI)
06.08.2022 SV Wesenitztal (VII) 4:0 1. FC Pirna (VII)
06.08.2022 SC Hartenfels Torgau 04 (VII) 1:3 HFC Colditz (VII)
06.08.2022 Bornaer SV 91 (VII) 2:1 BSC Rapid Chemnitz (VI)
06.08.2022 SV Concordia Schenkenberg (VII) 1:2 SV Tanne Thalheim (VII)
06.08.2022 SV Panitzsch/Borsdorf (VII) 1:2 SG Taucha 99 (VI)
06.08.2022 ESV Delitzsch (VII) 0:2 TSV Germania Chemnitz 08 (VII)
06.08.2022 FSV Krostitz (VII) 5:0 SV Tapfer 06 Leipzig (VII)
06.08.2022 SV Lipsia 93 Eutritzsch (VII) N.An. Gast* Inter Leipzig (VI)
06.08.2022 SV Schleußig 1990 (VIII) 3:2 n. V. VfB Zwenkau 02 (VII)
07.08.2022 SpVgg Dresden-Löbtau (VIII) 0:2 SG Motor Wilsdruff (VII)
07.08.2022 TSV Rotation Dresden 1990 (VII) 2:1 Meißner SV 08 (VII)
07.08.2022 LSV Friedersdorf (VIII) 1:5 Hoyerswerdaer FC (VII)
07.08.2022 SpVgg Blau-Weiß Chemnitz 02 (VIII) 0:1 ATSV Frisch Auf Wurzen (VII)
07.08.2022 TSV Kreischa (VIII) 5:4 n. V. Königswarthaer SV (VII)
07.08.2022 SG Kreinitz (VIII) 2:3 SG Dresden Striesen (VI)
07.08.2022 VfB Schöneck 1912 (VIII) 4:2 n. V. Kickers 94 Markkleeberg (VII)
07.08.2022 FSV Limbach-Oberfrohna (VIII) 1:4 FC 1910 Lößnitz (VI)
07.08.2022 TSV 1893 Langhennersdorf (VIII) 1:2 FV Dresden 06 Laubegast (VI)
07.08.2022 SV Aufbau Deutschbaselitz (VIII) 0:2 Großenhainer FV 90 (VI)
07.08.2022 SG Crostwitz 1981 (VII) 1:5 SV Einheit Kamenz (VI)
07.08.2022 SV 1910 Edelweiß Rammenau (VII) 1:3 n. V. VfL Pirna-Copitz 07 (VI)
07.08.2022 TSV 1848 Flöha (VII) 1:2 Heidenauer SV (VII)
07.08.2022 SV Fortuna Langenau (VII) 0:4 Radebeuler BC 08 (VI)
07.08.2022 SG Weixdorf (VII) N.An. Gast* SV Lichtenberg (VII)
07.08.2022 SV Bannewitz (VII) 1:3 FV Gröditz 1911 (VII)
07.08.2022 SV Eiche Reichenbrand (VII) 0:2 FC Bad Lausick 1990 (VII)
07.08.2022 SV Auerhammer 1920 (VII) 3:2 Roter Stern Leipzig (VII)
07.08.2022 SV Merkur 06 Oelsnitz (VII) 4:2 VfB Annaberg 09 (VII)
07.08.2022 Meeraner SV (VII) 1:6 VfB Fortuna Chemnitz (VI)
07.08.2022 FC Concordia Schneeberg (VII) 1:5 VfB Empor Glauchau (VI)
07.08.2022 Reichenbacher FC (VII) 2:4 Radefelder SV 90 (VI)
07.08.2022 SV Blau-Gelb Mülsen (VII) 1:3 SG Handwerk Rabenstein (VI)
07.08.2022 Oberlungwitzer SV (VII) 0:2 BSV Einheit Frohburg (VII)
 
* Nichtantritt Gast

Freilose:

  • Radeberger SV (VII)
  • VfB Pausa-Mühltroff (VII)
  • SG Rotation Leipzig 1950 (VII)
  • SV Liebertwolkwitz (VII)

Am 13. August 2022 wurden die 2. und 3. Hauptrunde im Wernesgrüner Sachsenpokal im Rahmen der Saisoneröffnung in der Landesliga ausgelost. Da zeitgleich zwei Runden ausgelost wurden sind die Spiele der 2. Runde nummeriert wurden.

Datum   Ergebnis  
03.09.2022 SV Tanne Thalheim (VII) 2:1 VfB Empor Glauchau (VI)
03.09.2022 Heidenauer SV (VII) 3:1 FC Bad Lausick 1990 (VII)
03.09.2022 Radeberger SV (VII) 1:3 Bischofswerdaer FV (V)
03.09.2022 SV Wesenitztal (VII) 2:3 n. V. VFC Plauen (V)
03.09.2022 SV Lipsia 93 Eutritzsch (VII) 5:1 FV Gröditz 1911 (VII)
03.09.2022 SV Liebertwolkwitz (VII) 2:5 TSV Rotation Dresden 1990 (VII)
03.09.2022 Dresdner SC 1898 (VII) 0:3 FC Eilenburg (V)
03.09.2022 VfB Fortuna Chemnitz (VI) 0:4 FC Oberlausitz Neugersdorf (V)
03.09.2022 FSV Krostitz (VII) 2:3 Großenhainer FV 90 (VI)
03.09.2022 VfL Pirna-Copitz 07 (VI) 0:4 SSV Markranstädt (VI)
03.09.2022 ATSV Frisch Auf Wurzen (VII) 3:2 FC 1910 Lößnitz (VI)
04.09.2022 SV Naunhof 1920 (VIII) 2:0 Hoyerswerdaer FC (VII)
04.09.2022 TSV Kreischa (VIII) 1:10 ESV Lok Zwickau (VII)
04.09.2022 SV Schleußig 1990 (VIII) 2:2 n. V. (1:4 i. E.) Bornaer SV 91 (VII)
04.09.2022 VfB Schöneck 1912 (VIII) 0:7 BSG Chemie Leipzig (IV)
04.09.2022 SG Taucha 99 (VI) 3:0 Radebeuler BC 08 (VI)
04.09.2022 BSG Stahl Riesa (VII) 0:5 Chemnitzer FC (IV)
04.09.2022 SG Weixdorf (VII) 1:7 FSV Budissa Bautzen (V)
04.09.2022 SV Merkur 06 Oelsnitz (VII) 2:3 FV Eintracht Niesky (VII)
04.09.2022 SG Rotation Leipzig 1950 (VII) 2:1 VfB Pausa-Mühltroff (VII)
04.09.2022 BSV Einheit Frohburg (VII) 2:1 SV Einheit Kamenz (VI)
04.09.2022 FSV 1990 Neusalza-Spremberg (VII) 1:5 Radefelder SV 90 (VI)
04.09.2022 SC Borea Dresden (VII) 2:4 1. FC Lokomotive Leipzig (IV)
04.09.2022 HFC Colditz (VII) 3:0 SG Dresden Striesen (VI)
04.09.2022 SV Auerhammer 1920 (VII) 1:1 n. V. (5:6 i. E.) SG Motor Wilsdruff (VII)
04.09.2022 TSV Germania Chemnitz 08 (VII) 1:4 FC Grimma (V)
04.09.2022 FSV Motor Marienberg (VI) 2:3 SC Freital (V)
04.09.2022 SG Handwerk Rabenstein (VI) 0:0 n. V. (5:3 i. E.) VfB Auerbach (V)
04.09.2022 BSC Freiberg (VII) 5:6 n. V. FV Dresden 06 Laubegast (VI)

Sonnabend, 24.09.2022

BSV Frohburg - Lipsia Eutritzsch 6:7 n.E. (1:1)
SV Naunhof - SC Freital 0:4 (0:3)
SG Motor Wilsdruff - SSV Markranstädt 1:0 (0:0)
Eintracht Niesky - FC Grimma 0:2 (0:0)

 13:00 Uhr

Bornaer SV - FSV Zwickau 0:11 (0:3)

16:00 Uhr

Frisch Auf Wurzen - SG Dynamo Dresden 0:11 (0:5)
SV Tanne Thalheim - Chemnitzer FC 0:4 (0:1)

Sonntag, 25.09.2022

SGH Rabenstein - SG Taucha 99 6:4 n.E. (0:1)
Rotation Dresden - Heidenauer SV 0:3 (0:1)
Radefelder SV 90 - Bischofswerdaer FV 1:3 (1:0)
ESV Lok Zwickau - Großenhainer FV 0:3 (0:1)
Rotation Leipzig - VFC Plauen 1:5 (0:2)
Dresden Laubegast - FC Oberlausitz N. 2:3 n.V. (1:0)
HFC Colditz - FSV Budissa Bautzen 1:2 n.V. (0:0)

16:00 Uhr

BSG Chemie Leipzig - 1. FC Lok Leipzig 7:8 (0:0)
FC Eilenburg - FC Erzgebirge Aue 1:2 (0:2)

 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P