Dynamo HG3

Sebastian Mai erleidet Außenbandriss im linken Sprunggelenk

Ausfall bis Ende der Saison

Sebastian Mai hat einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk erlitten und fällt mehrere Wochen aus. Der Defensivspieler der SG Dynamo Dresden zog sich die Verletzung in einer Trainingseinheit am Mittwochvormittag zu und wurde anschließend im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden untersucht.

Sebastian Mai, der seit Sommer 2020 bei der SGD unter Vertrag steht, sagt: „Eine Verletzung kommt immer unpassend, aber der diesmalige Zeitpunkt ist extrem bitter. Ich hatte in den vergangenen Wochen wieder ein richtig gutes Gefühl, stand mit Freude auf dem Platz und konnte auch beim Auswärtsspiel in Bremen viel von dem umsetzen, was ich mir vorgenommen hatte. Nun wird mein Ziel sein, so schnell wie möglich wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren zu können. Ich möchte unserer Mannschaft unbedingt noch im Saison-Endspurt helfen.“

Der 28-Jährige kann vorerst nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Er wird – in Absprache mit Dynamos medizinischem Team – ein individuelles Reha- und Aufbauprogramm in der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie absolvieren.

Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der SGD, sagt: „Der Ausfall von Sebastian Mai ist sehr bitter. ‚Basti‘ hatte sich mit viel Fleiß wieder so richtig an die Startelf herangekämpft und hat in Bremen ein wirklich gutes Spiel absolviert. Natürlich wird er uns auch mit seiner Mentalität auf dem Platz fehlen. Wir werden ihn bei seinem Heilungsprozess bestmöglich unterstützen und wünschen ihm eine gute Genesung.“

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P