Mersad Selimbegovic

Mersad Selimbegovic
Aktueller Verein SSV Jahn Regensburg
Stellenbezeichnung Cheftrainer
Nationalität
Geburtsort Rogatica
Geburtstag 29. April 1982
Alter 37

Karriere

Verein Stellenbezeichnung Von Bis
SSV Jahn Regensburg
Cheftrainer 10. Juli 2017 1. Juni 2021

Mersad Selimbegović (* 29. April 1982 in Rogatica) ist ein ehemaliger bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Karriere
Selimbegović spielte bis zur Saison 2005/06 in Bosnien-Herzegowina, wo er unter anderem beim dortigen Rekordmeister FK Željezničar Sarajevo zum Einsatz kam.
Zur Saison 2006/07 wurde er von Trainer Günter Güttler zum gerade in die Bayernliga abgestiegenen SSV Jahn Regensburg geholt.
Dort erspielte sich der gelernte Innenverteidiger sofort einen Stammplatz neben Kapitän Dennis Grassow und trug in 30 Saisoneinsätzen zum sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga bei.
2008 qualifizierte er sich mit dem SSV Jahn für die neu geschaffene 3. Liga.

Die folgenden Jahre waren dann immer wieder von langen Verletzungspausen geprägt.
In den ersten beiden Jahren im deutschen Profifußball spielte er nur knapp die Hälfte der Saisonspiele, in der Saison 2010/11 hatte er neun Partien absolviert, als ihm unter anderem muskuläre Probleme und Rückenbeschwerden ab November 2010 dauerhaft außer Gefecht setzten.
Er kehrte weder in dieser noch in der gesamten nächsten Saison ins Team zurück. 2012 stieg Regensburg nach erfolgreicher Relegation ohne seine Beteiligung in die 2. Bundesliga auf.
Mit Saisonende lief sein Vertrag aus, nach 99 Partien im Trikot der Oberpfälzer beendete Selimbegović seine aktive Karriere.

Ab der Saison 2012/13 war für vier Jahre Co-Trainer der zweiten Mannschaft des SSV Jahn in der Bayernliga, nebenbei machte er seine Trainerscheine.
In der Spielzeit 2016/17 war er Trainer der Regensburger A-Jugend. Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2017 wechselte Selimbegović in den Trainerstab der ersten Mannschaft und ist seitdem Co-Trainer unter Achim Beierlorzer.
Im Januar 2019 schloss er seine Ausbildung zum Fußballlehrer erfolgreich ab.[2]

Zur Saison 2019/20 wurde er Cheftrainer des SSV Jahn als Nachfolger von Beierlorzer, der den Verein zum Saisonende verlassen hatte.
Sein Vertrag läuft bis 2021.

Erfolge
Aufstieg in die Regionalliga mit dem SSV Jahn Regensburg 2007.
Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem SSV Jahn Regensburg 2012.

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P