Felix Müller

Felix Müller
Spielposition Mittelfeldspieler
Aktueller Verein SpVgg Unterhaching
Nationalität
Geburtsort
Rodalben
Geboren 27. Januar 1993
Alter 27
Gewicht (kg) 68
Größe (cm) 178
Position(en): Linkes Mittelfeld, Offensives Mittelfeld
Rückennummer: 31
Spielfuß: links
Marktwert 250 Tsd. €
Einsätze
Statistik
Spiele
Karriere
Galerie
Saison: 3. Liga 2020-2021 / Alle
Einsätze
1
/ 18
Startelf
1
/ 8
Tore
0
/ 0
Vorlagen
0
/ 2
Liga
3. Liga 2020-2021 1 1 0 90′ 1 0 0 0 (0) 0 0
Datum Für Gegen Heim /Auswärts Ergebnis
3. Liga 2020-2021
19.Sep.2020
FSZ
Auswärts N 2:1   90′ 0 0

Felix Müller (* 27. Januar 1993 in Rodalben) ist ein deutscher Fußballspieler. Er steht beim SV Sandhausen unter Vertrag und wird meist als linker Offensivspieler eingesetzt.

Karriere

Nach seinen ersten Stationen FK Pirmasens und FC Rodalben wechselte Felix Müller in die Jugend der TSG 1899 Hoffenheim und durchlief dort die Jugendmannschaften. Zur Saison 2012/13 wechselte er aus der Jugend der TSG zur zweiten Mannschaft vom 1. FSV Mainz 05. Gegen die zweite Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim gab Müller am 4. August 2012 sein Debüt im Trikot der Mainzer und in der Regionalliga Südwest. Von Trainer Martin Schmidt wurde er bei der 0:5-Niederlage in der 76. Minute für Elkin Soto eingewechselt. Am 2. Dezember 2012 erzielte er beim 1:1 im Spiel gegen Eintracht Trier sein erstes Tor. In der zweiten Saison mit den Mainzern erreichten sie den 3. Platz in der Regionalliga Südwest. Da die Reserve des SC Freiburg als Tabellenzweiter nicht aufsteigen wollte, erhielten die Mainzer die Möglichkeit an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga teilzunehmen.

In den Aufstiegsspielen traf die zweite Mannschaft der Mainzer auf die TSG Neustrelitz. Müller wurde in beiden Spielen eingesetzt und bereitete im Hinspiel die 1:0-Führung durch Mounir Bouziane vor. Durch den 2:0-Sieg im Hinspiel und den 1:3-Sieg im Rückspiel stieg er mit den Mainzern in die 3. Liga auf. Sein Debüt in der 3. Liga und damit sein Profidebüt gab er am 26. Juli 2014 unter Trainer Martin Schmidt bei der 1:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld.

Zur Saison 2015/16 wechselte Müller nach Westfalen zum Drittligakonkurrenten Preußen Münster. Sein Debüt im Trikot der Preußen gab er am 25. Juli 2015 unter Trainer Ralf Loose beim 1:1 im Spiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Sein erstes Tor in der dritten Liga und für Preußen Münster erzielte er am 6. Februar 2016 beim 3:2-Sieg gegen seinen ehemaligen Verein Mainz 05 in der 86. Minute mit dem Siegtor.

Nach einer Saison verließ Müller die Preußen und schloss sich dem Zweitligaaufsteiger Würzburger Kickers an. Mit den Kickers stieg er nach der Saison 2016/17 wieder in die 3. Liga ab.

Ende Januar 2018 verpflichtete der SV Sandhausen Müller für die Saison 2018/19.

Erfolge

Aufstieg in die 3. Liga: 2014 (1. FSV Mainz 05 II)

bisherige Clubs

07/2016 - 06/2018 Würzburger Kickers Sturm
07/2015 - 06/2016 Preußen Münster Abwehr
07/2012 - 06/2015 1. FSV Mainz 05 II Abwehr
07/2009 - 06/2012 1899 Hoffenheim [A-Junioren] Mittelfeld
07/2009 - 06/2010 1899 Hoffenheim [B-Junioren] Abwehr
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P