Jan-Hendrik Salver

Jan-Hendrik Salver
Stellenbezeichnung Schiedsrichter
Nationalität
Wohnort Stuttgart
Geburtstag 1. März 1969
Alter 51
Größe in cm 183
Gewicht in kg 78

Jan-Hendrik Salver (* 1. März 1969) ist ein deutscher Fußballschiedsrichter aus Stuttgart.

Karriere

Salver gehört zu den zehn DFB-Schiedsrichterassistenten für die 1. Bundesliga, die auch für Spiele der FIFA gelistet sind.

Sein bislang wichtigster Einsatz war bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal, als er Markus Merk bei der Leitung des Finales zwischen Portugal und Griechenland mit seinem Kollegen Christian Schräer assistierte. Auch bei der Weltmeisterschaft 2006 assistierte er erneut Markus Merk in drei Spielen.

Salver war bei 93 Bundesligaspielen, 32 Europapokalspielen in der Championsleague sowie im UEFA-Cup und 18 Länderspielen Schiedsrichterassistent. Zudem leitete er während der Saison 1997/98 fünf Spiele in der 2. Bundesliga.

Bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika und bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine assistierte er, gemeinsam mit Mike Pickel, dem deutschen Fifa-Schiedsrichter Wolfgang Stark.

Am 21. Mai 2011 leitete er gemeinsam mit Mike Pickel als Assistent von Wolfgang Stark das Finale des DFB-Pokals 2010/11 im Berliner Olympiastadion.

Einsätze bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika

Gruppe B 12. Juni 2010 16:00 Uhr  Argentinien –  Nigeria 1:0 (1:0)
Gruppe C 23. Juni 2010 16:00 Uhr  Slowenien –  England 0:1 (0:1)
Achtelfinale 26. Juni 2010 16:00 Uhr  Uruguay –  Südkorea 2:1 (1:0)

Einsätze bei der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine

Gruppe A 12. Juni 2012 20:45 Uhr  Polen –  Russland 1:1 (0:1)
Gruppe C 18. Juni 2012 20:45 Uhr  Kroatien –  Spanien 0:1 (0:0)

 

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P