Daniel Siebert

Daniel Siebert
Stellenbezeichnung Schiedsrichter
Nationalität
Wohnort Berlin
Geburtstag 4. Mai 1984
Alter 36
Größe in cm 190
Gewicht in kg 83
Hobbys Sport, Reisen
DFB-Schiedsrichter seit 2007
2. Liga-Schiedsrichter seit 2009
Bundesliga-Schiedsrichter seit 2012

Er ist Mitglied des FC Nordost Berlin. Der 1,91 m große Sportwissenschaftler wurde für die Saison 2012/13 erstmals als Bundesliga-Referee nominiert.

Siebert, der seit 1998 Schiedsrichter ist, wurde 2007 zum DFB-Schiedsrichter berufen. Ab 2009 leitete er Spiele der Zweiten Liga. Seine erste Begegnung im deutschen Fußball-Oberhaus war die Begegnung zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Augsburg am 1. September 2012. Dabei verteilte er drei Gelbe Karten.

Siebert wurde 2015 Nachfolger von Wolfgang Stark als FIFA-Schiedsrichter. Er ist damit der jüngste der zehn deutschen FIFA-Schiedsrichter.

Sein internationales Debüt gab Siebert am 29. Mai 2015, als er das Qualifikationsspiel zur U-19-Europameisterschaft zwischen Portugal und der Türkei leitete. Das erste A-Länderspiel unter seiner Leitung war die Partie zwischen Luxemburg und Moldawien am 9. Juni 2015. In der Gruppenphase der UEFA Champions League gab er sein Debüt am 24. Oktober 2018 beim 4:0-Sieg des FC Liverpool gegen FK Roter Stern Belgrad.

Siebert lebt in Berlin, wo er in Teilzeit als Lehrer an der Sportschule Hohenschönhausen tätig ist.

Beim DFB-Pokal Halbfinale 2019 zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München pfiff er kurz vor Schluss einen strittigen Elfmeter für Bayern München der zum Siegtor führte, wodurch er deutschlandweit viel Kritik bekam. Gleiches gilt für eine nicht gegebene Rote Karte an Joshua Kimmich nach klarer Tätlichkeit im SuperCup 2019.

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P