Benjamin Cortus

Benjamin Cortus
Stellenbezeichnung Schiedsrichter
Nationalität
Wohnort Röthenbach
Geburtstag 13. Dezember 1981
Alter 38
Größe in cm 186
Gewicht in kg 73
Beruf Informatikkaufmann
Verein TSV Burgfarrnbach
Hobbys Sport, Lesen
DFB-Schiedsrichter seit 2009
2. Liga-Schiedsrichter seit 2011
Bundesliga-Schiedsrichter seit 2016

Karriere

Cortus ist seit 1995 Schiedsrichter. 2006 noch Fünftligaschiedsrichter, stieg er in den folgenden fünf Jahren bis in die Zweite Liga auf.

Als er 2013 die Drittligapartie zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem SV Darmstadt 98 leitete, sorgte er für einen Eklat: Er verwies Benjamin Gorka mit Gelb-Rot des Platzes, ohne ihm zuvor die Gelbe Karte gezeigt zu haben. Später hieß es, er habe Aytaç Sulu verwarnen wollen und dabei versehentlich Gorka in seinen Notizblock geschrieben. Darmstadt legte zunächst Einspruch ein, zog diesen aber wieder zurück, da Cortus nicht nachgewiesen werden konnte, dass er Gorka nicht wegen Schiedsrichterbeleidigung glatt Rot gezeigt hatte.

Seit 2016 ist Cortus Bundesligaschiedsrichter. Sein Debüt feierte er am 25. September 2016 bei der Partie des 1. FC Köln gegen RB Leipzig. Am 9. September 2017 verwarnte Cortus beim 0:0 im Bundesligaspiel zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund den Freiburger Yoric Ravet nach einem Foul an Marcel Schmelzer, korrigierte diese Entscheidung nach Eingreifen des Videoassistenten aber in eine glatte rote Karte und stellte damit erstmals in der Bundesliga einen Spieler nach Eingreifen des Videoassistenten vom Platz.

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P