Marc Schnatterer

Spielposition Sturm
Aktueller Verein
Nationalität
Geburtsort
Heilbronn
Geboren 18/11/1985
Alter 35
Gewicht (kg) 75
Größe (cm) 180
Position(en): Offensives Mittelfeld, Rechtsaußen
Rückennummer: 13
Spielfuß: rechts
Marktwert: 300 Tsd. €
Einsätze
Statistik
Spiele
Karriere
Saison: 2. Liga 2021-2022 / Alle
Einsätze
0
/ 68
Startelf
0
/ 55
Tore
0
/ 14
Vorlagen
0
/ 18
Liga

Marc Schnatterer (* 18. November 1985 in Heilbronn-Neckargartach) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Er erlernte das Fußballspielen beim TSV Bönnigheim und wechselte in der Jugend zum SGV Freiberg. 2004 erreichte er mit Freiberg das Endspiel des DFB-Junioren-Vereinspokals, in dem man in Berlin mit 0:5 gegen Hertha BSC verlor. Bereits als A-Jugendlicher wurde er unter Trainer Willi Entenmann in die in der Oberliga Baden-Württemberg spielende erste Mannschaft des Vereins übernommen, brauchte aber ein Jahr, bis er dort zum Stammspieler wurde. In der Saison 2005/06 machte er auch mit sieben Saisontreffern auf sich aufmerksam und wechselte danach im Sommer 2006 zur zweiten Mannschaft des Karlsruher SC in die höhere Regionalliga Süd. Bei den Badenern konnte er sich jedoch nicht dauerhaft behaupten und kam in zwei Jahren auf 15 bzw. 22 Einsätze und insgesamt nur zwei Tore.

2008 wechselte er zum 1. FC Heidenheim 1846. In der nach der Ligareform nur noch viertklassigen Regionalliga Süd spielte er, auch wenn er häufig ausgewechselt wurde, in allen 34 Saisonspielen; mit sieben Treffern trug er zur Meisterschaft und damit zum Aufstieg in die 3. Liga bei. In seinem ersten Profijahr behauptete sich der offensive Mittelfeldspieler, der meist über die linke Seite kommt, im Stammaufgebot der Schwaben und in der Saison 2010/11 war er der einzige Spieler im Team, der alle 38 Saisonspiele bestritt und mit 12 Saisontoren war er zudem zweiterfolgreichster Torschütze. Das Jahr darauf begann er mit vier Toren in den ersten vier Spielen, zog sich dann aber in der fünften Partie einen Mittelfußbruch zu und fiel ein Vierteljahr aus. Nach seiner Rückkehr war er aber schnell wieder erfolgreich und wurde mit elf Toren bester Torjäger im FCH-Team.

In der Saison 2011/12 galt er auf seiner Position als der beste Spieler der dritten Liga. Am Ende der Saison 2013/14 stieg er mit dem FCH als Meister der 3. Liga in die 2. Fußball-Bundesliga auf. Schnatterer hatte mit 13 Toren dazu beigetragen. In Schnatterers erster Zweitligasaison 2014/15 trug er mit 11 Toren zum achten Tabellenplatz des FCH bei.

Sein Vertrag läuft bis 2021.

bisherige Clubs

07/2006 - 06/2008 Karlsruher SC II Mittelfeld
07/2004 - 06/2006 SGV Freiberg Mittelfeld
07/2003 - 06/2004 SGV Freiberg [A-Junioren] Mittelfeld
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P