Europapokal der Pokalsieger 1984/1985

Der Europapokal der Pokalsieger 1984/85 war die 25. Ausspielung des Wettbewerbs der europäischen Fußball-Pokalsieger. 32 Klubmannschaften nahmen teil, darunter 19 nationale Pokalsieger und 13 unterlegene Pokalfinalisten (Celtic Glasgow, AFC Wrexham, Fortuna Sittard, US Luxemburg, FC Barcelona, Steaua Bukarest, AE Larisa, AFD Trakia Plowdiw, Beşiktaş Istanbul, Wisła Krakau, Internationál Bratislava, Boldklubben 1903 und ÍBV Vestmannaeyjar). Albanien hatte erneut keine Mannschaft am Start. Titelverteidiger Juventus Turin hatte sich als italienischer Meister für den Europapokal der Landesmeister 1984/85 qualifiziert.Aus Deutschland waren DFB-Pokalsieger FC Bayern München, aus der DDR FDGB-Pokalsieger Dynamo Dresden, aus Österreich ÖFB-Cupsieger SK Rapid Wien und aus der Schweiz Cupsieger Servette Genf am Start.

Das Finale in De Kuip von Rotterdam gewann der FC Everton aus Liverpool mit 3:1 gegen Rapid Wien.

Torschützenkönige wurden der "Sowjet" Walerie Gassajew von Dynamo Moskau, der Schotte Andy Gray vom Titelträger FC Everton und der Tschechoslowake Antonín Panenka vom Finalisten Rapid Wien mit jeweils 5 Toren.

Modus

Die Teilnehmer spielten wie gehabt im reinen Pokalmodus mit Hin- und Rückspielen den Sieger aus. Gab es nach beiden Partien Torgleichstand, entschied die Anzahl der auswärts erzielten Tore (Auswärtstorregel). War auch deren Anzahl gleich fand im Rückspiel eine Verlängerung statt, in der auch die Auswärtstorregel galt. Herrschte nach Ende der Verlängerung immer noch Gleichstand, wurde ein Elfmeterschießen durchgeführt. Das Finale wurde in einem Spiel auf neutralem Platz entschieden. Bei unentschiedenem Spielstand nach Verlängerung wäre der Sieger ebenfalls in einem Elfmeterschießen ermittelt worden.

Die Hinspiele fanden am 18./19. September, die Rückspiele am 3./4. Oktober (Hamrun gegen Ballymena am 26. September) 1984 statt.
x Das Rückspiel fand in Osijek statt.
Ergebnis Hinspiel Rückspiel
SK Rapid Wien   5:2  Beşiktaş Istanbul 4:1 1:1
Ballymena United   1:3  Ħamrun Spartans 0:1 1:2
University College Dublin AFC   0:1  FC Everton 0:0 0:1
Wisła Krakau   7:3  ÍBV Vestmannaeyja 4:2 3:1
FC Bayern München   6:2  Moss FK 4:1 2:1
AFC Wrexham   (a)4:4  FC Porto 1:0 3:4
FC Metz   6:5  FC Barcelona 2:4 4:1
FK Dynamo Moskau   6:2  Hajduk Split 1:0 5:2 x
AS Rom   1:0  Steaua Bukarest 1:0 0:0
Boldklubben 1903   0:3  Fortuna Sittard 0:0 0:3
Malmö FF   3:4  Dynamo Dresden 2:0 1:4
AFD Trakia Plowdiw   5:1  US Luxemburg 4:0 1:1
Siófoki Bányász SE   1:3  AE Larisa 1:1 0:2
KAA Gent   1:3  Celtic Glasgow 1:0 0:3
APOEL Nikosia   1:6  Servette Genf 0:3 1:3
Internationál Bratislava   2:1  Kuusysi Lahti 2:1 0:0
Die Hinspiele fanden am 24. Oktober, die Rückspiele am 7. November 1984 statt.
x Das erste Rückspiel (0:3) wurde annulliert, da der Rapid-Spieler Weinhofer von einer Whisky-Flasche am Kopf getroffen wurde und verletzt ausscheiden musste. Dadurch wurde ein Wiederholungsspiel in Manchester durchgeführt.
Ergebnis Hinspiel Rückspiel
Fortuna Sittard   3:2  Wisła Krakau 2:0 1:2
AE Larisa   3:1  Servette Genf 2:1 1:0
AS Rom   3:0  AFC Wrexham 2:0 1:0
Internationál Bratislava   0:4  FC Everton 0:1 0:3
FK Dynamo Moskau   6:0  Ħamrun Spartans 5:0 1:0
FC Bayern München   4:3  AFD Trakia Plowdiw 4:1 0:2
Dynamo Dresden   3:1  FC Metz 3:1 0:0
SK Rapid Wien   4:1  Celtic Glasgow 3:1 1:0 x
Die Hinspiele fanden am 6. März, die Rückspiele am 20. März 1985 statt.
x Das Rückspiel fand in Tiflis statt.
Ergebnis Hinspiel Rückspiel
FC Everton   5:0  Fortuna Sittard 3:0 2:0
AE Larisa   0:1  FK Dynamo Moskau 0:0 0:1 x
FC Bayern München   4:1  AS Rom 2:0 2:1
Dynamo Dresden   3:5  SK Rapid Wien 3:0 0:5
Die Hinspiele fanden am 10. April, die Rückspiele am 24. April 1985 statt.
Ergebnis Hinspiel Rückspiel
FC Bayern München   1:3  FC Everton 0:0 1:3
SK Rapid Wien   4:2  FK Dynamo Moskau 3:1 1:1
FC Everton SK Rapid Wien
15. Mai 1985 in Rotterdam (De Kuip)
Ergebnis: 3:1 (0:0)
Zuschauer: 38.500
Schiedsrichter: Paolo Casarin (Italien Italien)
Rapid Wien
Neville Southall – Gary Stevens, Derek Mountfield, Kevin Ratcliffe Captain, Pat Van Den Hauwe – Trevor Steven, Peter Reid, Paul Bracewell, Kevin Sheedy – Andy Gray, Graeme Sharp
Trainer: Howard Kendall
Michael Konsel – Heribert Weber – Reinhard Kienast, Kurt Garger – Karl Brauneder, Leopold Lainer, Zlatko Kranjčar, Peter Hrstic, Rudolf Weinhofer (67. Antonín Panenka) – Peter Pacult (60. Johann Gröss), Hans Krankl Captain
Trainer: Otto Barić (Jugoslawien Jugoslawien)
 1:0 Andy Gray (58.)
2:0 Gary Stevens (73.)

3:1 Kevin Sheedy (85.)

2:1 Hans Krankl (84.)
gelbe Karte Gary Stevens gelbe Karte Heribert Weber
# Spieler Land Mannschaft Tore (11m)
1. Valeriy Gazzaev Russland  Dinamo Moskva 5 (1)
  Andy Gray Schottland  Everton FC 5 (0)
  Antonín Panenka Tschechien  Rapid Wien 5 (3)
4. Toni Kurbos Deutschland  FC Metz 4 (0)
  Peter Pacult Österreich  Rapid Wien 4 (0)
  Graeme Sharp Schottland  Everton FC 4 (0)
  Roland Wohlfarth Deutschland  Bayern München 4 (0)
8. Marek Banaszkiewicz Polen  Wisła Kraków 3 (0)
  Arthur Hoyer Niederlande  Fortuna Sittard 3 (0)
  Andrzej Iwan Polen  Wisła Kraków 3 (1)
  Hans Krankl Österreich  Rapid Wien 3 (1)
  Leo Lainer Österreich  Rapid Wien 3 (0)
  Raymond Xuereb Malta  Hamrun Spartans 3 (1)
14. Jean-Paul Brigger Schweiz  Servette Genève 2 (0)
  Igor Bulanov Russland  Dinamo Moskva 2 (0)
  Carrasco Spanien  FC Barcelona 2 (0)
  Fernando Gomes Portugal  FC Porto 2 (1)
  Georgi Georgiev Bulgarien  Trakia Plovdiv 2 (0)
  Jóhann Georgsson Island  ÍB Vestmannaeyja 2 (1)
  Francesco Graziani Italien  AS Roma 2 (0)
  Reinhard Häfner Deutschland  Dynamo Dresden 2 (2)
  Dieter Hoeneß Deutschland  Bayern München 2 (0)
  Wout Holverda Niederlande  Fortuna Sittard 2 (0)
  Vasiliy Karataev Russland  Dinamo Moskva 2 (1)
  Aleksandr Khapsalis Kasachstan  Dinamo Moskva 2 (0)
  John King Wales  Wrexham AFC 2 (0)
  Kazimierz Kmiecik Polen  AE Lárissa 2 (1)
  Robert Kok Niederlande  Servette Genève 2 (0)
  Stein Kollshaugen Norwegen  Moss FK 2 (0)
  Kostadin Kostadinov Bulgarien  Trakia Plovdiv 2 (2)
  Zlatko Kranjčar Kroatien  Rapid Wien 2 (0)
  Mats Magnusson Schweden  Malmö FF 2 (0)
  Frank McGarvey Schottland  Celtic FC 2 (0)
  Ralf Minge Deutschland  Dynamo Dresden 2 (0)
  Atanas Pashev Bulgarien  Trakia Plovdiv 2 (0)
  Hans Pflügler Deutschland  Bayern München 2 (0)
  Michael Rummenigge Deutschland  Bayern München 2 (0)
  Kevin Sheedy Irland  Everton FC 2 (0)
  Trevor Steven England  Everton FC 2 (0)
  Ivailo Stoinov Bulgarien  Trakia Plovdiv 2 (0)
  Jörg Stübner Deutschland  Dynamo Dresden 2 (0)
  Giannis Valaoras Griechenland  AE Lárissa 2 (0)
  Michał Wróbel Polen  Wisła Kraków 2 (0)
44. Krzysztof Adamczyk Polen  AE Lárissa 1 (0)
  Sergei Argudiaev Russland  Dinamo Moskva 1 (0)
  Klaus Augenthaler Deutschland  Bayern München 1 (0)
  Umberto Barberis Schweiz  Servette Genève 1 (0)
  George Beattie Nordirland  Ballymena United 1 (0)
  Paul Bracewell England  Everton FC 1 (0)
  Karol Březík Slowakei  TJ Internacionál Slovnaft Bratislava 1 (0)
  Petar Bručić Kroatien  Rapid Wien 1 (0)
  Calderé Spanien  FC Barcelona 1 (0)
  Mikhail Chesnokov Russland  Dinamo Moskva 1 (0)
  Hubert Cordiez Belgien  KAA Gent 1 (0)
  Michel Decastel Schweiz  Servette Genève 1 (0)
  Stjepan Deverić Kroatien  Hajduk Split 1 (0)
  Viðar Elíasson Island  ÍB Vestmannaeyja 1 (0)
  Lucien Favre Schweiz  Servette Genève 1 (0)
  Vladimir Fomichev Kasachstan  Dinamo Moskva 1 (0)
  Futre Portugal  FC Porto 1 (0)
  Torsten Gütschow Deutschland  Dynamo Dresden 1 (0)
  Adrian Heath England  Everton FC 1 (0)
  Barry Horne Wales  Wrexham AFC 1 (0)
  Peter Hrstic Österreich  Rapid Wien 1 (0)
  Jaime Magalhães Portugal  FC Porto 1 (0)
  Ulf Kirsten Deutschland  Dynamo Dresden 1 (0)
  Ludwig Kögl Deutschland  Bayern München 1 (0)
  Mirsad Kovačević Bosnien-Herzegowina  Beşiktaş 1 (0)
  Lothar Matthäus Deutschland  Bayern München 1 (1)
  Brian McClair Schottland  Celtic FC 1 (0)
  Paul McStay Schottland  Celtic FC 1 (0)
  Ian Moores England  APOEL Nikosia 1 (0)
  Stanislav Moravec Slowakei  TJ Internacionál Slovnaft Bratislava 1 (0)
  Norbert Nachtweih Deutschland  Bayern München 1 (0)
  Adam Nawałka Polen  Wisła Kraków 1 (0)
  Sebastiano Nela Italien  AS Roma 1 (0)
  Nikos Patsiavouras Griechenland  AE Lárissa 1 (0)
  Hans-Uwe Pilz Deutschland  Dynamo Dresden 1 (0)
  Boris Pozdnyakov Russland  Dinamo Moskva 1 (0)
  Roberto Pruzzo Italien  AS Roma 1 (1)
  Peter Reid England  Everton FC 1 (0)
  Jean-Philippe Rohr Frankreich  FC Metz 1 (1)
  Mikael Rönnberg Schweden  Malmö FF 1 (1)
  Bernd Schuster Deutschland  FC Barcelona 1 (0)
  James Steel Schottland  Wrexham AFC 1 (0)
  Metin Tekin Türkei  Beşiktaş 1 (0)
  René Thines Luxemburg  Union Luxembourg 1 (0)
  László Tieber Ungarn  Siófoki Bányász SE 1 (0)
  Toninho Cerezo Brasilien  AS Roma 1 (0)
  Markus Törnvall Finnland  FC Kuusysi 1 (0)
  Andreas Trautmann Deutschland  Dynamo Dresden 1 (0)
  Theo van Well Niederlande  Fortuna Sittard 1 (0)
  Zlatko Vujović Kroatien  Hajduk Split 1 (1)
P