SSV Ulm 1846

Stadt
89073 Ulm
Land
Adresse
Stadionstraße 17
Webseite
Gegründet
1846
Stadion
Club Foto
club kit photo
Kadergröße
26
Vereinsfarben
schwarz-weiß
Mitglieder
12.000
aktueller Marktwert
3,75 Mio €
Legionäre
2
Social Media
1x
1x
2x
11x
Kader
Transfers
Spieler & Club-Statistik
Nächste Spiele
Letzte Spiele
Vereinsinfo
Torwart
Christian Ortag
39
Christian Ortag
Spielposition Torwart
Alter 29
Nationalität
Lorenz Otto
1
Lorenz Otto
Spielposition Torwart
Alter 23
Nationalität
Marvin Seybold
12
Marvin Seybold
Spielposition Torwart
Alter 22
Nationalität
Abwehr
Thomas Geyer
6
Thomas Geyer
Spielposition Verteidiger
Alter 33
Nationalität
Johannes Reichert
5
Johannes Reichert
Spielposition Verteidiger
Alter 32
Nationalität
Tom Gaal
4
Tom Gaal
Spielposition Verteidiger
Alter 23
Nationalität
Sascha Risch
28
Sascha Risch
Spielposition Verteidiger
Alter 24
Nationalität
David Grözinger
27
David Grözinger
Spielposition Verteidiger
Alter 25
Nationalität
Philipp Strompf
32
Philipp Strompf
Spielposition Verteidiger
Alter 25
Nationalität
Bastian Allgeier
7
Bastian Allgeier
Spielposition Verteidiger
Alter 22
Nationalität
Mittelfeld
Lamar Yarbrough
25
Lamar Yarbrough
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 28
Nationalität
Julian Kudala
35
Julian Kudala
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 22
Nationalität
Philipp Maier
26
Philipp Maier
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 29
Nationalität
Lukas Ahrend
8
Lukas Ahrend
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 24
Nationalität
Andreas Ludwig
10
Andreas Ludwig
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 33
Nationalität
Max Brandt
23
Max Brandt
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 22
Nationalität
Nicolas Jann
21
Nicolas Jann
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 32
Nationalität
Dennis Chessa
11
Dennis Chessa
Spielposition Mittelfeldspieler
Alter 31
Nationalität
Sturm
Lennart Stoll
18
Lennart Stoll
Spielposition Stürmer
Alter 27
Nationalität
Léo Scienza
22
Léo Scienza
Spielposition Stürmer
Alter 25
Nationalität
Romario Rösch
43
Romario Rösch
Spielposition Stürmer
Alter 24
Nationalität
Moritz Hannemann
19
Moritz Hannemann
Spielposition Stürmer
Alter 26
Nationalität
Lucas Röser
9
Lucas Röser
Spielposition Stürmer
Alter 30
Nationalität
Felix Higl
33
Felix Higl
Spielposition Stürmer
Alter 27
Nationalität
Thomas Kastanaras
24
Thomas Kastanaras
Spielposition Stürmer
Alter 21
Nationalität
Chef-Trainer
Thomas Wörle
Thomas Wörle
Alter 42
Nationalität
Co-Trainer
Oliver Seitz
Oliver Seitz
Alter 43
Nationalität
Maximilian Knauer
Maximilian Knauer
Alter 35
Nationalität
Holger Betz
Holger Betz
Alter 45
Nationalität
Wintertransfers
Zugänge
Spieler
Letzter Verein
Geburtstag
Transferdatum
Marktwert
Letzter Verein / Transferdatum / Marktwert
player photo
Philipp Strompf
Abwehr
- 23.Apr.1998
Västerås SK
23.Apr.1998
01.Jan.2024
175 Tsd. €
Västerås SK
01.Jan.2024 175 Tsd. €
Abgänge
Spieler
Neuer Verein
Geburtstag
Transferdatum
Marktwert
Neuer Verein / Transferdatum / Marktwert
player photo
Dennis De Sousa Oelsner
Sturm
- 26.Jun.1996
Stuttgarter Kickers
26.Jun.1996
16.Jan.2024
75 Tsd. €
Stuttgarter Kickers
16.Jan.2024 75 Tsd. €
player photo
Tobias Rühle
Sturm
- 07.Feb.1991
FV Illertissen
07.Feb.1991
30.Jan.2024
125 Tsd. €
FV Illertissen
30.Jan.2024 125 Tsd. €
player photo
David Grözinger
Abwehr
- 08.Apr.1999
TSV Steinbach Haiger
08.Apr.1999
01.Feb.2024
125 Tsd. €
TSV Steinbach Haiger
01.Feb.2024 125 Tsd. €
Sommertransfers
Zugänge
Spieler
Letzter Verein
Geburtstag
Transferdatum
Marktwert
Letzter Verein / Transferdatum / Marktwert
player photo
Sascha Risch
Abwehr
- 13.Apr.2000
SV Meppen
13.Apr.2000
01.Jul.2023
175 Tsd. €
SV Meppen
01.Jul.2023 175 Tsd. €
player photo
Julian Kudala
Mittelfeld
- 18.Jan.2002
Stuttgart II
18.Jan.2002
01.Jul.2023
150 Tsd. €
Stuttgart II
01.Jul.2023 150 Tsd. €
player photo
Max Brandt
Mittelfeld
- 02.Jun.2001
FC Teutonia 05
02.Jun.2001
01.Jul.2023
125 Tsd. €
FC Teutonia 05
01.Jul.2023 125 Tsd. €
player photo
Tom Gaal
Abwehr
- 03.Mrz.2001
M'gladbach II
03.Mrz.2001
01.Jul.2023
75 Tsd. €
M'gladbach II
01.Jul.2023 75 Tsd. €
player photo
Felix Higl
Sturm
- 08.Jan.1997
VfL Osnabrück
08.Jan.1997
01.Jul.2023
175 Tsd. €
VfL Osnabrück
01.Jul.2023 175 Tsd. €
player photo
Bastian Allgeier
Abwehr
- 18.Feb.2002
Karlsruher SC
18.Feb.2002
01.Jul.2023
125 Tsd. €
Karlsruher SC
01.Jul.2023 125 Tsd. €
player photo
Lenn Jastremski
Sturm
- 24.Jan.2001
Bayern München II
24.Jan.2001
01.Jul.2023
- Leihe -
Bayern München II
01.Jul.2023 - Leihe -
player photo
Mert Tasdelen
Mittelfeld
- 23.Okt.1998
TSG Backnang
23.Okt.1998
03.Jul.2023
- ohne -
TSG Backnang
03.Jul.2023 - ohne -
player photo
Léo Scienza
Sturm
- 13.Sep.1998
1. FC Magdeburg
13.Sep.1998
05.Jul.2023
200 Tsd. €
1. FC Magdeburg
05.Jul.2023 200 Tsd. €
player photo
Thomas Kastanaras
Sturm
- 09.Jan.2003
VfB Stuttgart
09.Jan.2003
02.Jan.2024
- Leihe -
VfB Stuttgart
02.Jan.2024 - Leihe -
Abgänge
Spieler
Neuer Verein
Geburtstag
Transferdatum
Marktwert
Neuer Verein / Transferdatum / Marktwert
player photo
Bastian Allgeier
Abwehr
- 18.Feb.2002
Karlsruher SC
18.Feb.2002
30.Jun.2023
- Leihende -
Karlsruher SC
30.Jun.2023 - Leihende -
player photo
Marcel Schmidts
Mittelfeld
- 29.Jun.1994
Stuttgarter Kickers
29.Jun.1994
01.Jul.2023
125 Tsd. €
Stuttgarter Kickers
01.Jul.2023 125 Tsd. €
player photo
Hendrik Hansen
Abwehr
- 04.Nov.1994
- vereinslos -
04.Nov.1994
01.Jul.2023
75 Tsd. €
- vereinslos -
01.Jul.2023 75 Tsd. €
player photo
Mert Tasdelen
Mittelfeld
- 23.Okt.1998
SG Sonnenhof Großaspach
23.Okt.1998
04.Jul.2023
- Leihe -
SG Sonnenhof Großaspach
04.Jul.2023 - Leihe -
player photo
Simon Klostermann
Sturm
- 14.Jun.2000
SGV Freiberg
14.Jun.2000
05.Jul.2023
100 Tsd. €
SGV Freiberg
05.Jul.2023 100 Tsd. €
player photo
Stefan Ilic
Abwehr
- 06.Jul.2002
SSV Reutlingen
06.Jul.2002
06.Jul.2023
- ohne -
SSV Reutlingen
06.Jul.2023 - ohne -
player photo
Christoph Maier
Sturm
- 16.Sep.1999
TSV Steinbach Haiger
16.Sep.1999
21.Jul.2023
- Leihe -
TSV Steinbach Haiger
21.Jul.2023 - Leihe -
player photo
Finn Paul
Mittelfeld
- 12.Sep.2004
SSV Ehingen-Süd
12.Sep.2004
25.Jul.2023
25 Tsd. €
SSV Ehingen-Süd
25.Jul.2023 25 Tsd. €
player photo
Patrick Dulleck
Sturm
- 15.Feb.1990
1. FC Düren
15.Feb.1990
01.Aug.2023
100 Tsd. €
1. FC Düren
01.Aug.2023 100 Tsd. €
player photo
Marco Hingerl
Mittelfeld
- 03.Mai.1996
Türkgücü München
03.Mai.1996
28.Aug.2023
100 Tsd. €
Türkgücü München
28.Aug.2023 100 Tsd. €
Club Statistik
Heim Auswärts Alle
Gespielt 16 17 33
Siege 9 9 18
Unentschieden 5 3 8
Verloren 2 5 7
Heim Auswärts Alle
Pro Spiel Total Pro Spiel Total Pro Spiel Total
Tore 1.8 28 1.5 26 1.6 54
Gegentore 0.9 15 1.1 19 1 34
Gelbe Karten 2 32 2.4 41 2.2 73
Rote Karten 0 0.1 1 0 1
Spiele ohne Gegentore 0.4 7 0.4 7 0.4 14
Ecken 5.9 94 5.2 88 5.5 182
Fouls 11.5 184 12.5 212 12 396
Abseits 2.1 34 1.8 30 1.9 64
Schüsse gesamt 10.4 167 9 153 9.7 320
Schüsse auf das Tor 5.1 82 3.5 60 4.3 142
Spieler Statistik
 
Spielerausfälle & Karten

Spielerausfälle und Verletzungen

Spieler
club logo
6 Aug
club logo
19 Aug
club logo
22 Aug
club logo
25 Aug
club logo
2 Sep
club logo
17 Sep
club logo
24 Sep
club logo
30 Sep
club logo
3 Okt
club logo
6 Okt
club logo
15 Okt
club logo
22 Okt
club logo
28 Okt
club logo
5 Nov
club logo
12 Nov
club logo
25 Nov
club logo
2 Dez
club logo
9 Dez
club logo
16 Dez
club logo
19 Dez
club logo
21 Jan
club logo
24 Jan
club logo
27 Jan
club logo
3 Feb
club logo
10 Feb
club logo
17 Feb
club logo
24 Feb
club logo
2 Mrz
club logo
10 Mrz
club logo
16 Mrz
club logo
30 Mrz
club logo
7 Apr
club logo
13 Apr
Andreas Ludwig
Bastian Allgeier
Christian Ortag
David Grözinger
Dennis Chessa
Dennis De Sousa Oelsner
Felix Higl
Johannes Reichert
Julian Kudala
Lamar Yarbrough
Lenn Jastremski
Lennart Stoll
Lorenz Otto
Lucas Röser
Lukas Ahrend
Léo Scienza
Max Brandt
Moritz Hannemann
Nicolas Jann
Philipp Maier
Philipp Strompf
Romario Rösch
Sascha Risch
Thomas Geyer
Thomas Kastanaras
Tobias Rühle
Tom Gaal

Geburtstage
keine bevorstehenden Geburtstage
3. Liga 2023/2024
21.Apr.2024
- 19:30
SSV Ulm 1846
- -
SSV Jahn Regensburg
3. Liga 2023/2024
28.Apr.2024
- 16:30
SC Freiburg II
- -
SSV Ulm 1846
3. Liga 2023/2024
04.Mai.2024
- 14:00
SSV Ulm 1846
- -
Viktoria Köln
3. Liga 2023/2024
11.Mai.2024
- 14:00
Borussia Dortmund II
- -
SSV Ulm 1846
3. Liga 2023/2024
18.Mai.2024
- 13:30
SSV Ulm 1846
- -
SC Verl
3. Liga 2023/2024
13.Apr.2024
- 14:00
SSV Ulm 1846
2 0
Preußen Münster
3. Liga 2023/2024
07.Apr.2024
- 19:30
Hallescher FC
0 2
SSV Ulm 1846
3. Liga 2023/2024
30.Mrz.2024
- 14:00
SSV Ulm 1846
2 2
Erzgebirge Aue
3. Liga 2023/2024
16.Mrz.2024
- 14:00
Dynamo Dresden
0 0
SSV Ulm 1846
3. Liga 2023/2024
10.Mrz.2024
- 19:30
SSV Ulm 1846
2 0
SV Sandhausen
3. Liga 2023/2024
02.Mrz.2024
- 14:00
TSV 1860 München
0 1
SSV Ulm 1846
3. Liga 2023/2024
24.Feb.2024
- 14:00
SSV Ulm 1846
0 0
FC Ingolstadt
3. Liga 2023/2024
17.Feb.2024
- 14:00
Rot-Weiss Essen
0 2
SSV Ulm 1846
3. Liga 2023/2024
10.Feb.2024
- 14:00
SSV Ulm 1846
3 1
Waldhof Mannheim
3. Liga 2023/2024
03.Feb.2024
- 14:00
VfB Lübeck
1 1
SSV Ulm 1846
mehr laden spinner
Der SSV Ulm 1846 Fußball e. V., weiterhin allgemein bekannt als SSV Ulm 1846, ist ein Fußballverein aus der schwäbischen Stadt Ulm. Er entstand 2009 durch Abspaltung der Fußballabteilung vom Gesamtverein SSV Ulm 1846. Die Vereinsfarben des im Volksmund „die Spatzen“ (nach dem Ulmer Spatz) genannten Klubs sind wie die Ulmer Stadtfarben Schwarz und Weiß. Der Verein, der als Fußballabteilung des Muttervereins in der Saison 1999/2000 in der Bundesliga spielte und nach der dritten Insolvenz 2014 in der fünftklassigen Oberliga Baden-Württemberg und in der viertklassigen Regionalliga Südwest antrat, spielt inzwischen in der 3. Liga.
Geschichte
VorgängervereineDer SSV Ulm 1846, dem der heutige Verein bis 2009 als Fußballabteilung angehörte, entstand 1970 durch Fusion der beiden Vereine TSG Ulm 1846 und 1. SSV Ulm 1928. Näheres zur Historie und den weiteren Vorgängervereinen findet sich im Artikel zum SSV Ulm 1846.

TSG Ulm 1846

Anfang des Jahres 1893 führte ein Ulmer Gymnasiallehrer den Ulmern das Fußballspiel vor. Im November 1894 entstand daraufhin im Privatturnverein Ulm eine Fußballabteilung. Zunächst trug man bis zum Beitritt in den Verband süddeutscher Fußballvereine im Jahr 1904 nur Privatspiele aus. Am 15. Mai 1909 spalteten sich die Fußballer vom Privatturnverein ab und gründeten den Ulmer FV 1894. Ab 1912 spielte der bereits in dieser Zeit in schwarz-weißer Spielkleidung auflaufende Verein in der A-Klasse. Gegner waren meist bayerische Vereine. Später wurde der Ulmer FV durch einige Jahre in der Gauliga und der Teilnahme am Tschammer-Pokal überregional bekannt. In seinen Reihen spielten unter anderem der Halbstürmer Erwin Schädler, der 1937 und 1938 insgesamt vier Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft bestritt, sowie die vom Süddeutschen Fußball-Verband zu Auswahlspielen im Rahmen des Bundespokals eingesetzten Walter Vollweiler oder Georg Wurzer. Der Ulmer FV 1894, der 1939 mit dem TB 1846 Ulm und der SpVgg Ulm 1889 zur TSG Ulm 1846 fusioniert worden war, und dann der Nachfolgeverein spielten 1934 bis 1936 und nach dem direkten Wiederaufstieg 1938 bis zum Abbruch der Meisterschaft im März 1945 in der Gauliga.

Nach dem Krieg war ein Großteil der Sportstätten zerstört oder von der Besatzungsmacht beschlagnahmt worden. 1946 wurde die TSG Ulm Meister der Landesliga und stieg in die im Jahr zuvor neu geschaffene Oberliga Süd auf. Der Verein spielte von 1946 bis 1949, in der Saison 1952/53, von 1958 bis 1961 sowie 1962/63 in der Oberliga und stiegen mehrmals in die II. Division ab. In der letzten Oberligasaison vor Einführung der Fußball-Bundesliga belegten die Ulmer Platz 8. Sie qualifizierten sich damit für die als Unterbau zur Bundesliga eingerichtete Regionalliga. Der erneuten Zweitklassigkeit in der Regionalliga ab dem Jahr 1963 folgte zwei Jahre später der Abstieg in die 1. Amateurliga. 1967 musste die TSG Ulm, die sich nun anstatt dem Fußball verstärkt dem Breitensport zuwandte, sogar in die 2. Amateurliga absteigen, ehe 1969 der Wiederaufstieg gelang.

1. SSV Ulm 1928

Der 1924 gegründete SV Schwaben Ulm war zuvor von der B-Klasse bis in die höchste deutsche Fußballklasse aufgestiegen und spielte dort gegen Mannschaften wie den 1. FC Nürnberg oder den FC Bayern München bereits vor mehreren tausend Zuschauern. Nach dem Zusammenschluss zum 1. SSV Ulm wurde im Jahr 1930 die Kreisligameisterschaft errungen, 1931 gelang der Aufstieg in die oberste Spielklasse, die Bezirksliga Bayern. 1933 qualifizierte man sich für die neu geschaffene Gauliga Württemberg, der man bis 1942 angehörte und in dieser Zeit zweimal Vizemeister wurde. In der letzten Saison vor Kriegsende spielte der SSV Ulm erneut in der Gauliga, trug jedoch aufgrund des Krieges nur vier Spiele aus, ehe der Spielbetrieb im März 1945 eingestellt wurde.

Nach Kriegsende startete der 1. SSV Ulm recht erfolgreich und wurde 1946 Vizemeister der Landesliga. Bedingt durch zahlreiche Spielerabgänge stieg man 1949 in die Bezirksklasse, die später in 2. Amateurliga umbenannt wurde, ab. Nach dem Wiederaufstieg in die 1. Amateurliga 1954 wurde man Württembergischer Meister, was zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur II. Division berechtigte. Nach dem verpassten Aufstieg errang man 1956 die Vizemeisterschaft. 1957 wurde der 1. SSV Ulm Württembergischer Pokalsieger.

Gründung und erste Jahre des SSV Ulm 1846

Platzierungen 70er Jahre
Spielzeit Liga Platz
1970/71 1. Amateurliga Nordwürttemberg 3.
1971/72 1. Amateurliga Nordwürttemberg 1.
1972/73 1. Amateurliga Nordwürttemberg 1.
1973/74 1. Amateurliga Nordwürttemberg 2.
1974/75 1. Amateurliga Nordwürttemberg 4.
1975/76 1. Amateurliga Nordwürttemberg 5.
1976/77 1. Amateurliga Nordwürttemberg 1.
1977/78 1. Amateurliga Nordwürttemberg 1.
1978/79 Oberliga Baden-Württemberg 1.
1979/80 2. Bundesliga Süd 16.

Aufstieg am Saisonende Abstieg am Saisonende

Der SSV Ulm 1846 resultierte aus dem Zusammenschluss der beiden größten Sportvereine Ulms, der Turn- und Sportgemeinde Ulm 1846 und dem 1. Schwimm- und Sportverein Ulm, am 5. Mai 1970. Mit über 8300 Mitgliedern entstand der damals größte Sportverein Deutschlands.

Mit der Fusion der Großvereine erwartete das Umfeld einen raschen Aufstieg. In der ersten Saison 1970/71 belegte die Mannschaft in der 1. Amateurliga nur Platz 3. In den beiden folgenden Spielzeiten wurde zwar die Meisterschaft gewonnen, aber der Aufstieg verpasst. Die nächsten Jahre bescherten den zweiten, vierten und fünften Rang. 1976/77 sowie 1977/78 war man wieder Meister, schaffte aber den Aufstieg erneut nicht.

Zur Saison 1978/79 wurden die Amateuroberligen als Unterbau zur 2. Liga Süd deutschlandweit eingeführt. Als Zusammenschluss der vorher existierenden vier Amateurligen Nordwürttemberg, Schwarzwald-Bodensee, Südbaden und Nordbaden wurde die Oberliga Baden-Württemberg gegründet. Dadurch entfiel die zur Ermittlung des Aufsteigers in die 2. Liga Süd bis dahin notwendige Aufstiegsrunde. Für die neu gegründete Liga qualifizierten sich die jeweils fünf bestplatzierten Mannschaften aus den vier baden-württembergischen Amateurligen, darunter der SSV Ulm 1846 als Vorjahresmeister der 1. Amateurliga Nordwürttemberg. Mit vier Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten 1. Göppinger SV wurde Ulm gleich in der Premierensaison Meister der Oberliga und stieg erstmals in die 2. Bundesliga auf.

Zurück im Profifußball

Nach über 22 Jahren im Amateurfußball feierte man am 1. Spieltag mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken die Rückkehr in den deutschen Profifußball, wo sich die Mannschaft im Anschluss bis zur Winterpause im vorderen Tabellendrittel festsetzte. Am 3. Oktober 2023 war das Donaustadion beim Spiel gegen den TSV 1860 München das erste Mal seit dem Jahr 2000 ausverkauft. 17.000 Zuschauer sahen einen 1:0-Erfolg des SSV Ulm. Da das heimische Donaustadion allerdings über keine Rasenheizung verfügte, musste der Klub ab Ende November für die Heimspiele während der Wintermonate in die beim Lizenzierungsverfahren als Ausweichstadion angegebene Aalener Centus Arena umziehen. Bei der Rückkehr ins heimische Stadion bezwang man am 29. Spieltag den SV Sandhausen mit 2:0 und eroberte überraschend die Tabellenführung nachdem die Mannschaft zuvor sieben Spiele lang ungeschlagen blieb.

Erfolge
MeisterschaftserfolgeDeutscher Amateurmeister: 1996
Meister der Fußball-Regionalliga: 1998 (Staffel Süd) und 2023 (Staffel Südwest)
Meister der Oberliga Baden-Württemberg: 1979, 1982, 1983, 1986, 1993, 1994, 2012, 2016

Pokalerfolge

WFV-Pokalsieger: 1949 (als TSG Ulm 1846), 1957 (als 1. SSV Ulm 1928), 1982, 1983, 1992, 1994, 1995, 1997, 2018, 2019, 2020, 2021 (Rekordpokalsieger)
DFB-Pokal-Viertelfinale: 1981/82

Fanszene
Seit Ende der 1990er Jahre gibt es eine offizielle Fanfreundschaft der Spatzen-Anhänger mit Fans von Rot-Weiß Oberhausen. Freundliche Kontakte werden auch mit Fans des VfR Aalen gepflegt. Der größte Ulmer Rivale ist der SSV Reutlingen, doch auch Anhänger des 1. FC Heidenheim 1846 und des VfB Stuttgart sind in Ulm äußerst ungern gesehen. Ebenfalls als brisant ist das Verhältnis zur Fanszene der Stuttgarter Kickers und, aufgrund der Fanfreundschaft zu Oberhausen, des MSV Duisburg zu bezeichnen. In der Vergangenheit gab es teils schwerste Ausschreitungen zwischen Fans des SSV Ulm und Unterstützern des SSV Reutlingen.In der Fanszene gibt es teilweise rechtsextreme Tendenzen und rechte Hooligans. Im Mai 2019 griffen mehrere Rechtsextreme eine Romafamile an. Vier der Täter konnten der Fanszene des SSV Ulm zugeordnet werden. Trotz Prozess erhielten die Täter vorerst kein Stadionverbot, weswegen die Vereinsführung vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma stark kritisiert wurde.

„Dieses menschenverachtende Verbrechen bei der Vereinsführung zu ignorieren macht uns ganz einfach fassungslos. Man stelle sich vor, der gleiche Vorfall hätte sich gegenüber der jüdischen Minderheit ereignet, dann wäre ein anderes Verhalten zu Tage getreten von der Vereinsführung. Holocaust heißt eindeutig auch Vernichtung einer halben Million Sinti und Roma im NS-besetzten Europa. Und die Verantwortung einer Vereinsführung muss hier die gleiche sein.“

Zudem existieren Gruppenfotos von Fangruppierungen, auf denen unter anderem der Hitlergruß gezeigt wird.

P