Union holt ein 2:2 in Stuttgart gegen den VfB

Trotz zweimaligem Rückstand

… kommt Union in Stuttgart wieder zurück und erkämpft sich eine tolle Ausgangsposition für das Rückspiel am Montag in der Alten Försterei.

Union steht mit einem Bein in der Bundesliga, die Aufstiegschance ist jetzt zum Greifen nah! Das 2:2 in Stuttgart ist gefühlt mehr als die halbe Miete. Denn der Zweitliga-Dritte hat gezeigt, dass er gnadenlos effektiv sein kann und keinen Leistungsunterschied zu Bundesligist Stuttgart offenbart. Klasse! Union-Trainer Urs Fischer: „Das war eine tolle Leistung von uns. Sich über 90 Minuten hinten reinstellen, wäre nicht aufgegangen.“

Bei beiden Gegentoren sieht Unions Marvin Friedrich nicht gut aus. Beim 0:1 grätscht er ins Leere gegen Donis, dessen Rückpass spitzelt Gentner aus zehn Metern rein (42.). Doch Friedrich lässt sich nicht hängen. Kurz nach dem Anstoß schlägt er einen langen Ball in die Spitze, Andersson verlängert per Kopf. Abdullahi nimmt die Kugel technisch stark an, aus elf Metern versenkt er im rechten Eck – 1:1 (43.).

Auch im dritten Tor hängt Friedrich mit drin. Er verliert an der Mittellinie das Laufduell gegen Gomez, grätscht dann in dessen Schuss am Strafraum und fälscht mit Kopf und Fuß den Trudel-Ball ins Tor ab zum 1:2 (51.). Doch Friedrich zeigt wieder Größe! Dritte Ecke Union, unbedrängt steigt er hoch und köpft den erneuten Ausgleich zum 2:2 (68.) Doppelkopf von Friedrich: Erst hinten reingefälscht, dann vorne reingeköpft!

Völlig entfesselt stürmt Friedrich zum Jubeln in die Fankurve zu den knapp 4000 Eisernen. Er sagt nach Abpfiff: „Endlich mein erstes Saisontor, und noch ein wichtiges.“

Am kommenden Montag 20:30 ist das Rückspiel in der „Alten Försterei“

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P