Testspiel: FC Augsburg – Dynamo Dresden 1:2

In der Länderspielpause gewann der FC Augsburg im Testspiel gegen die SG Dynamo Dresden 2:1 (2:1).

Neben den Profis, die nicht mit den Nationalmannschaften unterwegs waren, durften auch einige Nachwuchs-Spieler gegen den Zweitligisten aus Dresden ran.

Dynamo Dresden startete bissig in das Spiel und lieferte die erste Großchance direkt in der siebten Minute. Erich Berko setzte sich gegen Philipp Max durch und legte den Ball kunstvoll mit der Hacke auf Linus Wahlqvist ab. Mit einem Kracher setzte er den Ball an Gregor Kobels Pfosten. Manuel Baums Elf konnte ihre erste gefährliche Situation erst in der 16. Minute herausspielen: Christoph Janker, der im Testspiel als Rechtsverteidiger agierte, spielte einen langen Pass auf André Hahn, der den Ball an die Latte setzte.

Der FCA kam danach immer besser in das Spiel. Hahn machte allen voran Druck auf die Abwehr der Sachsen. In der 21. Minute legte Max nach einem fantastischen Seitenwechsel von Hahn auf  Jonathan Schmid ab, der Hahn den Ball in den Strafraum vorbereitete, doch von der Dresdner Abwehr in letzter Sekunde abgeblockt wurde. Nur wenige Sekunden später musste Tim Boss dann erstmals hinter sich greifen. Wie im Spiel gegen Hannover 96 zeigte wieder einmal André Hahn seine Qualitäten als Torvorbereiter. Mit dem richtigen Blick fand der Mittelfeldspieler Jonathan Schmid, der den Ball eiskalt verwandelte.

Das Spiel bestimmte von nun an Augsburg. U19-Eigengewächs Maurice Malone erhöhte folgerichtig in der 31. Minute auf 2:0. Rückkehrer Jeffrey Gouweleeuw flankte auf André Hahn, der den Ball zu Malone in den Strafraum chippte. Malone setzte sich in der Drehung gegen den Dresdner Innenverteidiger Dario Dumic durch und baute die Führung aus.

Die SG hatte zu diesem Zeitpunkt jedoch auf keinen Fall aufgegeben. Baris Atik eroberte den Ball im Mittelfeld, setzte sich gegen die überraschte Augsburger Verteidigung durch und legte den Ball für Linus Wahlqvist auf. Wahlqvist verwandelte unhaltbar den 1:2-Anschlusstreffer (36.). Fast hätten die Sachsen den FCA noch mit dem Ausgleich in die Kabine geschickt. Elegant legte Berko mit der Hacke auf Rico Benatelli ab, doch der verlor vor dem Tor den Überblick und schoss den Ball weit über den Kasten (38.).

Schlagabtausch in der zweiten Hälfte

Beide Mannschaften rangen in Halbzeit zwei um den nächsten Treffer. So hätte der eingewechselte Jan-Ingwer Carlsen-Bracker die Augsburger Führung in der 51. Minute erhöhen können. Der Verteidiger stand allein vor Tim Boss, doch traf das Dresdner Tor nicht. Auch Dynamo bemühte sich um das nächste Tor und den Ausgleich. Erich Berko stand ebenfalls allein vor dem Tor, überlegte aber zu lang, so dass Jeffrey Gouweleeuw den Pass auf Justin Löwe abwehren konnte (63.).

Beide Mannschaften lieferten sich über die zweite Hälfte einen Schlagabtausch. Augsburgs Nachwuchs-Neuzugang Seong-Hoon Cheon dribbelte in der 71. Minute die Dresdner Verteidigung schwindlig, legte den Ball perfekt auf den eingewechselten Stefano Russo ab, doch der scheiterte am Dresdner Torhüter. Insgesamt fünf Spieler aus dem Nachwuchs des FC Augsburg durften im Testspiel in der WWK ARENA Profiluft schnuppern und halfen dem FC Augsburg damit zum 2:1-Sieg gegen Dynamo Dresden.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P