Laut kicker.de wurde Markus Schubert zum Spieler des Tages gewählt.

Der Dank der Mitspieler nach dem 1:0-Auswärtssieg beim VfL Bochum galt vor allem Schlussmann Markus Schubert. Der 20-Jährige hielt Dynamo über die gesamten 90 Minuten im Spiel. Selbst aussichtsreich positioniert scheiterte die halbe VfL-Elf an ihm. “Das war spielentscheidend, genauso wie der Elfmeter” befand Kapitän Marco Hartmann. Stand das Eigengewächs unlängst noch in der Kritik, legte sich Trainer Maik Walpurgis bereits bei seinem Dienstantritt vor zwei Wochen auf Schubert als Nummer 1 fest. Der zahlt das Vertrauen mit starker Leistung zurück.

Schubert hat das Vertrauen des Trainers und das hat sich am 7. Spieltag bezahlt gemacht.

Wir finden sowas von verdient..