Auf dem Tri­kot trägt er die Num­mer 1 schon seit 2016 – jetzt ist er es auch zwi­schen den Pfos­ten…

Mar­kus Schu­bert (19) löste beim 3:2-Sieg in Bie­le­feld den nach sei­ner Knie-OP wie­der fit­ten Mar­vin Schwä­be (22) als Num­mer 1 im Dy­na­mo-Tor ab.

Ich habe ein Ge­spräch mit Mar­vin ge­habt“, er­klärt Trai­ner Uwe Neu­haus (58). „Er konn­te die Ent­schei­dung zwar ver­ste­hen, aber we­ni­ger ak­zep­tie­ren. Weil es auch um seine Zu­kunft geht.

Schwä­be, der bis zu sei­ner Ver­let­zung im Ja­nu­ar an­dert­halb Jahre im Tor der Schwarz-Gel­ben ge­setzt war, ist bis Sai­son­en­de nur aus­ge­lie­hen.

Der U21-Eu­ro­pa­meis­ter geht nach der Sai­son wahr­schein­lich zu­rück nach Hof­fen­heim, wo er noch bis 2019 unter Ver­trag steht. Klar, dass er sich des­halb zei­gen will.

Neu­haus weiß: „Die Si­tua­ti­on ist nicht ein­fach für ihn. Aber auch er muss im Trai­ning wei­ter daran zie­hen. Viel­leicht kommt wie­der der Mo­ment.“

Wann wäre das?

Der Trai­ner: „Schu­bi kann sich mor­gen beim Auf­ste­hen das Sprung­ge­lenk ver­dre­hen oder über­mor­gen den Fin­ger bre­chen. Es pas­sie­ren die dolls­ten Dinge. Und dafür muss sich jeder vor­be­rei­ten. Das gilt für alle.