DFB-Pokal gegen Rödinghausen in der ersten Hauptrunde

Uwe Neuhaus hat lange darüber nachgedacht: “Ich muss mir überlegen, wer es sich verdient hat. Ich muss die absolute Überzeugung haben, dass die Mannschaft, die auf dem Platz steht, nicht zur gewinnen kann, sondern mit 100 Prozent in die Partie geht.

Möglicherweise wird Niklas Kreuzer auf der rechten Außenbahn spielen.
Der 25-Jährige spielte in der Meisterschaft der 2. Liga bislang keine Rolle. Ebenso wie Aias Aosman, auch er könnte im zum Aufgebot gehören. Patrick Möschl und Sascha Horvath sind in der Offensive im Gespräch.

Fest steht aber, dass Markus Schubert das Tor hüten wird.

Schubi braucht weiter Praxis, ihm wird jedes Spiel gut tun“, so Uwe Neuhaus.

Nicht dabei sein wird Jannik Müller, der wegen Fußproblemen passen muss.

Es ist der Fuß, an dem er vor einiger Zeit eine größere Verletzung hatte“, erklärt Uwe Neuhaus : “Aber nichts Schwerwiegendes. Ich hoffe, dass er nächste Woche wieder ins Training einsteigen kann.

Eine B-Elf wird nicht zum Einsatz kommen

Es ist immer noch ein Plichtspiel“, markiert der Trainer.

Im Pokal kann man auf kurzem Weg viel erreichen und es geht um jede Menge Geld.

Gegen den Viertligisten Rödinghausen wird es also vermutlich keine B-Elf geben, denn zu viel Risiko kann schnell ins Auge gehen.