Ransford Königsdörffer unterzieht sich einer Meniskus-Operation

Meniskus-Operation bei „Ransi“

Dynamo-Profi Ransford Königsdörffer hat sich im Spiel in Wiesbaden eine Meniskus- und Kapselverletzung im rechten Knie zugezogen, muss operiert werden!

„Eine solche Verletzung am letzten Spieltag ist natürlich bitter. Nichtsdestotrotz überwiegen bei mir die positiven Gedanken nach dieser sowohl für den Verein als auch für mich erfolgreichen Aufstiegssaison“, sagte der Offensivmann nach der MRT-Untersuchung im Uniklinikum.

Wann und wo der operative Eingriff erfolgt, wird in den kommenden Tagen entschieden.

Ob Königsdörffer zum Trainingsauftakt für die kommende Saison Mitte Juni schon wieder dabei sein kann, ist fraglich. „Ich werde aus der tollen Saison die Kraft für die Reha ziehen, um nach der Sommerpause so schnell wie möglich wieder mit meinen Teamkollegen auf dem Platz zu stehen“, erklärte er.

Sportchef Ralf Becker zur Verletzung des Youngsters: „Ransi hat eine fabelhafte Saison gespielt, deren Ende so natürlich nicht nur für ihn persönlich einen bitteren Beigeschmack hat. Wir sind aber froh, dass die Verletzung nicht noch schlimmer ausgefallen ist, wünschen ihm einen optimalen Heilungsverlauf und werden ihn bei seiner Reha bestmöglich unterstützen.“

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P