Ralf Minge soll bereits in der kommenden Woche Schritt für Schritt wieder in den Job als Sportgeschäftsführer bei Dynamo Dresden einsteigen.

Zuletzt musste der 57-Jährige wegen eines Erschöpfungssyndroms pausieren. Interimsgeschäftsführer Kristian Walter hatte bereits im Trainingslager Minges baldige Rückkehr angekündigt, ließ da jedoch noch den Zeitpunkt offen.

Minge hatte sein Amt seit März ruhen lassen und eine längerfristige Reha absolviert. Nach Vereinsangaben litt er an einer “schweren Viruserkrankung mit einem daraus resultierenden Erschöpfungszustand”. Um sich von der schweren Viruserkrankung zu erholen, bekam Minge von Dynamo “alle Zeit der Welt”. In strategische Entscheidungen blieb die Vereinslegende auch in ihrer Abwesenheit involviert. Nun soll Minge in der kommenden Woche also zurück sein.

Ralf ist für Dynamo unheimlich wichtig. Entscheidend ist einzig und allein, dass er vollständig genesen zurückkommt.

sagt SGD-Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig