Ralf Becker wird neuer Sportchef von Dynamo

Der frühere Hamburg-Chef Ralf Becker wechselt zum designierten Zweitliga-Absteiger

Der designierte Zweitliga-Abstieger Dynamo Dresden hat einen neuen Sportchef gefunden. Der ehemalige HSV-Funktionär Ralf Becker wechselt zu den Sachsen, die am letzten Zweitliga-Spieltag nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt haben. Damit wird der 49-Jährige Nachfolger von Ralf Minge, der den Verein nach fast sieben Jahren zum Saisonende verlässt.
Wir haben uns bei unserem Auswahlprozess in den zurückliegenden Wochen intensiv mit verschiedenen Bewerbern beschäftigt und uns am Ende einstimmig für unseren Wunschkandidaten entschieden, weil wir davon überzeugt sind, mit Ralf Becker in den kommenden Jahren unsere Ziele im sportlichen Bereich zu erreichen“, sagte Dresdens Aufsichtsratschef Jens Heinig.
Der 49-Jährige zeigte sich trotz des Absturzes in die 3. Liga “total heiß auf diese Aufgabe” und “freue mich, sie zusammen mit allen Mitarbeitern und Fans anzupacken“. Becker: “Ich werde mich nun so schnell wie möglich einarbeiten und mir zunächst zusammen mit dem Cheftrainer einen Überblick darüber verschaffen, wie wir schnellstmöglich einen Kader für die 3. Liga zusammenstellen können, der zum Verein passt, die Menschen begeistern und unsere Ziele verwirklichen kann.
Becker arbeitete zuletzt beim HSV, wo er im vergangenen Jahr nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga gehen musste. Zuvor war er in zwei Jahren lang in verantwortlicher Position bei Holstein Kiel aktiv.
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt
dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P