Patrick Möschl wechselt von Dynamo nach Magdeburg

Vertrag bis Saisonende: Dresdens Möschl zieht es nach Magdeburg

Beim Drittligisten Magdeburg erhält Möschl einen bis zum Saisonende befristeten Vertrag. Der Österreicher, der links wie rechts auf dem Flügel spielen und auch auf den Außenverteidiger-Positionen eingesetzt werden kann, lief in der aktuellen Spielzeit nur viermal für Dynamo Dresden auf. „Patrick passt in unser Anforderungsprofil und kann uns in den verbleibenden Partien auf unserem Weg weiterhelfen“, sagt Magdeburgs Sportlicher Leiter Maik Franz in einer Pressemitteilung des aufnehmenden Vereins.

Möschl, der aus Saalfelden an der deutschen Grenze stammt, kam 2017 von der SV Ried zu Dynamo Dresden und absolvierte 33 Pflichtspiele für die SGD.

In dieser Saison reichte er aber nur für vier Einsätze beim Zweitliga-Schlusslicht, Verletzungsprobleme bremsten den 26-Jährigen zusätzlich aus. „Ich werde die Zeit bei Dynamo Dresden immer als eine besondere in Erinnerung behalten“, wird der Spieler auf der Dynamo-Website zitiert. „Dennoch möchte man als Fußballer natürlich immer die größtmögliche Spielpraxis erhalten. Mit dem Wechsel nach Magdeburg erhoffe ich mir die Chance auf höhere Einsatzzeiten.“

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P