Nürnberg entlässt Canadi – Club-Legende übernimmt

Der 1. FC Nürnberg hat die Reißleine  gezogen und sich von Trainer Damir Canadi getrennt.

Die Franken haben nur eines der vergangenen neun Pflichtspiele gewonnen. Nach dem teilweise desolaten Auftritt beim 1:3 (0:3) beim VfL Bochum am Montagabend, rangiert der Bundesliga-Absteiger nur auf 11 Tabellenplatz..

Als Interimstrainer springt Club-Legende Marek Mintal ein, der aktuell die Nürnberger U21 in der Regionalliga betreut. Mintal und sein Assistent Ahmet Koc werden am Sonntag gegen den Tabellenzweiten Arminia Bielefeld auf der Bank sitzen.

"Wir haben uns nach der Rückkehr aus Bochum zusammengesetzt, die Situation selbstkritisch und ehrlich analysiert und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es der richtige Schritt ist, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Sportvorstand Robert Palikuca. "Wir danken Damir Canadi und seinem Co-Trainer Erik Orie für ihren Einsatz für den Club und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Gute."

Die Entscheidung hatte sich abgezeichnet. "Es war ein offenes Gespräch, in dem wir die Entwicklungen kritisch bewertet haben und am Ende der Meinung waren, dass es im Interesse des Vereins ist, der Mannschaft einen neuen Impuls zu geben", sagte Canadi laut Mitteilung.

Es ist bereits die fünfte Trainerentlassung in dieser Zweitliga-Saison. Zuletzt hatte sich Nürnbergs Mit-Absteiger Hannover 96 am Wochenende von Mirko Slomka getrennt.

Canadi hatte Altmeister Nürnberg erst nach dem Abstieg aus dem Oberhaus im Sommer übernommen. Für den 49 Jahre alten Österreicher war es die erste Trainerstation in Deutschland. Zuvor war der ehemalige Mittelfeldspieler hauptsächlich in seiner Heimat und zuletzt in Griechenland bei Atromitos Athen tätig gewesen.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P