Dynamo muss in der nächsten Zeit auf Stammtorhüter Marvin Schwäbe verzichten. Der 22-Jährige hatte im Trainingslager in Marbella eine Meniskusläsion im rechten Knie erlitten und muss operiert werden.

Schwäbe absolvierte als einziger Dresdner Spieler bislang alle Ligaspiele der laufenden Saison 2017/18. “Es ist sehr bitter, dass unser Stammtorhüter vor dem Start in die restliche Rückrunde ausfällt. Wir werden in Abstimmung mit den Ärzten und unseren Physiotherapeuten alles Mögliche tun, damit Marvin schnell zwischen die Pfosten zurückkehren kann”, so Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus.

“Mit Markus Schubert und Patrick Wiegers haben wir aber zum Glück zwei hervorragende Torhüter, die den Ausfall von Marvin kompensieren können”, erklärte er weiter.

Schwäbe reiht sich damit in die Liste der Langzeitverletzten beim den Sachsen ein. Sören Gonther und Pascal Testroet befinden sich aktuell im Reha-Training nach ihren Kreuzbandrissen.