Dynamofans bei Amateurclubs nach Absage in Fürth

Während sich die meisten Fans wieder auf den Heimweg machten nachdem die Partie gegen Greuther Fürth wegen Sturmwarnung abgesagt wurde, schmiedeten etwa 250 von ihnen einen Alternativplan und suchten nach Fußballspielen in der Nähe.

So geschehen beim ASV Vach. Der Bayernligist, rund sechs Kilometer vom Sportpark Ronhof, dem eigentlichen Stadion, entfernt beheimatet, durfte sich über rund 50 Überraschungsgäste freuen, die es sich spontan zur Aufgabe gemacht hatten, den ASV in der Partie gegen die SpVgg Jahn Forchheim lautstark zu unterstützen. Die Vacher, vor diesem Spieltag Tabellenletzter in der Nordstaffel, hatten den auf Platz 16 rangierenden Jahn zu Gast, siegten dank des Supports der sächsischen Reisegruppe mit 2:1 und kletterten auf Rang 17. Auch die Feierlichkeiten nach der Partie ließen sich die Dresdner Fans nicht entgehen. Sie übernahmen kurzerhand die Heimkabine und stimmten gemeinsam mit der Mannschaft lautstarke Fangesänge an.

Der Vacher Abteilungsleiter Jürgen Walthier erzählte gegenüber Nordbayern.de: “Ich erhielt den Anruf eines Dresdner Fans, der fragte, ob bei uns gespielt wird. Als ich das bejaht habe, sagte er: Dann kommen wir zu euch.”

Und alle waren vom schwarz-gelben Besuch positiv angetan: “Die Dynamo-Fans standen schon beim Aufwärmen hinter unserem Tor. Nach dem Abpfiff waren sie in der Kabine, haben LaOla gemacht und mit den Jungs gesprochen”, erinnert sich Walthier.

200 DRESDNER ZU GAST IN BAYREUTH

Noch mehr Dynamofans entschieden sich für den Besuch des Regionalligaspiels SpVgg Bayreuth gegen Bayern München II. Sie feuerten die ebenfalls in Schwarz-Gelb spielenden Bayreuther an, die gegen den Tabellenführer als krasser Außenseiter in die Partie gegangen waren.

Doch auch hier sorgte der dynamische Support scheinbar für einen Motivationsschub. Die Oberfranken gewannen sensationell mit 2:0 gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern und fügten den Münchnern damit die erst dritte Saisonniederlage zu. Außerdem konnten die Fans auf Abwegen gleich die neue überdachte Gegengerade im Hans-Walter-Wild-Stadion mit einweihen und wie das Bayreuther Tagblatt berichtet, machten die Dynamofans ordentlich Stimmung gegen die Bayern.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P