Dynamo verleiht Osman Atilgan an Hansa Rostock

„Die Jungs sind alle lieb“, lacht er. „Und ein bisschen heimisch fühle ich mich schon an der Ostsee.“ Atilgan ist in Nordenham (bei Oldenburg) an der Nordsee aufgewachsen, wechselte 2017 nach Dresden.

Dort konnte sich das Talent noch nicht durchsetzen, er hofft auf Spiele in der 3. Liga. „Ich versuche, mich weiterzuentwickeln und so viel Spielzeit wie möglich mitzunehmen, um stärker nach Dresden zurückzukommen.“

Interessant: Der Sohn von Hansas Co-Trainer Uwe Ehlers – Dynamo-Verteidiger Kevin Ehlers (18) – war Atilgans erster Ansprechpartner. „Ich habe ihn gefragt, wie Rostock ist, bevor ich mich entschieden habe. Ich saß in der Dynamo-Kabine neben ihm, war vorher auch mit ihm im Internat. Er hat gesagt, es ist eine schöne Stadt und ein Top-Verein.“

Minge: „Für uns kommt nicht in Frage, Osman ganz abzugeben. Wir erwarten uns noch einiges von ihm. Im Sinne seiner Weiterentwicklung haben wir uns mit ihm und seinem Berater zusammengesetzt, denken über eine Ausleihe nach.“

 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P