Dynamo spielt im Testspiel gegen den Halleschen FC 0:0

Dynamos Coach Cristian Fiel, der in den letzten drei Liga-Partien auf dieselbe Startformation gesetzt hatte, nutzte den Test, um allen zur Verfügung stehenden Ersatzspielern Einsatzzeit zu gewähren.

So feierte auch Kapitän Marco Hartmann nach über zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback. Trotz einiger guter Chancen der Dynamos gelang kein eigener Treffer. Auf der anderen Seite verlebte Patrick Wiegers auch einen eher ruhigen Nachmittag

Ich bin zufrieden mit der Partie, weil viele Spieler, die wenig Spielzeit hatten, 90 Minuten in die Knochen bekamen. Das ist wichtig, dass es schwer ist, weiß ich auch, weil sie einfach nicht im Rhythmus sind„, sagte Trainer Cristian Fiel zur Partie am wohl letzten heißen Sommertag des Jahres. „Halle hat mit vielen Stammspielern agiert, daher war es gut. Ich wollte, dass alle ans Maximum gehen. Das haben alle gemacht.“

Kapitän Hartmann konnte seine ersten 45 Minuten seit dem Test Ende Juni gegen Nordhausen absolvieren, was den Coach besonders freute, aber: „Mit ihm müssen wir behutsam umgehen. Ich warte bei Marco ab, wie er sich fühlt„, will der Trainer weitere Belastungen mit dem 31-Jährigen abstimmen, um ihn nicht zu verheizen. Behutsam heißt auch: Nach der Länderspielpause in Bochum ist „Harti“ noch keine Option.

 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P