Dynamo holt Sven Müller vom Halleschem FC

Neuer Tormann für die SGD!

Dynamo Dresden hat sich die Dienste von Sven Müller (26) gesichert. Der Keeper kommt vom Halleschen FC und unterschrieb bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Er wird mit der Rückennummer 1 auflaufen.

Das gab Dynamo am Donnerstagnachmittag bekannt. Sportgeschäftsführer Ralf Becker (51) erklärte: „Mit Sven Müller haben wir einen erfahrenen Drittligatorwart verpflichtet. Er hat gezeigt, dass er auf einem starken Niveau spielen kann und bringt alles mit, was wir uns für diese Position wünschen. Er hat ein hohes Verantwortungsbewusstsein, ist reaktionsschnell und selbstbewusst im Spiel. Wir trauen ihm zu, eine entscheidende Rolle bei uns einzunehmen.

Müller, der mit der Nummer eins aufläuft, sagte: „Der Verein ist mit der Wucht seiner Fans und der großen Tradition eine echte Hausnummer im deutschen Fußball. Das hat mich an diesem Wechsel sehr gereizt. Ich werde mein Bestes geben, um ein wichtiger Faktor in der kommenden, hoffentlich erfolgreichen Spielzeit zu werden.

Der gebürtige Kölner wurde von 2004 an bis 2018 bei den Geißböcken ausgebildet und durfte am 10. September 2016 sogar einmal in der Bundesliga ran. Damals blieb er beim 0:0 gegen den VfL Wolfsburg ohne Gegentor. Es sollte jedoch sein bis heute erster und letzter Einsatz in Deutschlands Fußball-Eliteklasse gewesen sein.

Zwar stand er für die FC-Profis auch im DFB-Pokal am 20. August 2016 gegen den Berliner Vertreter BFC Preußen (7:0) zwischen den Pfosten, weitere Einsätze kamen aber nicht dazu. So verließ der frühere deutsche U15-Nationaltorwart seine Heimatstadt im Sommer 2018 und schloss sich dem Karlsruher SC an, wo er sich allerdings nicht gegen Benjamin Uphoff (28) durchsetzen konnte und deshalb nur viermal in mehr als zwei Jahren spielen durfte.

P