Am Donnerstag unterschrieb der Linksverteidiger von Zulte Waregem bei den Schwarz-Gelben einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020

Sein Vertrag gilt sowohl für die 2. Bundesliga als auch für die Bundesliga. Für die SGD wird Hamalainen mit der Rückennummer 31 auflaufen.

“Brian ist ein erfahrener und zweikampfstarker Außenverteidiger mit gutem Stellungsspiel und einer ausgeprägten Antizipation für die jeweilige Spielsituation. Er verfügt über ein klares Passspiel und einen sehr guten linken Fuß, den er bei Offensivaktionen und Standards zur Geltung bringen kann”, lobt Kristian Walter, Dynamos-Interims-Sportchef den 29 Jahre alten Neuzugang.

“In Dresden wird Fußball gelebt, davon konnte ich mich bei einem Besuch hier im Stadion selbst überzeugen”, sagte Hamalainen bei seiner Vorstellung. Gleichzeitig nannte er die “klare Philosophie” des Clubs, die ebenfalls ausschlaggebend für seinen Wechsel gewesen sei.

Der 29-Jährige wurde in Dänemark geboren und wechselte 2003 zu Lyngby BK. Dort debütierte er mit 18 Jahren für den zweifachen Dänischen Meister in der höchsten Spielklasse Dänemarks. Anschließend spielte er ab 2011/12 für den belgischen Erstligisten Zulte Waregem. Später folgte sein Wechsel zum KRC Genk, ehe er nach Waregem zurückkehrte.

Der Abwehrspieler durchlief sämtliche dänischen Auswahlmannschaften von der U16 bis zur U21.

Hamalainen ist bereits der vierte Neuzugang der Schwarz-Gelben. Zuvor hatte Dynamo Dresden für die Spielzeit 2018/19 Jannis Nikolaou, Dario Dumic und Patrick Ebert verpflichtet.