Rund um die Partie am 18. September (ab 18:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 HD) haben viele Anhänger von Dynamo Dresden in Sozialen Medien kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten für HSV-Fans angeboten.

Das Spiel, das auf einen Dienstagabend fällt, war eigentlich für vergangenen Samstag angesetzt worden, konnte jedoch nicht stattfinden, da wegen der Ausschreitungen in Chemnitz nicht genug Polizeikräfte zur Verfügung gestanden hatten.

Um die Kommunikation der beiden Fanlager zu erleichtern, führten Dynamo und der HSV gemeinsam den Hashtag #Auswaertsbett ein.

HSV: “Durch die eingeschränkten Rückreisemöglichkeiten nach der neu angesetzten Partie bei der SG Dynamo Dresden wollen wir zusammen mit der SGD den Fans über den Twitter-Hashtag #Auswaertsbett die Möglichkeit geben, Unterkünfte anzubieten, zu suchen und zu finden.

Das Gespür der Fans ist großartig. Wir finden die Kreativität und die Hilfsbereitschaft unter den Anhängern beider Clubs einfach bemerkenswert. Was da in den zurückliegenden Tagen im Netz entstanden ist, verdient großen Respekt und zeigt, wozu auch die Soziale Medien im positivsten Sinne in unserer Gesellschaft beitragen können“, erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born.