Dynamo Dresden verliert 0:2 gegen Hannover 96

Im 4. Heimspiel kann Dynamo auch dieses mal keine Punkte holen

Erneute Pleite für Dynamo Dresden. Das Team von Trainer Cristian Fiel unterlag Hannover 96 mit 0:2. Der Bundesliga-Absteiger setzte sich dank des dritten Saisonsieges etwas von den Abstiegsrängen ab. Vor 23 359 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion trafen Julian Korb (72.) und Cedric Teuchert (89.) für die Niedersachsen, die damit vorerst ins Tabellen-Mittelfeld sprangen. Dresden steckt nach der vierten Saisonniederlage dagegen wieder mitten drin im Abstiegskampf.

Es ist ein hart umkämpftes Match im Rudolf-Harbig-Stadion. Hannover 96 und Dynamo Dresden schenken sich in den Zweikämpfen keinen Ball, vergeben aber jeweils vorm gegnerischen Tor auf beiden Seiten Großchancen.

In Halbzeit 1 war Hannover die bessere Mannschaft, kann aber aus den Vorteilen keinen Gewinn erziehlen. Mit klarem Chancenplus der Gäste war die Nullnummer zur Pause für Dynamo eher schmeichelhaft.

In der Anfangsphase waren die 96’er spielbestimmend und hatten zwei gute Gelegenheiten, eine frühe Führung zu erzielen. Doch sowohl Genki Haraguchi (6.) als auch Marvin Ducksch (11.) scheiterten an Dynamo-Keeper Kevin Broll.

Ein Schuss von Florian Ballas, den Hannovers Schlussmann Ron-Robert Zieler über die Latte lenkte (23.) – das war Dynamos Offensivausbeute im ersten Durchgang. Danach wieder Hannover: Waldemar Anton verfehlte per Kopf (39.), Emil Hansson aus der Distanz (41.).

Doppelter Platzverweis

In der 65.Minute kochten schließlich die Emotionen über. An der Seitenlinie auf Höhe der Mittellinie streiten sich Dresdens Kapitän Niclas Kreuzer und Hannovers Außenverteidiger Miiko Albornoz um den Ball bei einem Einwurf. Albornoz hält den Ball in der Hand, geht meckernd mit der Brust voran auf Kreuzer zu, woraufhin dieser ihm eine Kopfnuss gibt – direkt vor den Augen des vierten Offiziellen!

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel komplett offen, Chancen gab es auf beiden Seiten. Hannovers Marc Stendera (58.) traf die Latte. Wenig später wurde Dresdens Niklas Kreuzer nach einem Kopfstoß gegen Miiko Albornoz (65.) vom Platz gestellt. Auch der bereits verwarnte Schwede musste mit Gelb-Rot vorzeitig runter. Keine zehn Minuten später trifft Julian Korb nach einer spektakulären Ballannahme zum 1:0. Eine Schlussoffensive durch Dynamo gab es nicht. 96 legte sogar noch nach. Cedric Teuchert (89.) sorgte schließlich für die Entscheidung.

Fazit:
Hannover 96 gewinnt verdient mit 2:0 bei Dynamo Dresden und feiert damit wichtige Punkte in Sachsen und überholt Dynamo in der Tabelle. Dynamo vorerst auf Platz 13, was sich aber am Sonntag noch ändern kann.

Rudolf Harbig Stadion 05.Okt.2019 13:00
Dynamo Dresden
0 2
Hannover 96
05.Okt.2019 13:00
Rudolf Harbig Stadion
SGD
0
2
H96
Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P