Brieske Senftenberg unterliegt Dynamo Dresden nur knapp mit 3:4

Dynamo Dresden hat am Mittwochabend ein Testspiel beim brandenburgischen Landesligisten FSV Glückauf Brieske/Senftenberg gewonnen.

Vor gut 1000 Zuschauern hat der FSV Glückauf Brieske/Senftenberg am Mittwochabend im Testspiel nur knapp gegen die SG Dynamo Dresden mit 4:3 verloren.
In Senftenberg waren alle Blicke auf Justin Löwe gerichtet. Das Freundschaftsspiel im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Vereinsgeburtstag kündigt der FSV Glückauf bei Facebook mit „Ein Löwe kehrt zurück“ an. Von 2005 bis 2010 spielte Justin Löwe im Brieske-Nachwuchs, an der Sportschule in Dresden reifte er dann zum Zweitliga-Profi.

Osman Atilgan (45. Minute), Baris Atik (54.), Niklas Kreuzer (67.) und Jannik Müller (86.) erzielten auf der „Elsterkampfbahn“ die Tore für den Zweitliga-Zwölften.

Maximilian Schurig (52./77.) und Moritz Scholz (72.) trafen für die Gastgeber.

Nach dem Spiel ging es für die Dynamo-Profis in die Sommerpause.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

dynamofanseite verwendet Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.
P